Reisebericht: Norwegian Jade - westl. Mittelmeer & Kombination mit Städtetour - April/Mai 2016

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reisebericht: Norwegian Jade - westl. Mittelmeer & Kombination mit Städtetour - April/Mai 2016

      :moin1: und Hallo zusammen,

      wie der Titel schon verrät, ist es nicht nur eine Kreuzfahrt gewesen die wir gemacht haben, sondern wir haben es als Pauschalreise "Städtetour- und Kreuzfahrtkombinationsreise" gebucht und sind seit Montagabend wieder zurück.
      Ich möchte euch gerne davon berichten und euch mit auf die Reise nehmen :ahoi:
      Wir flogen am frühen Samstagmorgen mit der Eurowings in Düsseldorf ab und landeten bereits um 8.50 Uhr in Barcelona. Leider bei bedecktem Himmel und grauen dicken Wolken, aus denen es während der Busfahrt über das Flughafengelände auch noch tröpfelte.... =52= Der Wetterbericht den ich im Vorfeld gesehen hatte, hatte sich mit dem schlechten Wetter leider von Freitag auf unseren Samstag verschoben......Aber das sollten auch die einigen Wolken sein, die wir während der ganzen Reise gesehen haben =00tanzgruppe00=

      In der Pauschalbuchung war auch eine Stadtrundfahrt incl. die wurde direkt ab Airport durchgeführt und brachte uns 2 Std. die ersten Eindrücke vonBarcelona nah und uns danach zum Hotel. Es war eigentlich ganz gut so und man bekam schon etwas zu sehen.

      Unser Hotel war das "Silken Diagonal" und ein wirklich stylisches und schönes Hotel mit außergewöhnlichen Zimmern. Die Club Zimmer (wir bekamen ein kostenloses Upgrate =0= ) waren wie "Kästen" vorstehend aus der Fassade und hatten an beiden Seiten von Boden bis zur Decke eine komplette Glasfront. Das Badezimmer war ebenfalls nur mit einer Glasfront vom Schlafbereich getrennt (WC natürlich mit geschlossener Tür ;) ) Das Hotel wurde vom RV ausgesucht und gebucht, aber wir waren damit super zufrieden. Der Hop on/off Bus hatte zudem seine Haltstelle direkt gegenüber dem Hotel und wurde von uns am nächsten Tag ausgiebig genutzt.

      Wir waren zwar ziemlich früh im Hotel, konnten aber die Zimmer schon beziehen. Danach wurden schnell die Walkingschuhe angezogen und los ging es. Der 1. Weg führte uns zur Sagrada Familia, da wir für den nächsten Morgen um 9.30 Uhr die Tickets vorbestellt hatten, wollten wir die Entfernung abschätzen und den nächsten Tag etwas planen. In 20 min. waren wir zu Fuß dort und schauten uns alles schon mal von außen an..... auch die Schlangen die bereits am Ticketschalter und Eingangsbereich standen.

      .....hmmmm irgendwie kann ich zur Zeit keine Fotos über Picr hochladen, es lädt und lädt und lädt.......

      Es geht jetzt aber selbst zwei Fotos dauern soooooo lange.....





      Aber hier gibt es schon mal einen kleinen Einblick aus dem noch bewölktem Barcelona während der Stadtrundfahrt









      Und hier ein Blick in unser Zimmer 205 und die "Kästen" von außen

      Dann liefen wir also zur Sagrada Familia







      Entdeckten dort auch die niedlichen grünen Sittiche, woher kamen die mir nur so bekannt vor ;)







      Und machten uns weiter auf den Weg nach Sant Pau, einem wirklich beeindruckenden Krankenhaus. Die 8 € Eintritt waren es wirklich wert. Ein toller Bau im katalanischen Jugendstil. Der Ursprung kommt wohl schon aus dem Jahr 1401, es war eine Stadt in der Stadt als die ursprünglich 6 Krankenhäuser zusammen gelegt wurden. Es wurd 48 "Pavillions" geplant, letzendlich wurden aber nur 27 gebaut.



