Regal Princess - Balkonkabine E626 - August 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Regal Princess - Balkonkabine E626 - August 2018

      Ich habe etwas in den Fotos gekramt, ich finde daraus kann man auch eine Kabinenbewertung machen.

      Die Kabine E626 anspricht der Kategorie BW, eingeschränkte Sicht.

      Die Kabine E626 liegt auf Deck 8, dem Emerald Deck relativ weit hinten, wenige Schritte vom hinteren Treppenhaus entfernt. Das Deck 7 darunter war fast in ganzer Länge zu begehen, man konnte dort auch direkt vom Treppenhaus auf die kleine Promenade des Rettungsdecks gelangen, der Weg zu den meisten Restaurants war sehr kurz.

      Die Kabine selbst besaß 3 Betten, ein großes Doppelbett, welches auch in zwei Einzelbetten getrennt werden konnte, das 3. Bett war in der Decke vor dem Balkon verborgen, ist es ausgeklappt kann der Balkon nicht genutzt werden. Der Balkon hatte eine Glasbrüstung, es gab eine leichte Sichbehinderung durch das letzte Rettungsboot, man konnte jedoch relativ gut darum herum schauen. Unter dem Bett waren Tagesdecke und Zierkissen verstaut, es war kein Platz mehr für einen Koffer.

      Die Kabine betrat man in einen kurzen schmalen Gang, links befand sich nach etwa anderthalb Metern der offene Kleiderschrank, mit großer Kleiderstange und einem geschlossenen Regal, in dem auch der Safe installiert war. Zwischen Schrank und Tür war das kleine Bad, bestehend aus Dusche mit Textilvorhang, einer Konsole mit Waschbecken und Ablagemöglichkeiten und der Toilette. Insgesamt wirkte das Bad etwas beengt, war aber sehr sauber.

      Hinter dem großen Schrank stand linkerhand das große Bett, man schläft in Fahrtrichtung, direkt darüber die Klimaanlage, welche anfangs etwas zu gut arbeitete, das Gerät ließ sich aber sehr gut einstellen. Es gab zwei Nachtschränke mit Schublade und offenem Fach. Daneben ein großer Schreibtisch mit 4 Schubladen, in einer befand sich der Föhn, auf dem Schreibtisch stand das Telefon und es gab eine amerikanische und eine europäische Steckdose. Über der Schreibtischplatte war ein Wandspiegel befestigt. An der gegenüberliegenden Wand stand eine Bar mit großem Kühlschrank und einigen offenen Ablageflächen. Zwischen beiden Möbeln waren ein Sessel und ein kleiner Tisch platziert, der Schreibtisch verfügte über einen Stuhl. Dieser Bereich der Kabine wirkte etwas zugestellt, wollte man auf den Balkon musste man Möbel rangieren. Gegenüber des Bettes war ein Fernseher an der Wand installiert, es gab zwar keine deutschen Sender, aber in der Datenbank waren einige deutschsprachige Filme kostenfrei abrufbar. War die Balkontür geöffnet, lief die Klimaanlage weiter. Die Farben waren hell und freundlich, die Kabine wurde bis zu drei Mal pro Tag gereinigt, jeden Morgen stellte der Steward Eiswürfel in den Kühlschrank. Eine Minibar wurde erst auf Wunsch eingerichtet, ebenso bekam man Bademäntel erst auf Wunsch.
      In dieser Kabine habe ich mich sehr wohl gefühlt, es war sehr ruhig, es waren keine Nachbarn zu hören, auch vom Anlegemanöver bekam man nichts mit.







      :aida: :princess: :phoenix:
    • :moin1: @Andysol,

      danke für diese sehr detaillierte und informative Kabinenbeschreibung! Das sieht alles sehr schick und elegant aus. Bemerkeneswert finde ich das Vorhandensein und die Anordnung des dritten Bettes, das habe ich so bisher auch noch nicht gesehen. So wie du es beschreibst, vermute ich allerdings, dass es dort zu dritt doch ein wenig eng werden könnte... ;)
      =000colorline000= :aida: :cunard:
    • Moin @BV1,

      Vielen Dank für das Lob.

      Ja, es war auch alles ein wenig schicker als bei AIDA, die berühmte "last mile" auf die die Amerikaner so großen Wert legen war deutlich zu spüren. Auf dem dritten Bild kann man Bett Nummer drei ganz gut erahnen, es sieht aus wie eine Tür an der Decke direkt über dem Vorhang. Und ja, wenn man da zu dritt reist, sollte man sich sehr lieb haben ;)

      Mfg André
      :aida: :princess: :phoenix: