Dyamic Dining: Noch immer massive Probleme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dyamic Dining: Noch immer massive Probleme

      :ahoi:
      Wie ich gerade in diesem Bericht gelesen habe, gibt es bei Royal Caribbean massive Probleme beim Dyamic Dining. Einige Änderungen sollen bereits vorgenommen worden sein, was die Probleme aber nicht wirklich beseitigt hat. Also quasi soll vorne und hinten nichts funktionieren. Auch hagelt es massiv an Beschwerden in Miami von den Passagieren. Aber lest euch den Bericht mal selbst durch und bildet euch eure Meinung dazu.

      Außerdem habe ich von einen Änderung gelesen, die aber noch nicht von Seitens RCI bestätigt wurde, daher möchte ich hierzu noch nichts schreiben!!
      Max
      Ich darf von Gesetzes wegen keine individuelle Rechtsberatung erteilen, also sind meine unjuristische Aussagen nur meine persönlichen Meinungen und Ansichten
      Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur

      Follow us on: Facebook | Twitter |
    • RCI ergänzt Dynamic Dining um Classic-Option

      Cruisetricks.de meldet:
      RCI ergänzt Dynamic Dining um “Classic-Option" - Wenige Monate nach Einführung von „Dynamic Dining“ auf der Quantum of the Seas erweitert Royal Caribbean International mit Einführung der Anthem of the Seas im Frühjahr das Dinner-Konzept um eine „Classic“-Option in Form des bereits von Disney Cruise Line bekannten Rotating Dining. Auf der Quantum of the Seas hatte sich Royal Caribbean erstmals vom klassischen […]
      Max
      Ich darf von Gesetzes wegen keine individuelle Rechtsberatung erteilen, also sind meine unjuristische Aussagen nur meine persönlichen Meinungen und Ansichten
      Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur

      Follow us on: Facebook | Twitter |
    • Max, du meinst sicherlich die Einführung des Rotationsprinzips bei der Anthem?

      Das stelle ich mir erst Recht chaotisch vor, wenn alle Leute plus die Kellner, jeden Tag in ein anderes Restaurant wechseln müssen.

      Und anscheinend sollen ja auch auf Kundenwunsch wieder zurätzliche feste Tischzeiten eingeführt werden, die ich überhaupt nicht vermisse.

      Aber jeder so wie er es mag.

      LG Marita
    • Servus Marita,
      ich meinte schon das Dynamik dinner. So auch im Link beschieben.

      zu deinem Thema gibt es auch schon ein thema, werde es aber am Abend mit diesem verbinden.
      aber zu deinem Thema.

      Das wecheln stelle ich mir nicht so schlimm vor, denn es gibt dies ja auch bei Disney Cruises. Allerdings soll es das nur mit den festen Sitzungen geben. Was mich halt etwas stört, ist das es auf der Quantums um Anthem und dann auch auf derb Oasis und Allure verschiedene speiserichtungen geben wird, bzw gibt. Das bedeutet wenn heute Abend asiatische Küche dran ist und ich aber absolut keinen Bock auf diese Küche habe, muss ich in ein zuzahl Restaurant oder ins windjammer wechseln. Das finde ich nicht so gut. Aber mal schauen was es unterm Strich dann im April 2016 für uns für Möglichkeiten geben wird.
      Max
      Ich darf von Gesetzes wegen keine individuelle Rechtsberatung erteilen, also sind meine unjuristische Aussagen nur meine persönlichen Meinungen und Ansichten
      Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur

      Follow us on: Facebook | Twitter |
    • Servus Max,

      vorweg: ich bin auch kein großer Anhänger des neuen Systems. Ich bin jedoch beruhigt, dass die Rotations-Geschichte nur eine Option ist und nicht verpflichtend.
      Wenn ich darauf verzichte, an dem Abend den gleichen Kellner zu haben, bin ich also auch nicht gezwungen in ein Zuzahlrestaurant zu gehen oder gar ins Windjammer. Womit ich abends übrigens ebenso ein Problem hätte wie Du =27=

      Skeptisch bin ich eher hinsichtlich der logistischen Lösung des Konzeptes, denn die "Dynamic-Restaurants" sind ja faktisch kleiner. Wie will man das mit den Sitzplätzen handhaben? Sind die nun primär für die Rotationsgäste freigehalten oder für MyTime-Gäste?
      Da befürchte ich große Aufschreie von Leuten die warten müssten.