      Heute befindet sich den Räumlichkeiten ein Wissens- und Kulturzentrum.











      Ein wirklich toller Tipp zur Besichtigung, den wir aus dem WDR von Wunderschön hatten.



      Abends folgten wir dem Tippder Reiseleiterin in der Nähe des Hotels die "kleine Rambla" entlang zu laufen und dort zu Abend zu essen. Wir haben ein nettes Lokal gefunden uns lecker gegessen.















      Ein Blick von der Dachterrasse unseres Silken Diagonal Hotels rundete den 1. Tag in Barcelona perfekt ab.

      Morgens schien dann schon die Sonne in unser Zimmer und so blieb es auch die ganzen 9 Tage =0=

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von bina.63 ()

    • Ich hatte im Vorfeld für 9.30 Uhr Tickets incl. Audioführer bestellt. Der Hop on/off Bus startete seine Tour genau um 9 Uhr ab Hoteleingang, so dass wir diesen super nutzen konnten um zur Sagrada Familia zu fahren. Wir gingen erstmal gegenüber in den Park und wollten den Blick auf die Kathedrale genießen.













      Wir wurden schon laut singend und pfeifend begrüßt und gingen anschließend zum Eingangsbereich um die Audioführer abzuholen.



      Irgendwie wusste ich gar nicht, wo ich zuerst hinsehen sollte. Die Fassade war so detailiert, so außergewöhnlich



      Es klappte alles prima mit nur ganz geringer Wartezeit. Als wir später raus kamen, sahen die Schlangen schon anders aus.....

      Im Innenraum angekommen verschlägt es einem erstmal die Sprache =00wow00= dieses Licht- und Farbenreflexe, die Säulen, alles einfach nur beeindruckend schön =26=


















      Wir sind mit dem Audioführer eine ganz Zeit rumgelaufen und haben uns alles angesehen.











      Es war auch noch nicht so voll, wie wir befürchtet hatten. Wir verließen den Bereich der Sagrada Familia und setzten unsere Fahrt mit dem Hop on/off Bus weiter fort.



      Das Krankenhaus San Pau sahen wir dann heute auch im strahlenden Sonnenschein, was für eine Kulisse =0=









      Der nächste Stopp war der Park von Gaudi, allerdings sahen wir uns nur einige Bereiche von außen an. Geplant war evtl. der nächste Tag morgens schon vor 8 Uhr dort zu sein...(zerschlug sich allerdings da wir nicht so früh aufgestanden sind)

      Wir ließen uns weiter durch die schöne Stadt treiben, liefen über die Rambla,setzten uns am unteren Ende in der Nähe der Columbussäule in ein Restaurant und schauten den Leuten zu.













      Wir fuhren mit dem Glasaufzug für 1 Euro auf die Außenplattform der Arenas de Barcelona


      Tagesausklang war dann in Barcelonetta am Strand. Das Wetter war einfach perfekt und wir genossen die Temperaturen und den leichten Wind dort.



      Ach ja wir haben natürlich auch das Ein oder Andere gegessen und



      Es war alles sehr lecker und der Service in Barcelona nett und freundlich



      Pizza in der La Trattoria, aber nicht an der Arenas de Barcelona sondern gegenüber vom Hotel. Es scheint eine Kette zu sein.



      Sonntag in Barcelonetta.... die Idee hatten wohl viele.....







      Am nächsten Morgen nach einem Frühstück im Vienna gegenüber dem Hotel machten wir uns mit einem Ehepaar der Truppe mit dem Taxi auf dem Weg zum Hafen.

      Fazit für Barcelona: eine tolle und absolut sehenswerte Stadt. Die knapp 2,5 Tage waren zwar schon eine ganze Menge aber wir hätten doch noch 1-2 Tage brauchen können. es hat uns sehr gut gefallen.

