Reisebericht: Mein Schiff 2 (alt) - Kanarische Inseln - November/Dezember 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reisebericht: Mein Schiff 2 (alt) - Kanarische Inseln - November/Dezember 2017

      Beim Aufräumen meines Laptops ist mir aufgefallen, dass ich noch einen Reisebericht von unserer Tour im Jahre 2017 habe, den ich noch gar nicht hier in`s Forum gestellt habe. =21=

      Dies möchte ich hiermit gern nachholen und vielleicht ist ja noch die ein oder andere Anregung für jemanden von Euch dabei.

      Viel Spaß beim lesen!



      Reisebericht Mein Schiff 2 – Kanarische Inseln & Marokko vom 24.11. – 5.12.2017


      Nach intensiver Suche einer Kreuzfahrt für Ende Oktober, fand ich dann die Reise mit TUI. Die Route war OK, es gab ein paar neue Häfen und der Preis war für All inklusive, Zug zum Flug und Flug auch im persönlichen Rahmen.

      Die Webseite von TUI ist auch sehr informativ und leicht zu bedienen und so konnte man sich schon Landausflüge, Spa Anwendungen und sonstiges, was einen Urlaub angenehm macht, dazu buchen. Ich hatte gelesen, dass man die gebuchten Landausflüge auch problemlos noch an Bord stornieren konnte, also machte ich mir vorerst nicht so viele Gedanken und reservierte für uns 2 Ausflüge.

      Die Zeit verging und 3 Wochen vor Reisebeginn kamen die Unterlagen in einer netten kleinen Tasche. Da wir eine Flex Innenkabine gebucht hatten, erfuhren wir mit der Zusendung der Unterlagen auch unsere Kabinennummer.

      Es war die Kabine 5006. Die Kabine lag im vorderen Teil des Schiffes, hinter der Rezeption und den Behindertengerechten Kabinen.





      Unser Flug startete schon 5.10 Uhr ab Frankfurt und so mussten wir einen Abend vorher mit der Bahn anreisen, da die Bahnverbindungen vom Schwarzwald nach Frankfurt/Main nicht so optimal sind. Eine längere Bauphase seitens der Bahn, mit Sperrung und Schienenersatz für einen Teil unserer Strecke, machte die Anfahrt nicht einfacher.
      So mussten wir einen Umweg über Freiburg in Kauf nehmen.

      Nachdem alle Vorbereitungen abgeschlossen waren, die Koffer gepackt und auch nicht schwerer wie erlaubt, konnte die Reise beginnen.

      23.11.17 Anreise Flughafen Frankfurt 8°C

      Mit dem Regionalzug nach Freiburg und von dort mit dem ICE über Offenburg nach Frankfurt. In Offenburg stiegen unsere Freunde zu und nun konnte mit einem Piccolo auf unseren bevorstehenden Urlaub angestoßen werden. Der Zug war pünktlich und so waren wir 22.00 Uhr am Flughafen.

      Zuerst suchten wir den Check In Schalter um dann die restlichen Stunden bis zum Einchecken bei McDonalds im Flughafen zu verbringen. Andere Reisende waren auch schon da und so verging die Zeit, bis der Schalter für die Kofferabgabe öffnete, ziemlich schnell.

      Da ich XL-Plätze reserviert hatte und den Web Check In schon zu Hause erledigt hatte, ging alles ganz flott. Die Koffer waren mit jeweils 19.8 kg frei und so konnten wir zur Sicherheitskontrolle gehen.


      24.11.2017 Flug Mallorca, Ankunft Mein Schiff 2 (alt) 12°C

      Der Flieger eine Boeing 737-800 von Hapag Lloyd hob mit 20 Minuten Verspätung Richtung Palma de Mallorca ab. Der Flug verlief sehr ruhig und auch schnell und so landeten wir 2 Stunden später schon auf Mallorca und nach einer weiteren Stunde waren wir am Schiff.





