Neue Getränkepakete - weniger enthalten, dafür teurer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neue Getränkepakete - weniger enthalten, dafür teurer

      Hallo!

      Ich mache zu dem Thema mal einen eigenen Thread auf.

      Heute habe ich mir mal die "neuen" Getränkepakete von MSC zu Gemüte geführt. Unter dem Motto "Wir bieten weniger für mehr Geld" scheint man nun auch bei MSC die Kunden deutlicher zur Kasse bitten zu wollen. Das finde ich echt nicht in Ordnung.

      Gespannt darf man sein, was mit den bereits gebuchten und (an)gezahlten Paketen passieren wird. Werden diese umgestellt, oder bleiben diese in der gebuchten Form erhalten (was sicher zu vielen "lustigen" Verwirrungen und Diskussionen an Bord bei den Kellnern führen wird).

      Eine dementsprechende Anfrage an MSC habe ich soeben abgeschickt.

      Ich finde diese Vorgehensweise echt unmöglich! :ill:
      LG Wolfgang

      9 x MSC | 1 x Carnival
    • Da bin ich gespannt, was du in Erfahrung bringst!
      Habe für August eine Norwegenkreuzfahrt bei MSC ink. Getränkepaket gebucht. Das kann ja lustig werden!!!!!
      Liebe Grüße
      Maria

      Kreuzfahrtschiffe mit denen ich schon unterwegs war: 1x Lous Majestic, 1x NCL Jade, 1x NCL Epic, 3x NCL Spirit, 1x NCL Star,MSC Orchestra August 2019,
      Die nächsten Reise:NCL Gethaway April 2020,
    • Hallo Maria und Wolfgang,

      ich habe mir gerade nochmal die Pakete auf der deutschen MSC-Website angeschaut. Ebenfalls ein absolutes Trauerspiel. Wenn ich es richtig gesehen habe, wurde sogar das Eis im Becher und in der Waffel gestrichen. =001weinen100=

      Im neuen Paket Easy ist mit Ausnahme von Fassbier, Tischwein und Prosecco und einigen wenigen verlängerten Shots (Whisky-Cola, Gin-Tonic usw.) so gut wie kein Alkohol mehr enthalten, Eis gibt es auch nicht mehr. Und auch die meisten Cocktails fallen nicht mehr in dieses Paket. Und das zum stattlichen Preis von 29 Euro auf sämtlichen Abfahrten laut deutscher MSC-Website, Stand heute.

      Das Premiumpaket enthält im Grunde genommen das, was man bisher im kleineren All-In-Paket für 26 Euro hatte, allerdings darf man dafür jetzt statt 26 Euro pro Person und Tag happige 39 Euro berappen. Dieser Preis bezieht sich auf Abfahrten in Europa, den Emiraten und den Antillen sowie den Grand Voyages. In den USA und bei Grand Voyages ab den USA liegt man dann schon bei 52 Euro pro Person und Tag, bei Abfahrten in Südamerika und Grand Voyages mit Abfahrten von dort sind es immerhin noch ebenfalls schmerzhafte 47 Euro.

      Aus dem großen All-In ist dafür so etwas wie die ultimative Trink-Flatrate geworden, allerdings zu stattlichen Preisen: Der Preis für Abfahrten in Europa, den Emiraten und den Antillen sowie den Grand Voyages beträgt pro Person und Tag 55 Euro. In den USA und bei Grand Voyages ab den USA liegt man dann schon bei 66 Euro pro Person und Tag, bei Abfahrten in Südamerika und Grand Voyages mit Abfahrten von dort sind es dann wieder 55 Euro.

      Das neu eingeführte alkoholfreie Paket für Erwachsene enthält dann im Grunde genommen das, was das bisherige Kinderpaket enthalten hat, plus Kaffespezialitäten und Energydrinks. Was das Eis angeht, wurde der Rotstift angesetzt, das Venchi-Eis gibt es auch hier nicht - dafür billiges Softeis. Der Preis für Abfahrten in Europa, den Emiraten und den Antillen sowie den Grand Voyages beträgt pro Person und Tag 19 Euro. In den USA und bei Grand Voyages ab den USA liegt man dann schon bei 24 Euro pro Person und Tag, bei Abfahrten in Südamerika und Grand Voyages mit Abfahrten von dort sind es dann stolze 21 Euro.