      Wir nutzen somit nicht den recht späten Transfer zum Schiff, wie wir nachher hörten war es auch die richtige Entscheidung. Für 30 € wurden wir entspannt direkt vor die NCL Jade gefahren und gingen dann auf diese tolle Tour.......


      Ein ganz dickes Dankeschön nochmal an @lazyharry für die tolle Routenkarte. Im Fotobuch bekommt sie eine ehrenvolle Doppelseite =00wow00=

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von bina.63 ()

    • Toller Reisebericht @bina.63. Bei vielen Bildern schwelge ich in Erinnerung. =giveheart= Vielen Dank dafür.
      Sehe ein Bild von dem Restaurant „La Tagliatella“. Wart ihr da auch essen?

      bina.63 schrieb:

      woher kamen die mir nur so bekannt vor
      Tja, daß möchte ich auch mal wissen. ;)
      Viele Grüße

      Marija
      __________________________________________________________________________________________

      Reiseberichte:
      Celebrity Summit - Kl. Antillen - Nov/Dez 2015 Norwegian Jade - östl. Mittelmeer - Juni 2016 TUI Mein Schiff 6 - Mittelamerika - Nov/Dez 2017 Norwegian Jade - Minicruise - Juni/Juli 2018
    • Irgendwas ist hier durcheinander...... auf einmal war der Text doppelt ????

      Nun gut ich habe ihr gelöscht und antwort dir jetzt nochmal @RuM
      Ja wir waren im La Trattoria essen, aber nicht in der alten Arena sondern gegenüber vom "TorreAgbar" der ja direkt neben unserem Hotel war. Es war lecker aund nett dort.
      LG
      Bin

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von bina.63 ()

    • hmmm der 2. Teil von gestern ist nicht mehr da =00schock00= jetzt stimmt es wieder..... dann geht es jetzt mal an Bord :ahoi:
      Wir waren schon um 11.30 Uhr im Hafen und der Check in ging soooo schnell. Da wir durch eine zweite Buchung jetzt Bronze Status hatten, durften wir auch einen separaten Schalter. Es ging aber überall so schnell, da waren so viele Schalter geöffnet. Die Crew war wirklich vorbereitet. Wir gingen an Bord und sahen uns erstmal in Ruhe um. Wir hatten das Gefühl noch fast alleine zu sein, es war alles so leer.






















      Es war ja vorher die "Pride of Hawai" und wirklich sehr farbenfroh mit dem "Aloha" =00wow00= es hat uns wirklich gut gefallen. Wir gingen dann erstmal ins Büffetrestaurant und unseren Teller dann an Heck. Das sollte auch wieder unser Lieblingsplatz werden!

      Unsere Kabine war schon um 13.30 Uhr fertig und wir waren neugierig auf die Außenkabine auf Deck 5. Von der Größe her war sie o.k. und hatte ausreichend Stau- und Schrankfläche. Das Bad war dreigeteilt, mit einer Schiebetür für den WC Bereich. Wir hatten ja bis vor unserer Kanarenkreuzfahrt im Januar immer nur Innenkabinen. Im Januar dann eine Balkon- und jetzt eine Außenkabine. An den Balkon kann man sich schon gewöhnen....









      Wir wurden so gar auf Deutsch begrüß!



      Am Nachmittag gab es, wie soll es bei den Amerikanern auch anders sein ein richtiges Barbecue (kurz: BBQ)









      Hinter uns "parkte" die 2. Costa ein :ahoi:
      So langsam wurde es dämmerich und wir sahen den Sonnengang an Deck, danach gingen wir zur Show. Die uns auch gut gefallen hat, das können die Amerikaner wirklich sehr gut.







      Wir drehten weiter noch einige Orientierungsrunden auf dem Schiff, denn der nächste Tag war ja kein Seetag. Wahrscheinlich musste der Kapitän eh schon abbremsen, denn der Weg nach Palma de Mallorca war ja nicht weit. Am nächsten Morgen um 8 Uhr hieß es Freigabe und wir konnten die Stadt erobern. Aber erstmal ein schönes Frühstück am Heck genießen.







      Vom Schiff wurde für 15 € ein Shuttle angeboten der die Gäste nach Palma rein fuhr. Zu dem Bus wollten wir eigentlich schon laufen... es sprach uns auf dem kurzen Weg eine Dame an, die wohl nicht vom Schiff war, am Hafenausgang gäbe es für 1,5 € einen öffentlichen Bus der den Airport als Ziel hat, aber durch die Stadt fährt. Der Bus kam auch ziemlich schnell und wir waren flott in Palma. Stiegen in der Nähe der Festung aus und liefen durch die Altstadt bis zum Rathaus.











      Dort setzten wir uns in ein Kaffee direkt vor dem riesigen Olivenbaum. Die Temperaturen waren super angenehm und wir setzten unsen Bummel durch die Stadt weiter fort. Wir überlegten kurz ob sich der Hop on/off Bus für uns lohnt, entschieden uns aber dagegen. Zum Ende unserer Runde setzten wir uns unterhalb der Kathedrale in den Schatten.








      Danach hatten wir den Blick auf den Hafen, es lagen inzwischen 8 Kreuzfahrtschiffe in Palma!!! =33= Die Rückfahrt mit der Linie 1 zurück zum Hafen klappte auch wieder ohne Probleme und erneut für 1,50 €. Ein perfekter Tag in Palma de Mallorca. Wir konnten am Nachmittag noch etwas das Schiff genießen und liefen pünktlich um 17 Uhr aus.

      Wie ihr auf der tollen Seekarte sehen könnt, ist der nächste Tag ein Seetag nach Valetta auf Malta - dann mal Schiff :ahoi:

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von bina.63 ()

    • :moin: ,
      vielen Dank für den sehr interessanten Reisebericht. Die Sendung von Wunderschön über Barcelona hatte ich damals auch gesehen, da bekommt man immer tolle Tipps. Die Sagrada Familia ist für mich eine Art Weltwunder, wirklich ganz toll. Freue mich schon auf die Fortsetzung.
      LG von Gerlinde
      Bisher: 4 x :aida: 1 x :ncl: 7 x :tui: 1x :rci: 2 x :msc: 3 x :x:
    • Vielen Dank Gerlinde, ich denke morgen geht's weiter
      LG
      Bina

      Dann geht es los zum Seetag. Morgens ein leckeres Frühstück mit Meerblick am Heck und danach haben wir uns etwas Zeit für das Schiff genommen.





      Ich möchte euch einige Bereiche zeigen.....
































      Der Tag verlief ganz ruhig und entspannt. Hier und dort mal etwas Livemusik, leckeres Essen und mal ein Glas Wein in der Sonne und den Abend dann im Theater ausklingen lassen.



      So schön kann Urlaub sein =26=
      Für den nächsten Morgen stellten wir uns den Wecker auf 6.30 =182= um das Einlaufen in Valletta nicht zu verpassen..... es war wirklich sehr schön in den Naturhafen einzufahren.



















      Wir waren nicht das einzige Schiff. Eine Schiff der Oceania Cruises lag bereits im Hafen. Wir gingen erstmal an Deck zum Frühstück und starteten zeitig in die Stadt. Die Liegezeiten waren nur bis 16 Uhr, also alle Mann an Bord um 15.30 Uhr =33= aber das sollte uns reichen.
      Die Jade lag direkt am Ausgang vom Hafenbereich und wir liefen los ins Richtung Aufzug zum Upper Barrakka Gardens. Einer schönen gepflegten Grünanlage mit tollem Ausblick auf den Hafen und die NCL Jade.





















      Danach liefen wir eine Außenrunde und dann ins Stadtzentrum um uns einiges anzusehen. Es gab sehr schöne, aber auch verfallene Gebäude und viele schöne Holzbalkone. Wie wir sie auch schon in La Laguna auf Teneriffa gesehen haben.