      Interessant ist jedoch, dass das Dynamic-System bei Royal-Gästen auf großen Widerspruch trifft. Bei NCL wird es jedoch seit Jahren als Freestyle-Dining durchgeführt.
      Ich schätze (nur eine Vermutung), dass die meisten Probleme in der Veränderung an sich liegen bzw. an dem Unwillen der Anpassung von Passagieren. Verständnis habe ich dafür, weil es mir auf den ersten Blick auch nicht sympathisch ist.
      Langsam muss man sich wohl selbst fragen, ob man mit neuen Konzepten noch klar kommt =9=

      Max, wir werden alt! =81=
    • Oli wir werden nicht alt, wir sind bereits alt 00yes00

      was als ich nicht verstehe, My Time wurde doch extrem gut angenommen, denke es gab bereits mehr My Time als klassiche erste und zweite Sitzung Gäste. Jetzt hat man es erweitert und uns die Möglichkeit gegeben auch noch aus der Küche zu wählen. Finde ich persönlich sehr gut, weil einfach abwechslungsreicher als dié Standardkarte.

      Ich verfolge das US forum nicht wirklich, daher sind mir die Probleme der Passagiere nicht geläufig. Liegt es nur an den Wartezeiten? Auf der Oasis waren wir meist 8 Personen, musste aber nie länger als 10 Minuten warten, was auch absolut ok ist. Das mussten wir auf der Epic Auch manchmal, somit kein Unterschied. Allerdings muss ich zugeben, es war auf der Epic besser organisiert als auf der Oasis.

      und wie ich dir schon sagte, wir bleiben auf der Anthem beim My Dining system, selbst wenn wir mal warten müssen. Dafür können wir frei wählen.

      die Sitzplätze wird man wie bisher aufteilen. Den eigentlich ändert sich jetzt ja nicht viel zu früher.
      Max
      Ich darf von Gesetzes wegen keine individuelle Rechtsberatung erteilen, also sind meine unjuristische Aussagen nur meine persönlichen Meinungen und Ansichten
      Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur

      Follow us on: Facebook | Twitter |
    • Wir werden es ebenfalls bei MyTime belassen! Meine Zeit einzuteilen wie ich möchte, ist mir sehr wichtig. Von festen Zeiten möchten wir beide da wirklich nichts wissen.

      In CC kannst Du unterschiedlichste Ansichten lesen. Ganz klar gibt es Probleme, die auch nicht wegzureden sind.
      Auf die würde ich persönlich noch nicht so sehr viel geben, denn aller Anfang ist schwer. Zudem kennt man CC auch als Platform, in der sehr viel sehr weit hochgeschaukelt wird. 10 Minuten Wartezeit sind ja da für manchen schon ein Grund, persönlich an Adam Goldstein zu schreiben =11=

      Unter dem Strich ist jedoch schon herauszulesen, dass sich viele einfach nur aus Prinzip gegen das Konzept sträuben. Kleinigkeiten werden daher zur Katastrophe aufgebläht und als feste Argumente gegen Dynamic-Dining angeführt.
      Das ist wohl bei Royal ähnlich wie bei den Veränderungen bei Celebrity. Viele Stammgäste wollen einfach, dass alles so bleibt wie es war - Veränderung ist Teufelszeug =evil=