      Und auch die Kinderpakete wurden um das Venchi-Eis kastriert, es gibt nur noch Softeis und die üblichen alkoholfreien Getränke. Laut der deutschen Website ruft MSC dafür in allen Fahrtgebieten 14 Euro pro Kind und Tag auf.

      :pillepalle: =81= =182=

      Ganz im Ernst: Das sieht für mich nach einer Preisanpassung an das Level des amerikanischen Marktes aus. MSC macht damit in meinen Augen einen Kardinalsfehler. Der europäische Gast hat bezüglich der Preise bei Getränken eine andere Schmerzgrenze als der amerikanischen Gast. Rechnet man dann noch zum Reisepreis die tägliche Service Charge dazu, dann ergeben sich - gerade für Familien - schon recht fürstliche Reisepreise. Und das, obwohl Familien für MSC ja eine relativ wichtige Zielgruppe sind.

      Da sind wir dann im Gesamtpreis ganz schnell auf Augenhöhe mit Reedereien wie TUI Cruises und NCL.

      Und da bin ich jetzt mal etwas gemeiner und kann das aus eigener Erfahrung zumindest für TUI Cruises sagen: In der Liga spielt MSC in vielen Bereichen noch lange nicht mit, moderne Hardware mit Innenpromenade und Zipline hin oder her.

      Ich glaube, dass MSC in naher Zukunft mit den Preisen wieder runter muss, weil ich denke, dass der europäische Massenmarkt, diese an amerikanische Reedereien angelehnten Preise nicht in dem Umfang akzeptieren wird, wie MSC sich das vorstellt.

      Aber vielleicht liege ich auch falsch.

      Wie dem auch sei, für uns als Familie mit zwei Erwachsenem und einem Kind belaufen sich die Mehrkosten bei vergleichbaren Getränkepaketen bei einer 7-tägigen Reise auf annähernd 200 Euro. Und das ist nicht unerheblich mehr.

      Von daher werden wir jetzt unsere gebuchten MSC-Reisen (die nächste noch mit dem bisherigen 26-Euro-Paket) machen und dann mal schauen, wie es ab Mitte 2020 an der MSC-Getränkefront aussieht. Falls sich nichts ändert haben ja auch andere Reedereien schöne Schiffe. =27=
      Lieben Gruß
      Chris

      Bisher: 4x 2x 2x 7x 1x2x
      Nächste Kreuzfahrt: 10/19 östliches Mittelmeer mit Costa Luminosa

      Schau doch mal auf unserem YouTube-Kanal vorbei! Ich würde mich freuen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von ck2703 ()

    • Hallo Chris!

      Woher weißt du das mit den Cocktails beim günstigen Paket? Ich habe die Info, dass noch nichtmal die Deutsche Pressestelle von MSC wusste welche Cocktails in welchem Paket inklusive sind.

      Wurde das Trinkgeld auch nach oben geschraubt? Irgendwann ist dann auch nei mir die Grenze erreicht... =10=
      LG Wolfgang

      9 x MSC | 1 x Carnival
    • Hallo Wolfgang,

      die Grenze für Cocktails liegt beim Easy-Paket bei 6 € bzw. USD 5. Erinnere Dich mal an die MSC-Barkarte. Da gehen die normalen Cocktails bei 6.25 € aufwärts los. Also musst Du für Cocktails das 39 Euro-Paket buchen, falls Du ein vergleichbares Leistungsspektrum wie bisher haben möchtest.

      Jetzt zu der traurigen Auswahl an inkludierten "Cocktails" im Easy-Paket. Da gab es unter einem YouTube-Video zum Thema eine Anfrage einer Kundin an MSC Deutschland, die folgendermaßen beantwortet wurde:

      MSC schrieb:

      Ahoi liebe Frau XXXXXX, vielen Dank für Ihre Nachricht.


      Das können wir nachvollziehen. :/


      Laut unserem jetzigen Informationsstand beinhaltet das All Inclusive Getränkepaket Easy alle Getränke wie beschrieben bis zu € 6,- und folgende ausgewählte Cocktails:


      Rum & Cola
      Gin & Tonic
      Vodka & Lemon
      Whisky & Coke
      Campary Orange
      Screwdriver
      Moscow Mule



      Hugo und Aperol Spritz sind nicht inkludiert.

      Anbei nochmals die aktuelle Übersicht zu den Paketen von MSC Deutschland. Keine Ahnung, wie das bei MSC Österreich aussieht.
      Lieben Gruß
      Chris

      Bisher: 4x 2x 2x 7x 1x2x
      Nächste Kreuzfahrt: 10/19 östliches Mittelmeer mit Costa Luminosa

      Schau doch mal auf unserem YouTube-Kanal vorbei! Ich würde mich freuen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von ck2703 ()

    • Solche ... =14= ! Mal sehen was bei mir zurück kommt!

      Ich würde ja hier mal einen Aufruf an alle MSC-Fahrer machen dem Unmut persönlich bei MSC luft zu machen (je mehr desto besser)! Hoffentlich kommt die Reederei noch zur Besinnung, ansonsten werden wir uns wohl a la long auch in eine andere Richtung orientieren (Blackmember hin, Blackmember her).
      LG Wolfgang

      9 x MSC | 1 x Carnival
    • Na ja,

      ich verstehe vor allem die Logik dahinter nicht.

      MSC wird den Kreuzfahrtmarkt in den nächsten Jahren mit Betten förmlich fluten, die ja irgendwie gefüllt werden müssen.

      Und um das zu schaffen verteuert man die Getränkepakete erheblich?

      Was ist das Ziel dabei?

      [X] Man stößt mit den Familien eine der wichtigsten Kundenschichten von MSC vor den Kopf.
      [X] Man verärgert die treuen Vielfahrer, die sehr wohl verstehen, dass MSC aus "more for less"-Paketen nun "less for more"-Pakete geschnürt hat.
      [X] Man sorgt dafür, dass Erstfahrer aufgrund der nun sehr hohen Nebenkosten mit einer "nie mehr MSC"-Mentalität von Bord gehen.
      [X] Man erhöht kurzfristig den Profit.
      [ ] Man schafft eine hohe Kundenzufriedenheit.
      [ ] Man gleicht mit preiswerten Getränkepaketen Schwächen in anderen Bereichen aus.
      [ ] Man baut eine langfristige Kundenbindung auf, um auch in Krisenzeiten einen großen Stamm an zufriedenen Vielfahrern zu haben.
      [ ] Man bekommt die kommenden Neubauten einfacher gefüllt.

      Im Moment komme ich bezüglich dieser Meisterleistung des BWL-Starabsolventen der Baumschule, der wohl seit vorgestern bei MSC arbeitet, aus dem Staunen gar nicht mehr raus... =81=
      Lieben Gruß
      Chris

      Bisher: 4x 2x 2x 7x 1x2x
      Nächste Kreuzfahrt: 10/19 östliches Mittelmeer mit Costa Luminosa

      Schau doch mal auf unserem YouTube-Kanal vorbei! Ich würde mich freuen!
    • Hmmm, also als Nichtbucher von Getränkepaketen sind wir wohl entspannter ;).

      Aber mal als Fazit: Dann rechnet man den Einzelpreis für ein Getränk hoch und nimmt eben nur noch das eine, was man wirklich trinkt. Wir kaufen ja immer nur Wasser und wenn uns mal danach ist, dann trinken wir pro Kreuzfahrt EINEN Cocktail. Haben wir bei der letzten auch nicht gemacht. Das ist sehr sparsam, auch bei den Kalorien =182= ..

      Ich kann aber nachvollziehen, dass es nicht nachvollziehbar ist, wegen der Getränke solch hohe Tagessätze aufzurufen.

      Liebe Grüße
      Melanie
    • Hallo Melanie,

      keine Sorge, ich bin maximal tiefenentspannt. =47=

      Was ich an dieser Preisanpassung seitens MSC seltsam finde ist der Zeitpunkt, zu dem sie kommt.

      MSC baut derzeit extrem viele neue Kreuzfahrtschiffe in der Klasse von 5000 bis 6000 Passagieren. Anders gesagt, MSC schickt zur bestehenden Flotte mit seinen Neubauten in den nächsten Jahren nochmal gut 50.000 Betten auf die Weltmeere.

      Ein dermaßen aggressives Wachstum geht nicht ohne Dellen im Service ab, weil es so viel gutes Personal einfach nicht gibt und es doch seine Zeit dauert, es zu finden oder anzulernen.

      Eigentlich müsste MSC das größte Interesse daran haben, möglichst viele Menschen neu für das eigene Produkt zu begeistern und gleichzeitig die bestehende Kundschaft, die man sich jetzt über den Voyagers Club und den Status-Match herangezogen hat, zu halten, um die Pötte - trotz wachstumsbedingter Schwächen in Organisation und Service - nachhaltig zu füllen.

      Ebenfalls interessant ist, dass der Preissprung gerade größere Familien, und die gehören gerade auf Mittelmeerabfahrten mit zum Löwenanteil der MSC-Gäste, besonders heftig trifft.

      Und genau dazu passt diese doch sehr starke Preisanpassung absolut nicht. Und wenn Du mal die Reaktionen in den Kreuzfahrtforen und den sozialen Medien betrachtest, dann reichen die von maximaler Verwunderung bis ziemlich schlechter Laune. Interessanterweise scheint es sogar den Leuten an der MSC Hotline so zu gehen, dass sie von den neuen Paketen wenig begeistert sind, zumindest wenn man der einen oder anderen Supportmail Glauben schenken darf, die derzeit zur Thematik durchs Netz geistert.

      Von daher ist es nicht verwunderlich, dass die Diskussion auch hier etwas emotional wird.

      Und natürlich hast Du dahingehend Recht, dass man eine Kreuzfahrt auch mit dem Konsum von Wasser bestreiten kann. Für uns wäre das allerdings absolut nichts, wir buchen grundsätzlich immer Getränkepakete, egal bei welcher Reederei.

      Für uns sind die MSC-Preiserhöhungen gut verkraftbar, allerdings sind wir dann beim Gesamtpreis (inklusive täglicher Service Charge) in Regionen, in denen man dann ebenso gut Reedereien aus dem Premiumsegment oberhalb der Massenmarkt-Platzhirsche wie Carnival, Costa, AIDA und MSC buchen kann. Als mögliche Alternativen seien an dieser Stelle mal TUI Cruises, Phoenix, Princess Cruises, Royal Caribbean, NCL oder Celebrity Cruises genannt, und da gibt es noch einige weitere Reedereien, die man für die dann seitens MSC aufgerufenen Komplettpreise ebenso fahren könnte.

      Von daher schaue ich ganz ohne Groll, aber ausgesprochen interessiert, auf die anstehenden Entwicklungen in dieser Thematik und freue mich auf die kommenden drei MSC Reisen, die bereits fest gebucht sind. =27=
      Lieben Gruß
      Chris

      Bisher: 4x 2x 2x 7x 1x2x
      Nächste Kreuzfahrt: 10/19 östliches Mittelmeer mit Costa Luminosa

      Schau doch mal auf unserem YouTube-Kanal vorbei! Ich würde mich freuen!
    • Und hier ist ein Nichtbucher von Getränkepaketen . =182=

      Aber im Ernst - MSC ist im Grundpreis ja meist sehr günstig buchbar . Das Getränkepaket und für uns nie lohnend , besonders dann wenn viele Häfen anstehen wie z.B. die Meravigliatour im Januar .

      @ck

      Mich wundert der Zeitpunkt keineswegs , denn auch bei MSC steigen die Kosten und irgendwie muß man die deckeln . Du schreibst ja selber vom Personal - und auch das wird teurer.

      Auf diese Weise muß man die Grundpreise kaum erhöhen und generiert Zusatzerträge an der „ richtigen „ Stelle.

      Auch wenn es wenig freundlich klingt - Familien sind für Reedereien in Europa bisher nicht wirklich das rentabelste Klientel und wenn das Kind hoch rabattiert mitfährt( machen die Amis gar nicht) , dabei aber noch eine Kinderbetreuung etc bekommt schaut MSC bestimmt ab und an mal neidisch gen Mein Schiff wo das Klientel ein anderes ist .

      @Kweikie
      So sehe ich das auch . Wenn wir wirklich mal richtig einen auf dem Schiff trinken wollen dann wird es halt mal ein teurer Abend =182= Wir würden uns aber für den Fall der Fälle nie die Knechtschaft eines Getränkepakets anlegen - egal bei welcher Reederei.