      ...oder vielleicht einen Palazzo auf Malta besitzen.....











      Nach unserer Runde zu Fuß entschieden wir uns, eigentlich waren wir schon auf dem Rückweg zum Schiff, dann doch noch für eine Tour mit dem Hop on/off Bus. Wir fuhren die "South Route" mit folgenden Attraktionen:

      1. Valletta Waterfornt Terminus (Change For North Route)
      2. Tarxien (Temples & Hypogeum)
      3. Vittoriosa Waterfront - Maritime Museum
      4. Marsaxlokk - Fishing Village ... hier hätte ich sehr gerne Fisch gegessen...
      5. Ghar Dalam Cave & Museum
      6. Blue Grotto - A natural cave with crystal blue waters
      7. Hagar Qim Temples & Mnajdra Temples
      8. Valletta - Phoenicia Hotel
      9. Valletta - War Museum & Fort St Elmo
      10. Valletta - Malta Experience & Knights Hospital

















      Ein sehr schönes Städtchen





      Die Tour war recht interessant. Allerdings stiegen wir nicht mehr aus, es war uns dann doch zu knapp. Nach 2 Std. waren wir wieder am Ausgangspunkt, hatten viel gesehen und gingen zurück aufs Schiff. Die Tour hat pro Erw. 7,50 € gekostet. An einigen Ständen wurden aber auch 10 € genommen......warum auch immer!

      Pünktlich um 17 Uhr standen wir an der Reeling und sahen dem Auslaufen zu :ahoi:








      Danach gingen wir ins Alizar lecker essen. Der Nachtisch war soooo lecker! Im Stardust Theater gab es die "Elements" Show, die auch gleichzeitig die Abschlußshow gewesen ist. Der nächste Tag war erneut ein Seetag mit dem letzten Ziel: VENEDIG =27=

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von bina.63 ()

    • Hallo Bina,
      danke für den schönen Bericht. Im Moment verschlinge ich alles zu Barcelona, da wir im Herbst auch dort sein werden und ich schon fleißig dabei bin, die Tour zu planen. Unser letzter Barcelonabesuch liegt schließlich schon 25 Jahre zurück... ;) Die Sagrada Familia steht auf meiner Wunschliste auch ganz oben. Wie voll waren denn die HoHo-Busse? Musstet ihr warten, oder gings?
      LG Desdi
    • Hallo @Desdi,
      für die Sagrada Familia auf jeden Fall Tickets im Vorfeld bestellen. Wir hatten uns für 9.30 Uhr entschieden und waren mit der Zeit sehr zufrieden. Es war noch ziemlich leer und die Audioführung waren sehr gut und empfehlenswert.
      Die Hop on/opp Busse waren nie wirklich voll. Wir bekamen immer oben einen Platz. An der Rambla hatten wir einmal den Fall das wir mit nur ca. 6-8 Leuten einsteigen konnten und die anderen Leute mussten auf den nächsten Bus warten.
      Da die Tour bei uns um 9 Uhr am Hotel startete hatten wir auch einen Pluspunkt und konnten direkt bis zur nächsten Station der Sagrada Famila fahren.
      LG und freu dich auf eine beeindruckende Stadt.
      Bina

      ...aber wenn du dich nicht nur für Barcelona interessierst, kann du gerne noch mit nach Venedig fahren :ahoi: Wir hatten traumhaftes Wetter, Sonne pur und blauen Himmel. Leider kam am Nachmittag doch etwas Wind auf der etwas kühler war und wir setzten uns dann etwas geschützer ans Heck.



















      Schön war auch dem Schiff auch der "Brücken-View" von dem man dem Kapitän bzw. den Offizieren zusehen konnte. Hier waren auch nochmal Seekarten und Urkunden anzusehen. Wir standen eine Zeit dort lasen die Unterlagen und beobachteten ein wenig die Brücke.
      Es sah alles sehr entspannt dort aus und die Crew schien alles im Griff zu haben =33=


      ...irgendwann sahen wir mal wieder Land und es sollte wohl die Küste vor Tunis gewesen sein.