      Das geht m.E. auch sehr deutlich zwischen den Zeilen des von Dir oben verlinkten Berichtes hervor. Dort wird der Spruch zitiert "If it works, don't fix it." und gleichzeitig fast wörtlich gesagt, dass man das alte Standardsystem hätte beibehalten sollen. Also scherzhaft gesagt: "bloß nichts Neues". Letztendlich hat Royal hier das gleiche Dilemma wie Celebrity. Alte Stammgäste wollen Altbewährtes. Führt man Änderungen ein, stößt man auch viele vor den Kopf. Eine so plötzliche und einschneidende Veränderung empfinde ich als ziemlich mutig

      Bei dem Dining-Konzept bin ich selbst zweigeteilt. Wichtig wäre mir eine Veränderung nicht gewesen. Ich nehme sie mit einer gewissen Skepsis an und probiere es mit Euch auf der Anthem aus. Danach entscheide ich, ob ich es gut fand oder nicht.
      Lediglich das Rotationsprinzip mag ich nicht, denn es würde festes Programm bedeuten. Und das sehe ich wie Du: ich mag kein festes Programm. Wenn mir der Asiate gestern gut geschmeckt hat, gehe ich auch heute gerne wieder hin - so wie es mir beliebt und nicht nach Programm.

      Die Anfangsschwierigkeiten wird Royal schon in den Griff bekommen, da mache ich mir keine Sorge. Danach kann man davon unbeeinflusst individuell entscheiden, ob man das Dynamic-Dining-Prinzip mag oder sich zukünftig Schiffe und/oder Reedereien aussucht, wo alles so ist wie bisher. Eine Wertung lege ich da nicht rein! Das ist einfach eine dieser Sachen, die jeder für sich entscheiden muss.

      Und Max, vergiss nicht, es "soll ja Leute geben" die nur Buffet wollen. Ich kenne auch einige, die als RCCL-Stammgäste noch nie den MDR betreten haben. Denen ist das neue System völlig wurscht :pardon:
    • :moin:

      ich weiß nicht ob ich das richtig gelesen habe, aber es scheint ja so zu sein, dass das Essensangebot in den Rotationsrestaurants jeden Tag das Gleiche ist. Das fände ich sehr schade und ist ein erheblicher Unterschied zu z.B. NCL. Da kann ich auch essen gehen wann und wo ich möchte aber im MDR gibt es jeden Tag andere Speisen.

      Gruß
      Mario
      1* Nilkreuzfahrt, 2* Costa Marina, 1* Costa Fortuna, 1* Costa Atlantica, 1* Norwegian Crown, 1* Celebrity Millenium, 1* Voyager of the Seas, 1* Adventure of the Seas, 1* AIDA Blue (alt), 1* AIDA Cara, 1* MS Delphin, 1* MS Albatros, 1* TUI Mein Schiff1, 1* Costa Romantica, 1*Costa Victoria, 1* Norwegian Star, 1* MSC Magnifica, 1* MS Amadeus Princess (Fluss), 1* NCL Getaway, 1* NCL EPIC, 1* Arosa Flora (Fluss), 1* Costa NeoClassica, 1* Mein Schiff 3, 1* Amadeus SILVER II (Fluss), 1* Harmony of the Seas, 1* Celebrity Eclipse, 1* NCL Jewel, 1* Oceania Sirena, 1* AIDA Diva, 1* Independance of the Seas

      coming up 2019: Tui Mein Schiff 6
      cominh up 2020: MSC Meraviglia

    • Ich sehe das ähnlich wie ihr beide, Max und Oli.

      Wir haben zufällig die Anfänge des Any Time Dining bei HAL mitbekommen. Wir sassen in der oberen Etage mit den damals festen Essenszeiten auf der Statendam und konnten von unserem Tisch aus nach unten schauen, wo das Any Time eingeführt wurde.

      Damals wares es kaum Leute, die das genutzt haben. Mit jedem Jahr und jedem Schiff, das es anbot, wurden es mehr und mehr.
      Trotzdem denke ich, dass es sich immer noch die Waage hält. Auf manchen Schiffen kann man das durch die getrennten Etagen ja ganz gut beobachten.