      Die Einschiffung war innerhalb kürzester Zeit erledigt und so konnten wir unser erstes Frühstück an Bord einnehmen. Das Ankelmanns -Buffetrestaurant war ansprechend und auch nicht überfüllt. Wir frühstückten in aller Ruhe, da wir bis zur Freigabe der Kabine gegen 14.Uhr, viel Zeit hatten.



      Nach dem Frühstück suchten wir uns eine Liege in einer windgeschützten Ecke, um uns von der Anreise zu erholen.
      Die Zeit verging und schon war Mittagessen angesagt.
      Im Restaurant Atlantik, am Heck des Schiffes fanden wir auch einen schönen Tisch an einer großen Fensterfront, mit Blick auf den Hafen von Mallorca.

      Das Essen war gut und wir hatten auch genügend Gesprächsstoff, damit uns die Zeit nicht langweilig wurde.

      Endlich war die Wartezeit vorbei und wir konnten in unsere Kabine. Diese war im Verhältnis zu unseren anderen Kabinen, die wir bisher hatten, recht groß.



      Die Koffer waren auch schon da und so konnten wir unser zu Hause für die nächsten 10 Tage beziehen.
      Der Schrank war groß und Kleiderbügel gab es auch in ausreichender Menge. Ein Bademantel und Pantoffeln für jeden waren ebenfalls vorhanden.

      Mit der Rettungsübung und dem Abendessen endete unser 1. Tag an Bord.


      25.11.2017 Seetag teilweise bewölkt 18°C

      Nach einer erholsamen Nacht begann der Seetag mit einem
      Sektfrühstück im Restaurant Atlantik. Es war ein riesiges Frühstücksbuffet aufgestellt, welches keine Wünsche offen lies.







      Wir hatten wieder einen Tisch nahe dem großen Panoramafenster somit konnte man die Heckwelle sehen.

      Danach gab es eine Präsentation der nächsten 2 Städte und Häfen, die wir Anlaufen werden und auch die Möglichkeit Ausflüge zu buchen.
      Wir hatten 2 Ausflüge schon von zu Hause aus gebucht, aber es gab auch noch Informationen für den individuellen Landgang.

      Die Heckbar lud uns noch auf einen Cocktail ein, bevor es zum Mittagessen ins Bedienrestaurant ging.

      Zeit für ein Mittagsschläfchen am Pooldeck war auch noch, bevor wir das sehr leckere Kuchenbuffet plünderten.





      Am Abend war wieder Essen im Bedienrestaurant angesagt und wir hatten wieder den Tisch am Panoramafenster.

      Später gab es dann die offizielle Vorstellung der Offiziere und eine deutsche Schlagerparade im Theater.

      Noch ein kleiner Rundgang über das Deck und ein letzter Cocktail, bevor wir uns in die Kabine zurückgezogen haben.

      Dort war das Bett schon für die Nacht vorbereitet und ein Gute Nacht Gruß sowie die Bordzeitung lagen darauf.


      26.11.2017 Cadiz sonnig 22°C

      Der Tag begann wieder mit einem Sektfrühstück, während der Kapitän das Schiff in den Hafen manövrierte.

      Für heute war eine Runde mit dem offenen Bus und ein Besuch im botanischen Garten geplant.
      Die Busse fahren direkt am Hafen los und wir stiegen am Park Genoves aus.








      Wir schlenderten etwa 1 Stunde durch den Park mit seiner wunderbaren Pflanzenvielfalt, bevor wir den Rest der Busrunde antraten. Nachdem wir eine Runde vollständig gefahren sind, stiegen wir an der Kathedrale

      von Cadiz aus, um den Rückweg zum Schiff zu Fuß durch die engen Gassen zu gehen. Wir machten noch eine Bierpause in einem kleinen Bistro am Markt.


      Zurück auf dem Schiff wurde wieder das Kuchenbuffet gestürmt und danach suchten wir uns wieder eine ruhige Liege um etwas zu entspannen.