      Wir hatten uns für den nächsten Morgen um 6.30 Uhr den Wecker gestellt. Das Einlaufen in Venedig wollten wir nicht verpassen. Zum Glück war ich schon um 6 Uhr wach und sah schon die ersten Bereiche der Laguneneinfahrt. Also nix wie raus aus dem Bett :moin: und schnell an Deck. Auf dem Weg noch einen Kaffee ausdem Büffetrestaurant mitgenommen und dann große Augen gemacht.

























      Es war wirklich beeindruckend und sehr schön so dicht an den Häusern der Lagunenstadt vorbei zu fahren. Wir hatten den Transfer zum Hotel ja in der Pauschalreise incl. und wurden von der Reiseleiterin zum Wassertaxi begleitet.



      Dieses brachte uns mit rasender Fahrt direkt vor unser Hotel.







      Das Hotel Residenca Cannaregio hat einen eigenen "Bootsanleger" wir gingen die kleinen Stufen hoch und standen mitten in der Lobby. Sehr witzig =26=
      Die Zimmer waren um die Zeit noch nicht bezugsfertig, so ging es ausgestattet mit bequemen Schuhen direkt los quer durch die Lagunenstadt, Brückchen rauf und Stufen runter, über Stege, Wege und natürlich auch über den Canale Grande =27= bis hin zum Markusplatz. Den Dogenpalast und den Campanile kannten wir schon, so daß wir uns nicht an die Schlangen dort anstellen mussten.











      ...ein Blick ins Cafe Florian, Cappuccino für 8 € - nein nicht unbedingt hier



      Die Rialto Brücke war verschleiert und im Modernisierungsmodus



      Es gab zur Mittagszeit gab es "natürlich" eine Pizza, lecker Puglise













      Gegen Abend gingen wir in die Nähe unseres Hotels zurück, fanden einen schönen Platz im Caffe Dodo und genossen die Abendstimmung.













      Es ist schon ziemlich romantisch in Venedig und ein wenig kitschig..... ;) aber auch sooooo schön =26=



      Ein letzter Blick aus unserem Hotelfenster in unseren Innenhof. Das Residenca Cannaregio war früher ein Kloster und das konnte man auch noch sehr gut erkennen.

      Liebe Grüße
      Bina

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von bina.63 ()

    • Servus Bina,
      auch Dir ein herzliches Dankeschön für Deinen tollen Reisebericht =0= samt ausgezeichneten Fotos =27=
      Max
      Ich darf von Gesetzes wegen keine individuelle Rechtsberatung erteilen, also sind meine unjuristische Aussagen nur meine persönlichen Meinungen und Ansichten
      Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur

      Follow us on: Facebook | Twitter |
    • Hallo Bina

      Herzlichen Dank =thx= für deinen Reisebericht!! Hab mich echt gefreut als ich hier im Forum über ihn gestolpert bin !

      Auch lese ich momentan alles was ich zu NCL finde schliesslich geht es für uns nächsten Frühling auch auf diese Reederei und darauf freue ich mich jetzt noch viel mehr!!

      Liebe Grüsse von der silvanna
      Coming Soon:
      :tui: + :ncl: + :tui:

      Bereits vorbei: 6x :tui: und 1x :msc:
    • :moin: @bina.63,

      Toller Reisebericht. Das Auslaufen- und Einlaufen in Venedig ist einfach traumhaft. =000herz000= Nun freue ich mich umso mehr auf die neuen Eindrücke der NCL Jade. Danke fürs mitnehmen.
      Viele Grüße

      Marija
      __________________________________________________________________________________________