      Wartezeiten haben wir ebenfalls unterschiedliche gehabt, diese hängen aber auch mit der Personenzahl zusammen, mit denen man essen möchte, und ob man einen 2er, 4er ... tisch möchte. Je größer, desto einfacher und schneller wird man zu Zweit platziert. Das ist zumindest unsere Erfahrung.

      Aber zu Viert haben wir auf der Prinsendam auch schon mal bis zu einer halben Stunde gewartet, dann zwar in einer naheliegenden Bar mit Beeper, aber eine halbe Stunde ist schon ziemlich lange.

      Und wenn wir mit einer größeren Gruppe unterwegs waren, und wir waren am ersten Abend mit dem Service und dem Platz zufrieden, dann haben wir versucht, uns den Tisch für die restliche Zeit zu sichern, was auch fast immer gelungen ist.

      Was mich stören würde, dass ich wie ihr schon geschrieben habt, ich mir diktieren lassen soll, ob ich mexikanisch, italienisch, oder was auch immer essen soll.
      Denn auch jetzt in 2 Wochen auf der Jade suche ich doch für mich aus, worauf ich Appetit habe. Ich habe zwar 4 Restaurants vorgebucht, aber zwei zu bestimmten Anlässen und zwei mit neuen Bekannten zusammen, aber dann möchte ich mich jeden Tag entscheiden, was und wie ich esse.

      Oli, auch ich kenne Leute, die noch nie im MDR waren, sondern jeden Abend ins Windjammer, oder wie auch immer der Name des Buffetrestaurants gerade ist, gehen.
      Das hängt aber bei einigen auch mit dem Kleidungsdiktat zusammen, obwohl das manche Schiffe leider auch nicht mehr so eng sehen.

      Bei der Century im letzten Mai gab es noch kostenlose Leihjackets, die man an den formellen Abenden überziehen konnte, wenn man kein Jacket dabei hatte. Ansonsten wurde den Herren der Zutritt in den MDR verweigert. Aber wenn ich so in manchen Reiseberichten lesen, dass Leute in Shorts, mit Basecap und Tank Tops ins MDR gelassen werden, sorry, dafür habe ich kein Verständnis. Die können dann gerne ins Büffetrestaurant gehen.

      Warten wir mal die Entwicklung ab. Wir haben vorläufig noch keine Tour auf der Anthem geplant, da wir uns gegen eine langfristige Planung entschieden haben, weil Uwe u.a. Ende 2016 in Rente gehen wird und dann sowieso alles anders für uns wird.
    • Hi Mario,

      ich würde sagen "jain"...
      Wenn ich es richtig verstehe, hat jedes Restaurant ähnlich der Specialty-Restaurants seine besondere Speisekarte (die ist auch im Internet zu finden). Auswahl gibt es darauf schon. Ich glaube nicht, dass diese Karte täglich gewechselt wird wie im MDR, sie ist aber von vornerein ausführlicher. Ich meine zudem auch etwas von "Daily Specials" gelesen zu haben. Inwieweit man also vom "gleichen" reden möchte, weiß ich nicht. Das wäre wohl nur der Fall, wenn man tatsächlich jeden Tag nur beim gleichen Restaurant bliebe.

      Die Erklärung, die Royal mal irgendwo gesagt hat war: es soll so sein als ob man jeden Tag in einem anderen Specialty-Restaurant essen würde, nur ohne Aufpreis. Und die Specialty-Restaurants haben auch feste Karten.
      Wie gesagt, ich bin selbst einmal gespannt.
    • Oh, je da bin ich/wir auch gespannt, was uns Mitte Feb. auf der Quantum erwartet. Allerdings bleibe ich da erstmal recht gelassen. Ich glaube nicht, das man hungrig ins Bett gehen muss, bei der Auswahl an Restaurants und Dining-Options. Schade wäre natürlich, wenn man ewig irgendwo warten muss, alle Restaurants überfüllt sind und man doch jeden Abend im Windjammer landet (wobei ich das Windjammer sehr mag). Oder aber, das aufgrund der besetzten Restaurants alle im Windjammer stranden und es dort dann zu voll ist.