      Im Atlantik Restaurant wurde wieder das Abendessen eingenommen, bevor wir unseren restlichen Abend in der Schau Bar (Disco) verbrachten.


      27.11.2017 Seetag sonnig 20°C

      Gut ausgeschlafen starteten wir in den Seetag mit einem Sektfrühstück. Wir zogen von Bar zu Bar und ließen den
      Tag ruhig und entspannt vorüberziehen.









      28.11.2017 Puerto del Rosario sonnig 30°C

      Nachdem wir ausreichend gefrühstückt hatten, verließen wir das Schiff. Da wir keinen Ausflug gebucht hatten, wollten wir eigentlich nur ein wenig durch die Stadt bummeln.

      Am Hafenausgang wurden wir schon von zahlreichen Taxis empfangen und so ließen wir uns zu einer 4 stündigen Inselrundfahrt verleiten.




      Wir fuhren zuerst zu den Dünen von Corralejo. Dort hatten wir ein paar Minuten Zeit, um ans Wasser zu Laufen und den weichen und warmen Sand , es waren mittlerweile 20°C unter den Füssen zu spüren. +



      Weiter ging es in das Städtchen Corralejo, wo wir ein wenig durch die Gassen und zum Hafen geschlendert sind.

      Der nächste Stopp war eine Aloe Vera Farm. Wir haben uns das ganze angeschaut, eine Kleinigkeit gekauft und schon ging es weiter.



      Unser nächstes Ziel war der Aussichtspunkt „Mirador Morro Velosa“. Wir genossen das Panorama und noch ein kühles Bier, bevor es weiter zum Aussichtspunkt Vallebron ging. Dort ein paar Fotos von der kargen

      Landschaft geschossen, bevor wir in das kleine Städtchen Betancuria fuhren.


      Nein, wir sind nicht auf dem Mars =81=


      Betancuria war die erste Hauptstadt der Insel. Dort verweilten wir ein wenig, schlenderten durch die Souvenirläden und machten uns dann schließlich wieder auf den Weg zurück zum Hafen.



      Das Thermometer zeigte inzwischen angenehme 30 Grad an. Wir fuhren noch an den Windmühlen von Antigua vorbei, bevor wir wieder am Schiff eintrafen.

      Der Ausflug hat uns gefallen, aber leider konnten wir uns nicht richtig mit dem Driver verständigen und so haben wir sehr wenig über Land und Leute erfahren. =00traurig00=

      Dort gab es erst einmal etwas zu Essen und zu trinken, sowie eine Runde Ruhe.

      Wir legten pünktlich 18 Uhr ab und der Kurs ging Richtung Lanzarote, wo wir schon 4 Stunden später wieder anlegten.

      Ab 21 Uhr gab es eine Poolparty mit leckeren Cocktails und später einem Früchte- Schokoladenbuffet.





      Warme Temperaturen, tolle Musik und Offiziere die Cocktails mixten, rundeten den schönen Abend ab.



      29.11.2017 Arrecife sonnig 26°C

      Nach einem guten Frühstück sind wir mit dem Taxi ins Zentrum von Arrecife gefahren. Dort machten wir einen Bummel durch die Einkaufsstraße.


      An der Lagune San Gines hatten viele kleine Händler ihre Stände aufgeschlagen, wo sie Tücher, Schmuck oder andere Handarbeiten feil boten. Auf einer Bank beobachteten wir eine geraume Zeit das bunte Treiben.







      Als nächstes machten wir eine Runde mit der „TUK TUK“ Bahn um noch etwas von Arrecife zu sehen. Am Stadtstrand stiegen wir kurz aus und liefen zum Meer, um auch mal unsere Füße in das doch noch angenehm
      warme Meer zu halten.



      Schon mit der nächsten Bahn ließen wir uns bis zur Hafenpromenade fahren, von wo aus, wir zurück zum Schiff gelaufen sind.

      Nachdem wir im Atlantik zu Abend gegessen haben besuchten wir noch die Crewshow im Theater.

      Noch ein letzter Absacker und wir fallen müde ins Bett.


      30.11.2017 Agadir erst regen, später sonne 23°C

      Für heute hatten wir einen 4 stündigen Ausflug über „Mein Schiff „ gebucht.

      Das Wetter zeigte sich heute einfach nicht von seiner sonnigen Seite, denn es regnete zum ersten mal auf dieser Reise. Wie wir später erfuhren, war es auch das 1. Mal seit über einem Jahr in Agadir.

      Nachdem wir unseren Bus gefunden hatten und der Reiseleiter sich vorgestellt hatte ging die Fahrt los. Nach etwa 30 Minuten erreichten wir den Parkplatz an der Festung Kasbah. Dort erwarteten uns schon die

      Berber mit ihren Kamelen, die alle ganz durchnässt waren.

      Durch den Regen hatten wir auch keine Lust ganz nach oben zu laufen und blieben daher in der Nähe zum Bus. Wir hatten etwas Sicht über Agadir , die wir für ein Paar Fotos nutzten.

      Ganz langsam wurde der Regen weniger und als wir dann weiter fuhren, haben uns die Berber schnell noch unsere Regencapes abgeluchst.






      Danach führte die Fahrt zur
      Talborjt-Moschee.Wir hielten für einen Fotostopp, bevor es weiter zum großen
      Souk der Stadt ging.



      Unser Guide begleitete uns ein Stück durch dieses Labyrinth an Ständen bevor wir allein durch den Markt streifen konnten.





      Es gab so ziemlich alles, was man käuflich erwerben kann. Später trafen wir uns wieder am Bus und die Fahrt ging noch zur Corniche – der Uferpromenade von Agadir.

      Dort hatten wir noch eine halbe Stunde Aufenthalt, bevor es wieder zurück zum Schiff ging.

      Der Strand und die Uferpromenade waren sehr gepflegt, im Gegensatz zu manch anderem Stadtviertel von Agadir.



      Zurück auf dem Schiff gab es noch im Atlantik Restaurant ein Mittagessen und danach noch ein Nickerchen.

      Nach einem schönen Sonnenuntergang gingen wir ins Atlantik-Restaurant zum Abendessen.



      Später besuchten
      wir die Deutsch- Rock Show im Theater, bevor wir auch heute wieder müde in unsere bequemen Betten fielen.





      01.12.2017 Seetag sonnig 17°C

      Seetage sind zum Ausruhen, zum Schlemmen und zum Schiff erkunden da, was wir heute auch ausgiebig getan haben.

      Zum Frühstück gab es ein Kaviar - Büffet mit leckeren verschiedenen Sorten!





      Am Mittag gab es eine Fragestunde mit dem Kapitän und hinterher ein Foto mit dem Kapitän und dem 1. Offizier, welches für heute auch die Höhepunkte waren.

      Nette Gespräche und ein Bar-Hopping rundeten den Tag ab.



      Während eines tollen Sonnenuntergangs gab es wie gewohnt das Abendessen im Atlantik.








      02.12.2017 Gibraltar sonnig 20°C

      Heute hatten wir den Ausflug „ Gibraltar auf eigene Faust entdecken „ gebucht. Dieser beinhaltete eine Fahrt zum Europapunkt mit Fotostopp und danach die Fahrt zur Schwebebahnstation, welche uns auf den

      Affenfelsen brachte.

      Ab jetzt konnten wir uns den Tag selbst einteilen. Wir verbrachten lange Zeit auf dem Aussichtspunkt und dem

      Naturschutzgebiet "Upper Rock" wo die freilaufenden Affen ein lustiges Bild abgaben.








      Später ging es wieder mit der Schwebebahn nach unten und weiter über die Haupteinkaufsstraße zum Grand Kasematten Platz.



      Dort setzten wir uns in ein Straßencafé um etwas zu trinken.

      Es dauerte nicht lang und es kam eine in historischen Kleidern gehüllte Garde vorbei, die mit lauten Böllerschüssen irgend etwas zu bekunden hatte. Wir verstanden leider nicht den Anlasses dieser Zeremonie, aber

      es war hübsch anzusehen.



      Nach unserer Flüssigkeitsregulierung ging unser Marsch zurück zum Schiff, wo wir gleich das Atlantik Restaurant enterten und uns noch etwas zum Mittag gönnten.

      Den Nachmittag verbrachten wir auf dem Pooldeck auf einer Sonnenliege und wir genossen die wohl letzten warmen Sonnenstrahlen.

      Zum Abendessen gab es ein riesiges Käsebuffet im Atlantik Restaurant, wo man am liebsten von allen Sorten probiert hätte. Leider ist man aber immer so gesättigt, dass es nur einen kleinen freien Platz im Magen

      gab. Der Käse, den ich probiert habe, war einfach köstlich.



      Später im Theater gab es die Show: „Ich hab noch einen Koffer in Berlin“.

      Nach dem obligatorischen Absacker in der recht vollen TUI Bar, ging auch dieser Tag zu Ende .


      03.12.2017 Seetag sonnig 13°C

      Heute war der erste Advent und auch die Mein Schiff 2 war weihnachtlich geschmückt. Es gab überall hausgemachte Plätzchen zum naschen.






      Highlight des Tages war aber das Meeresfrüchte Buffet, welches auf dem Pooldeck aufgebaut war.

      Meeresfrüchtesalat, Pastasalat mit gebeiztem Lachs, Miesmuschelsalat, Calamarisalat, Octopussalat und frische Austern – alles was das Herz begehrt.

      Man muss ja zunehmen, bei der leckeren Auswahl an Speisen und Getränken!





      Am Abend gab es noch im Theater die „Weihnachtsshow“ .


      04.12.2017 Barcelona sonnig 14°C

      Heute liegen wir im Hafen von Barcelona. Morgens ist es noch recht kühl, aber die Sonne zeigt sich schon am Himmel.



      Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Portbus zum WTC.



      Dort steigen wir gleich in den Hop on Hop off Bus um und machen eine große Stadtrundfahrt.





      Am Placa Catalunya steigen wir aus und bummeln über die La Rambla in Richtung Columbusdenkmal zurück.

      Da ein Besuch im St. Josep Markt nicht fehlen darf, machen wir auch hier einen Abstecher.



      Am WTC steigen wir wieder in den Portbus der uns zurück zum Schiff bringt.

      Dort gibt es erst mal einen Cocktail, bevor das Koffer packen beginnt.

      Zum Glück geht dies recht schnell und wir können noch die Zeit bis zum Abendessen in einer Bar verbringen.

      Nach dem Abendessen verabschieden uns noch von unseren Tischkellnern, welche uns die 10 Tage hervorragend bedient haben.


      Im Theater findet noch die Abschiedshow der Crew statt, bevor wir den letzten Cocktail an Bord der „Mein Schiff 2“ nehmen und uns dann in die Kabine zurück ziehen.

      Die Nacht wird kurz und deshalb fallen wir auch gleich ins Bett.


      05.12.2017 Palma de Mallorca sonnig 8°C

      Heute heißt es Abschied nehmen. Da unser Flug schon morgens um 8 Uhr startet, mussen wir schon 4.30 Uhr zum Frühstücken und 5 Uhr ging es dann zum Check out.

      Nachdem wir unsere Koffer in der Ausschiffungshalle gefunden hatten, brachte uns ein Bus zum Flughafen.



      Dort blieben knapp 2 Stunden Zeit, bis der Flieger Richtung Frankfurt abhob.

      Wir landeten pünktlich und als wir nach einer gefühlten Ewigkeit auch den letzten Koffer auf dem Förderband gefunden hatten, ging es mit dem Flughafenbus zum Terminal 1 und von dort hinunter zum Bahnsteig.

      Es dauerte nicht lang und ein ICE Richtung Offenburg fuhr ein. Wir ergatterten zum Glück noch Sitzplätze und schon rollte der Zug los.