      Reiseberichte:
      Celebrity Summit - Kl. Antillen - Nov/Dez 2015 Norwegian Jade - östl. Mittelmeer - Juni 2016 TUI Mein Schiff 6 - Mittelamerika - Nov/Dez 2017 Norwegian Jade - Minicruise - Juni/Juli 2018
    • Nabend Bina,

      hab jetzt auch endlich fertig (musste ja unseren Reisebericht von Südamerika erst noch einstellen und nacharbeiten)

      Ich bin begeistert =smiiegirl1= Deine lockere Art die Reise in Worte zu packen, die tollen Bilder, einfach spitze

      Danke das auch ich mitreisen durfte, wenn es auch manchmal reichlich eng in der Kabine war, sind ja so einige aus dem Forum mitgefahren =lips=
      Nochmal lichen Dank
      Liebe Grüße
      Hilde
    • =00maedchenschaut00= Hallo bina,

      von der ersten bis zur letzten Zeile ein Vergnügen Deinen Reisebericht zu lesen und die fantastischen Bilder zu betrachten. Dafür von
      mir ein herzliches thx schön.

      Zitat: "Es ist schon ziemlich romantisch in Venedig und ein wenig kitschig..... aber auch sooooo schön =26= "

      Wie Recht Du hast.
      Ich finde ja, besonders schön wird es nach Einbruch der Dunkelheit - nämlich wenn die Horden von Tagestouristen
      wieder das Weite gesucht haben. ;)




    • :moin1: Ihr Lieben, vielen Dank für die netten Worte =20= ihr macht mich ja richtig =50=

      Alle die Jenigen die noch auf die NCL gehen =33= , ihr könnt euch wirklich freuen. Wir finden das Konzept und auch das gemischte internationale Publikum einfach prima.
      Bei den Fotos von Venedig fiel es mir besonders schwer Schöne rauszusuchen.....es waren einfach zu viele Bilder die, wer auch immer, gemacht hat =000dance000= =000dance000= =000dance000=
      Alleine auf dem Canale Grande habe ich die Kamera sooooo oft klicken lassen. @Christine, du hast vollkommen recht, wenn es abends ruhiger wird in der Lagunenstadt, ist es einfach nur schön und dann die Sonnenuntergänge dazu traumhaft =00wow00=
      LG und euch noch einen schönen Pfingstmontag...heute vor einer Woche haben wir noch Cannaregio bei dodo Espresso getrunken
      Bina
    • :ahoi: Sabine,

      und willkommen zurück. Ich habe gleich gemerkt, daß du deinen tollen Reisebericht =00wow00= in mehrren Teilen einstellst, und bewußt bis zum Schluß gewartet bevor ich antworte. Ich finde es einfach besser in einem durchlesen zu können (auch wenn es mehrere Posts sind., als immer wieder Kommentare dazwischen zu haben.

      Danke das du uns mitgenommen hast und so viele schöne Bilder eingestellt hast. Super auch deine Hinweise mit den Fahrpreisen (Schiffs-Shuttle u. die Alternative: Buslinie1 in Barcelona. Das sind dann wirklich Tipps, die ich dann auch in meinen Portinfos verwenden kann, und auf die dann alle auch später zugreifen können. thx

      Aber jetzt habe ich eine Frage: Wirklich schon fertig ?? Oaahh schade! =50= Ich dachte, ihr wart noch 2 Tage in Venedig, und da kommt noch etwas. Aber wie auch immer, meine Vorfreude auf das Ein/bzw. auch Auslaufen in Venedig (in unserem Fall) , hast du auf jeden Fall gesteigert. in nicht mal 3 Wochen ist es ja bei uns dann soweit.
      Liebe Grüße Harald

      ~ Die Arche Noah wurde von Laien gebaut, die Titanic von Experten ~
      kfi - Forumstreffen: 2012/Hamburg - 2013/Wien - 2014/Papenburg - 2015/Amsterdam - 2016/Klagenfurt - 2017/Frankfurt - 2018/München- Wir waren dabei
      Follow me on: Instagram | Flickr