      Aber man wird sehen. Ich denke, viele dieser Probleme sind einfach Kinderkrankheiten auf einem superneuen Schiff. Es ist doch normal, das sich manches erstmal einspielen muss. Einschließlich der Kellner, die ja auch sich an dieses Essens-Konzept gewöhnen müssen.

      Ich denke, bei vielen ist es einfach Jammern auf hohem Niveau. Wahrscheinlich sind das oftmals Leute, die wenn einmal der Kellner die Cocktail Sauce vergisst, gleich in der Royal Zentrale in Miami anrufen.

      Natürlich ist es vielleicht für grössere Gesellschaften ein Problem einen Tisch für alle in einem bestimmten Restaurant zu einer bestimmten Zeit zu bekommen, das mag sein. Wir sind da aber sehr flexibel. Ausser am 20.2., am Einschiffungs-Tag, da hat mein Mann Geburtstag und da wäre ein Tisch im Izumi für uns Sushi-Fans schon schön....und irgendwann auf der Cruise ins Jamie´s.

      Wie gesagt, auf einem so neuen Schiff sollte man der Besatzung, dem Konzept und dem Schiff selbst erstmal eine Eingewöhnungs-Phase gewähren. Aber natürlich haben es Leute schwer, die wirklich immer nur ihr Altbwährtes haben wollen und eine Allergie gegen Neuerungen haben.....



      My cruises: Mai 2011 Freedom ots - Westl. Karibik, Okt. 2011 Voyager ots - Adria, April 2012 Adventure ots - Transatlantik Puerto Rico - Malaga, Spain
      , Okt. 2012 Oasis ots - B2B, westl./östl. Karibik, April 2013 Serenade ots - Suezkanal - Dubai, VAE - Barcelona, Spain, September 2013 Legend ots - Griechische Inseln und Split, Kroatien, Oktober 2014 Liberty of the Seas - Transatlantik Barcelona, Spain - Fort Lauderdale USA, November 2014 Majesty of the Seas - Bahamas und Key West, Februar 2015 Quantum otS - New York - Karibik, Mai 2016 Jewel otS - westl. Mittelmeer ab Rom



    • Zu den Wartezeiten:
      man muss aber auch ehrlich sagen, das das Personal oft hilflos da steht und von den Gästen abhängig ist.

      So hatten wir auf der Radiance (Hawaii Tour) im Vorfeld immer einen Tisch für 10 Personen vorbestellt. Und jeden Tag mussten wir etwas warten, weil die Gäste am Tisch einfach nicht fertig wurden oder fertig werden wollten. Wir haben es als Pech abgehackt und die Kellner haben sich einen Haxen ausgerissen, sowie der Tisch frei wurde, damit wir nicht noch unnötig länger warten mussten.

      @Cruise Wolly
      über das Jamie´s musst du mir genau berichten. Wir haben zwar einen Oliver mit aber keinen Jamie Oliver. Und wir lieben seine Küche. Ich habe alle Kochbücher und einige DVD´s von Ihm und wir kochen seine Rezepte oft nach.
      Max
      Ich darf von Gesetzes wegen keine individuelle Rechtsberatung erteilen, also sind meine unjuristische Aussagen nur meine persönlichen Meinungen und Ansichten
      Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur

      Follow us on: Facebook | Twitter |
    • @ Max: ja ich werde über den Jamie berichten....ich mag auch sehr gerne seine Rezepte und auch das er so bodenständig kocht....seit er die leckerste und schnellste Curry-Sauce gemacht hat (einfach Curry-Paste und warme Kokosmilch) ist er mein Held!

      back to Topic: ich habe gestern der Versuchung nicht widerstanden und im Cruise Critics Forum einige Beiträge zur Quantum gelesen, uiiiiuiii da geht es ja mächtig ab. Übertitelt mit "Dynamic Dining Deasaster" !