      In Offenburg hieß es umsteigen und uns von unseren Freunden verabschieden. =00maedchenmittaschentuch00=

      Wir hatten noch eine halbe Stunde Zeit, bis unser Anschlusszug nach Donaueschingen Abfuhr.

      Unser Zug war pünktlich und wir kamen 15.15 Uhr bei eisigen 0°C zu Hause an.


      Mein Schiff 2 (alt) hat uns sehr gut gefallen und wir wussten 2017 schon, dass wir noch einmal auf dieses Schiff kommen werden.

      Heute sind es noch 184 Tage, bis wir wieder mit Mein Schiff Herz unterwegs sind.


      Liebe Grüße Heike

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von naggi64 ()

    • :moin1: Heike,

      Schöner Bericht mit tollen Fotos, der bei mir Erinnerungen sowohl an div. Kanarenreisen, Agadir und natürlich auch an die Häfen, die Weihnachten ebenfalls mit der MS2 (alt) besucht habe!
      Das ist schon ein wirklich schönes Schiff! Ich fand es sogar noch einen Tick besser als die MS4, mit der in jetzt im Orient war!

      Danke, Dass Du ihn hier noch eingestellt hast! =27=
      LG Klaus
      Cruise Profil: ++ 18 KF ++ 156 Tage ++ 14 Schiffe ++ 4 Reedereien ++ 110 Häfen ++
      Schiffe: AIDA: Diva, Bella (2x), Blu, Mar, Perla (2x), Sol, Nova # Phoenix: Albatros (3x), Artania, Amera # TUI: MS2 (alt), MS4 # MSC: Armonia, Musica
      COMING SOON: | November 2020: A-ROSA Flora ~ Rhein mit Amsterdam und Rotterdam (5 Tage) | Januar 2021: MeinSchiff 3 ~ Kapverdische Inseln (7 Tage) (??) | Juli 2021: MS Amera ~ Die große Nordlandreise (Island, Spitzbergen, Norwegen) (18 Tage)
    • :ahoi: Heike,

      vielen lieben Dank für diesen tollen Reisebericht, den ich aus zweierlei Gründen besonders interessant fand. =23=

      Einerseits kamen beim Lesen und Anschauen der hübschen Fotos viele Erinnerungen an unsere Adria-Reise auf der alten Mein Schiff 2 im letzten Sommer auf, andererseits haben wir an Weihnachten fast die gleiche Route (statt Agadir und Fuerteventura sind dann La Gomera und Gran Canaria mit dabei) mit der Mein Schiff 4 auf dem Plan stehen und so hast Du uns ein paar tolle Ideen und Anregungen für diese Reise mitgegeben. =27= =0=
      Lieben Gruß
      Chris

      Bisher: 4x 3x 3x 8x 1x2x

      Nächste Kreuzfahrt: steht wegen Corona derzeit leider in den Sternen

      Schau doch mal auf unserem YouTube-Kanal vorbei! Ich würde mich freuen!
    • :moin1: @osna1,

      Danke für deinen Kommentar und schön das dir mein Bericht gefallen hat. =23=


      osna1 schrieb:

      Das ist schon ein wirklich schönes Schiff!
      ... das kann ich nur bestätigen. Das Schiff und die Crew haben uns auch überzeugt!


      :moin1: @ck2703,

      auch dir lieber Chris ein Dankeschön für deinen netten Kommentar =23=

      Wir sind ja Anfang November wieder auf der Mein Schiff - jetzt Herz und fahren dann La Gomera und La Palma an. Vielleicht gibt es ja dann auch noch ein paar Anregungen für eure Weihnachtsreise.

      Wir freuen uns jedenfalls schon auf die Cruise. Das ist dann sicherlich wie "nach Hause " kommen.

      Schönen Sonntag und liebe Grüße

      Heike
    • Heike,
      auch von mir vielen Dank für den Bericht mit den wunderschönen Bildern. Was gibt es Schöneres an einem kalten und grauen Montag wie heute als einen bunten, meist sonnigen Reisebericht zu lesen. Und dann noch einen mit der ein oder anderen Stadt, die mir noch fehlt
      Viele Grüße Eva(schaf) =00maedchenschaut00=
    • :moin1: Eva @Evaschaf,

      Danke für dein Feedback. Ja das Stimmt wenn das Wetter nicht so doll ist lesen sich Reiseberichte doppelt gut.

      Geht mir auch immer so =27= und meistens ist die Stimmung dann auch ein wenig besser.

      Als ich den Bericht ins Forum gestellt habe, rieselten bei uns die Schneeflocken und das im Mai =00schreien00=

      Liebe Grüße Heike
    • Hallo @uschisiggi,

      schön das du mitgelesen hast. Deinen RB von der Kurzreise mit der MS 2 habe ich ja auch voller Spannung gelesen.

      Nun habe ich mir mal einen Reisebericht von der MS 4 heraus gesucht. Muss mir aber dafür etwas Zeit nehmen, da dieser

      Bericht sehr umfangreich ist . =27=

      Vielleicht klappt es ja heute Abend noch.


      Liebe Grüße Heike
    • =00Smiliegirly500= Heike @naggi64

      Vielen Dank, dass Du mich in Deinen RB „gelinkt“ hast =smiiegirl= , ist ja tatsächlich die gleiche Route, die wir nun im Oktober mit der Mein Schiff 4 fahren werden.

      Ich denke, wir haben in Gibraltar den gleichen Ausflug gebucht. Ist es richtig, dass man die Berg- und auch Talfahrt der Seilbahn zeitlich selbst bestimmen kann? Kommt man oben auch zu diesen Höhlen bzw. auch zu den Mediterianian Steps?

      Dein Bericht hat mir gut gefallen und mich bestärkt, dass wir wieder eine für uns gut passende Route gefunden haben.

      Die Vorfreude steigt ==dancingqueen== , auch dank Deines schönen RB, vielen Dank für Deine Mühe =26=
    • :moin1: Waltraut,

      Reisedelphin schrieb:

      Ist es richtig, dass man die Berg- und auch Talfahrt der Seilbahn zeitlich selbst bestimmen kann?
      ja, das Ticket gilt den ganzen Tag !

      Reisedelphin schrieb:

      Kommt man oben auch zu diesen Höhlen bzw. auch zu den Mediterianian Steps?
      Hier mal mein Bericht von der MS2 (alt) über Weihnachten. Da kannst Du nachlesen, wie Du zur St. Michael's Cave und wieder runter in die Stadt kommst!
      Diese Steps sagen mir so nichts, sie liegen aber lt. Google Maps ein wenig südwestlich auf dem Weg hoch zur O'Hara's Battery!
      Ob sich das lohnt, kann ich Dir nicht sagen.
      Hier mal ein Link zu einer Übersicht aller Fußwege (leider auf englisch)!

      LG Klaus
      Cruise Profil: ++ 18 KF ++ 156 Tage ++ 14 Schiffe ++ 4 Reedereien ++ 110 Häfen ++
      Schiffe: AIDA: Diva, Bella (2x), Blu, Mar, Perla (2x), Sol, Nova # Phoenix: Albatros (3x), Artania, Amera # TUI: MS2 (alt), MS4 # MSC: Armonia, Musica
      COMING SOON: | November 2020: A-ROSA Flora ~ Rhein mit Amsterdam und Rotterdam (5 Tage) | Januar 2021: MeinSchiff 3 ~ Kapverdische Inseln (7 Tage) (??) | Juli 2021: MS Amera ~ Die große Nordlandreise (Island, Spitzbergen, Norwegen) (18 Tage)
    • Hallo Heike @naggi64

      schön, dass Du deinen schon älteren Bericht nochmal verlinkt hast. So habe ich ihn auch gefunden.
      Ein schöner, kurzweiliger und informativer Bericht. =27=
      Wir fahren dieses Jahr ungefähr zur gleichen Zeit mit der 4 die Route Mittelmeer mit Andalusien. Einiges überschneidet sich ja und auch ich war angenehm von den Temperaturen und dem doch ganz guten Wetter überrascht.
      So nehme ich es auch gerne. ;)

      Für Gibraltar haben wir auch den gleichen Ausflug reserviert.