      Oftmals sind es aber keine Bewertungen von Menschen, die bereits mit der Quatum gefahren sind, sondern viele die vom Hörensagen alles mögliche gelesen und nun, ja gehört haben. Natürlich auch von Cruisern, die schon mitgereist sind. Von denen aber auch viele, die halt auf der Jungfernfahrt bzw. den ersten Touren gefahren sind. Das auf so einem neuen Schiff besonders die technischen Spielereien noch nicht rund laufen und oder die Kellner noch nicht so fit sind, ist aber doch irgendwie klar.

      Viele trauern irgendwie den altbewährten Dingen auf Royal Schiffen nach, die wohl auf der Q. jetzt nicht mehr da wären. Wobei ich bezweifle, ob ich mich bei Adam Goldstein in Miami beschweren wollte, weil es keinen Belly Flop Contest mehr gibt und keine 70er Jahre Party (!). Manche meinen auch es gäbe keinen "persönlichen Touch" mehr mit den Angestellten. Und natürlich das Essens-Konzept finden viele MDR Fans halt schlecht. Auch das man angeblich alles reservieren muss wäre ein Manko.

      Manchen fehlt auch der Sexiest Man Contest, das Wine Tasting, das Martini Tasting....nun,ob das Gründe sind, einem Schiff eine schlechte Bewertung zu verpassen?

      Allerdings wundert mich gar nichts mehr, nach dem ich letztes Jahr auf der Liberty Zeuge wurde, wie eine Dame um 5 Uhr morgens an der Rezeption sich beschwerte, es gäbe auf dieser Cruise keine Ballroom Dance Classes und so was habe sie auf 30 Cruises noch nicht erlebt. Lustig war das Gesicht des Angestellten, der im ersten Moment gar nicht wusste, was sie so meinte. Sie meinte wohl, es gäbe keine Star-Tänzer von den Shows, die klassischen Tanz als Workshop unterrichten.....hmmm....übrigens war ich so früh an der Rezeption wegen irgendeiner Frage, keiner Beschwerde! 5 Uhr früh ist zu früh um sich zu beschweren =1112=

      Ja, da wird einem ganz Angst und Bange, aber ich bin guter Hoffnung das vieles von dem Gelesenen nicht so stimmt und das man feststellt, hey die Quantum ist vielleicht anders wie die anderen Schiffe von Royal, aber irgendwie auch toll.

      Gut fand ich Meinungen mancher Cruiser, die schrieben, man sollte nicht ständig allem alten hinterher trauern. Wenn Reederein keine neuen Dingen auf die Schiffe packen würden, würden sicher viele Reederein bald pleite gehen. Und Leute die jahrelang mit Song of Norway, Monarch of the Seas ... gecruist sind, haben bestimmt auch gedacht, hey was soll denn das? Ein FloRider, eine Zipline? Karusell? Musicals? Shrek-Parade? Oh man wer braucht sowas und wo sind die guten alten Zeiten hin ?

      Hoffentlich kann ich mir in einigen Wochen selbst eine Meinung bilden und hier eine eigene Bewertung schreiben...die Plüschis bleiben dran....

      My cruises: Mai 2011 Freedom ots - Westl. Karibik, Okt. 2011 Voyager ots - Adria, April 2012 Adventure ots - Transatlantik Puerto Rico - Malaga, Spain
      , Okt. 2012 Oasis ots - B2B, westl./östl. Karibik, April 2013 Serenade ots - Suezkanal - Dubai, VAE - Barcelona, Spain, September 2013 Legend ots - Griechische Inseln und Split, Kroatien, Oktober 2014 Liberty of the Seas - Transatlantik Barcelona, Spain - Fort Lauderdale USA, November 2014 Majesty of the Seas - Bahamas und Key West, Februar 2015 Quantum otS - New York - Karibik, Mai 2016 Jewel otS - westl. Mittelmeer ab Rom



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cruise Wolly ()

    • wir waren ja auf der Jungfernfahrt der Quantum und da gibt es einen riesigen Thread bei FB.über die Quantum.
      wir hatten nach sehr sehr guten Erfahrung auf der Liberty otS mit myTime große Erwartung an das neue Konzept. Immerhin vier Restaurants.
      vorher sollte man alles im Internet buchen und reservieren. Das ging fast nicht oder nur zu unmöglichen Zeiten.
      Auf dem Schiff mit dem Apple geändert hat technisch gut geklappt jedoch in der Praxis nicht. Lange Schlangen und unzufrieden Gäste .
      Unabgeräumte Tische und aber auch viele freie Tische die aber nicht im System angezeigt werden.
      Nur 4 Vorspeisen vier Hauptspeisen vier Nachtische pro Restaurant. Und das Menü bleibt immer gleich.
      Wir waren vier mal im Grande immer mit Galabekleidung. und habe jedes Mal ein anderes Angebot gegessen dann waren wir durch.
      Es gibt keinen Starter keine extra Salat und das täglich immer verfügbare wie bei Mytime gibt es auch nicht.
      Das Personal steht überhaupt nicht hinter dieser Idee, weil viel weniger Trinkgeld, und zum Erklären über Monate mittags und abends das gleiche Gericht macht niemand Spaß.
      Auch den Köchen wohl nicht. Alle Mitarbeiter die zur Einarbeitung von anderen Schiffen abgestellt wurden sehnen sich nach "Ihrem Schiff"
      Wenn es mal systemtechnisch funktioniert wird es wohl auch langsam besser. Im Prinzip ist es auf der mein Schiff dreinja vergleichbar, aber da gibt es auch unzufriedene wegen der Schlange zum Anstehen. Oh mann! mein Jetlag sind erst heute morgen aus der Karibik zurück gekommen. Schöne Cruise
      Werner
      Es gibt so viele verschiedene Kreuzfahrtschiffe weil es so viele verschiedene Menschen gibt.
    • Parallel kann man jedoch auf einem anderen Forum von Usern lesen, die gerade auf der Quantum sind, dass die Kinderkrankheiten größtenteils beseitigt sind, die Crew sehr freundlich ist und eigentlich nun alles klappt.
      Lasst uns daher nicht aufgrund von Anfangsschwierigkeiten urteilen.
    • Karlgold schrieb:

      wir waren j
      Nur 4 Vorspeisen vier Hauptspeisen vier Nachtische pro Restaurant. Und das Menü bleibt immer gleich.
      Wir waren vier mal im Grande immer mit Galabekleidung. und habe jedes Mal ein anderes Angebot gegessen dann waren wir durch.


      Also hatte ich doch Recht mit meiner Vermutung. Denn genau das finde ich sehr besch...eiden. Und ist eben der Unterschied zu NCL. Da habe ich noch mein MDR mit wechselndem Angebot und die immer gleichen Menükarten nur in den Zuzahlrestaurants
      1* Nilkreuzfahrt, 2* Costa Marina, 1* Costa Fortuna, 1* Costa Atlantica, 1* Norwegian Crown, 1* Celebrity Millenium, 1* Voyager of the Seas, 1* Adventure of the Seas, 1* AIDA Blue (alt), 1* AIDA Cara, 1* MS Delphin, 1* MS Albatros, 1* TUI Mein Schiff1, 1* Costa Romantica, 1*Costa Victoria, 1* Norwegian Star, 1* MSC Magnifica, 1* MS Amadeus Princess (Fluss), 1* NCL Getaway, 1* NCL EPIC, 1* Arosa Flora (Fluss), 1* Costa NeoClassica, 1* Mein Schiff 3, 1* Amadeus SILVER II (Fluss), 1* Harmony of the Seas, 1* Celebrity Eclipse, 1* NCL Jewel, 1* Oceania Sirena, 1* AIDA Diva, 1* Independance of the Seas

      coming up 2019: Tui Mein Schiff 6
      cominh up 2020: MSC Meraviglia

    • Nun , man kann es schön reden, vier Vorspeisen , vier Hauptspeisen, vier Nachspeisen in vier verschiedenen Restaurants macht auch 16 Gerichte mal 3 also macht 48 .Aber wir freuen uns immer auszusuchen, voneinander probieren, und da i(ß)t man halt schnell durch.

      Übrigens wenn man mal einen Waiter hat den man mag kann man bei Anstehen sagen dass man wieder dorthin möchte derjenige oder diejenige freut sich (wohl auch wegen dem Tip) Genial unsere Helga im.... wie hieß das??? och mein Jetlag... ah ja american Icon.
      Es gibt so viele verschiedene Kreuzfahrtschiffe weil es so viele verschiedene Menschen gibt.
    • =00bubschaut00= Hallo, ab 17. 04 mache ich meine erste TA-tour mit einem Royal Caribbean Schiff (ALLURE)! Nachdem ich das alles hier gelesen habe, fürchte ich schon, dass ich nicht zum Essen kommen werde. Kommt mir alles sehr kompliziert vor. Wie ist das eigentlich auf der ALLURE! Muss ich mich jedes mal, wenn ich in ein Restaurant gehe vorher anmelden (ich mein jetzt nicht das Hauptrestaurant). Muss ich mich auch zu den jeweiligen Vorstellungen anmelden! Nach 30 Schiffsreisen komm ich mir vor wie ein Neuling =21= !
      LG
      Annelies
    • Karlgold schrieb:

      ......Nur 4 Vorspeisen vier Hauptspeisen vier Nachtische pro Restaurant. Und das Menü bleibt immer gleich.....


      Hier die Karten:
      American Icon Grill
      Chic
      Silk
      The Grande Restaurant

      Werner, ich stelle dein erlebtes nicht in frage, war ja auch nicht dabei. Aber die RCI Karten vom American Icon Grill, Chic, Silk und The Grande Restaurant sagen etwas anderes!!
      Max
      Ich darf von Gesetzes wegen keine individuelle Rechtsberatung erteilen, also sind meine unjuristische Aussagen nur meine persönlichen Meinungen und Ansichten
      Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur

      Follow us on: Facebook | Twitter |
    • nun Frauen erinnern sich oft besser, hab ihr gerade mal der Meinen die von @Max genannten Speisekarten gezeigt, es gibt wohl nun mehr als bei unserer Jungfernfahrt.
      Glauben wir zumindest;-) Oid Hoid.
      Immerhin 8 Angebote die sich aber halt für die ganze Reise wiederholen.Schau mer mal, wer mag kann ja mal den FB Thread lesen. Ist halt in Englisch aber interessant.
      Darf man den verlinken ? @Max ??
      Wobei wir gerade von der Costa kommen und eben die abwechselnden Gerichte bei gleichen Kellner schon schätzen.
      wobei wir wenn die Liberty und die unvergessliche Delphin 100 Punkte geben wären es auf der Quantum 81 Punkte und gerade auf der Mediterranea gewesen da würden wir 86 Punkte vergeben. Aber über Geschmack lässt es sich trefflich streiten.
      Wir sind im Juni auf der Rhapsody ots. das ist es für uns wieder my Time mal schauen ob es wieder so köstlich wird wie auf der Liberty.
      Ich habe mein Leben lang im Vertrieb gearbeitet, meiner Meinung nach wurde da mit dem Ziel neue Kunden zu gewinnen vergessen das alte Kunden gerne wieder kommen eben wegen den gewohnten Abläufen. Aber ist nur meine Meinung.
      Es gibt so viele verschiedene Kreuzfahrtschiffe weil es so viele verschiedene Menschen gibt.