      Heute sind wir das erste Mal unter 100! So langsam kann das Feintuning kommen.

      LG Conny
      bereits erlebt:
      03/15: Orient mit AIDAdiva, 08/16: Norwegen mit AIDAluna, 02/17: Asien mit Mein Schiff 1 (alt), 03/18: Oslo mit ColorMagic, 10/18: westl. Mittelmeer mit Mein Schiff , 11/19: Mittelmeer mit Andalusien mit Mein Schiff 4, 02/20 Karibische Inseln mit Mein Schiff 2
    • :moin1: Waltraud @Reisedelphin,

      Danke =17= für das nette Lob!

      Reisedelphin schrieb:

      Ist es richtig, dass man die Berg- und auch Talfahrt der Seilbahn zeitlich selbst bestimmen kann

      Ja =27= das ist richtig. Wir wurden mit dem Bus bis zur Talstation gebracht und ab da konnte man allein entscheiden, wie der Tag weiter verläuft. Wir sind aber gleich mit der nächsten Bahn nach oben gefahren und dort haben wir ganz viel Zeit mit den Affen =188= verbracht.

      Von oben kann man zu Fuß in die Höhle Saint Michael's Höhle laufen. Diese hatten wir schon 2015 bei einem Landausflug besichtigt - den RB dazu findest Du Reisebericht: Costa Magica – Kanarische Inseln - November 2015']Hier[/url]

      Die Höhle ist sehr schön und meines Erachtens einen Besuch wert!


      Reisedelphin schrieb:

      bzw. auch zu den Mediterianian Steps?

      ...das kann ich dir leider nicht hundertprozentig beantworten, aber wir haben Wege und Treppen gesehen, die abwärts gingen.

      Wenn du noch etwas wissen möchtest lass es mich wissen.

      Liebe Grüße Heike 00rk00
    • :moin1: Conny @Cobupu,



      Cobupu schrieb:

      schön, dass Du deinen schon älteren Bericht nochmal verlinkt hast.
      ...bin noch am üben, klappt nicht immer so =182=



      Cobupu schrieb:

      Ein schöner, kurzweiliger und informativer Bericht.

      =17= Danke für dein Lob. Man freut sich ja immer über ein Feedback ;)


      Bei uns sind es nur noch 81 Tage =29= und wir haben Sonne gebucht =lachen=


      Liebe Grüße Heike 00rk00
    • Hallo Heike,

      vielen Dank für den tollen Bericht. Wir haben die gleiche Reise im Februar 2018 gemacht. Den Regen, den Ihr in Agadir hattet, hatten wir in Gibraltar, dafür dann aber auch fast den ganzen Tag. ;)

      Liebe Grüße
      Steffen
      2017 Vision of the Seas - Arabischer Golf 2018 Mein Schiff 2 - Mittelmeer mit Kanaren 2019 Voyager of the Seas - Singapur bis Hongkong 2020 Mein Schiff 4 - Full Metal Cruise IX
    • :moin1: @knappes1306 Steffen,

      Danke für dein Lob =27= =17=


      knappes1306 schrieb:

      Den Regen, den Ihr in Agadir hattet, hatten wir in Gibraltar, dafür dann aber auch fast den ganzen Tag.

      Das Wetter kann man sich leider nicht aussuchen, aber wenn es im November bzw. Februar nur einen Regentag gibt, kann man das wohl verschmerzen. =sunnew=

      Ansonsten war das Wetter bei uns ja immer schön und ab Mittags immer angenehm warm.


      Liebe Grüße Heike