      Betrachtet man aber jetzt mal die Summe des Getränkepakets plus Grundpreis und Trinkgelder- da kann man gleich bei TUI cruises oder Norwegian buchen . Das würde ich dann schon präferieren . =182= =27=
      Bisher: Costa Marina- Niederländische Antillen; Norwegian Sun- Karibik West; Jewel of the Seas- Karibik Süd; Liberty of the Seas- Karibik ; Carnival Splendor- Mexikanische Riviera; Norwegian Jade- Kanaren , Mittelmeer West; Norwegian Jade- Mittelmeer Ost; MSC Magnifica- Ostsee; MSC Poesia- Norwegen; Carnival Paradise - Karibik West; Oasis of the Seas - Transatlantik, Voyager of the Seas -Japan-Taiwan; Norwegian Escape- Nordsee; MSC Magnifica- östliches Mittelmeer, MSC Splendida- Britische Inseln; Voyager of the Seas- Australien + Südsee, Norwegian jade- Nordsee, Mein Schiff 5- Dubai und Orient, Carnival Horizon- Mittelmeer, Queen Mary 2- TA New York- Hamburg, Queen Victoria -Southampton-Hamburg, MSC Meraviglia - westliches Mittelmeer, MSC Splendida - Hongkong/Japan
      1x Costa, 5x Norwegian, 6x MSC, 3x Carnival, 1x Mein Schiff, 5 x Royal, 1x Princess 2x Cunard
      Demnächst: MSC Seaview - westliches Mittelmeer, Explorer of the seas - griechische Inseln
    • Im Vergleich zu den AMis ist MSC bei den Getränken immer noch mehr als moderat. Ich kann den Ärger verstehen - auch wenn ich in der Regel keine Pakete buche. Aber jetzt für die Meraviglia war bei mir das günstigste Paket (Tischgetränke) dabei und ich konnte es mit kleiner Zuzahlung auf das für 26 € aufstocken, was ich angesichts der Tatsache, dass wir in großer Runde zusammen sind, auch getan habe. Bin sehr gespannt, wie sie das jetzt handlen, aber ändern kann man ja eh nix, wird es halt Wein statt Cocktail ;)
      Viele Grüße Eva(schaf) =00maedchenschaut00=
    • Für alle die bereits vor dem 11.11.18 gebucht haben:

      Laut MSC Facebookseite, dort unter Besucherbeiträgen, gilt dann noch das alte Paket. Habe es mir direkt mal abfotografiert - man weiß ja nie =188= .

      Wer Interesse an dem Screenshot hat darf mir als PN seine private Emailadresse schicken 00rk00
      Viele Grüße Eva(schaf) =00maedchenschaut00=
    • Bei uns ist auf der Meraviglia kein Getränkepaket dabei =21=

      Dafür aber 50,- € Bordguthaben pro Nase . Damit sind die ersten 10 Drinks gedeckelt =27=

      Wenn aber jemand einen wirklich ausgeprägten Durst an Longdrinks und Whiskey hat können selbst 50,- Euro für das Getränkepaket für eine Reederei zum Minusgeschäft werden .

      Wenn ich da an die Aussies denke oder amerikanische Junggesellenabschiede in der Karibik =182=
      Bisher: Costa Marina- Niederländische Antillen; Norwegian Sun- Karibik West; Jewel of the Seas- Karibik Süd; Liberty of the Seas- Karibik ; Carnival Splendor- Mexikanische Riviera; Norwegian Jade- Kanaren , Mittelmeer West; Norwegian Jade- Mittelmeer Ost; MSC Magnifica- Ostsee; MSC Poesia- Norwegen; Carnival Paradise - Karibik West; Oasis of the Seas - Transatlantik, Voyager of the Seas -Japan-Taiwan; Norwegian Escape- Nordsee; MSC Magnifica- östliches Mittelmeer, MSC Splendida- Britische Inseln; Voyager of the Seas- Australien + Südsee, Norwegian jade- Nordsee, Mein Schiff 5- Dubai und Orient, Carnival Horizon- Mittelmeer, Queen Mary 2- TA New York- Hamburg, Queen Victoria -Southampton-Hamburg, MSC Meraviglia - westliches Mittelmeer, MSC Splendida - Hongkong/Japan
      1x Costa, 5x Norwegian, 6x MSC, 3x Carnival, 1x Mein Schiff, 5 x Royal, 1x Princess 2x Cunard
      Demnächst: MSC Seaview - westliches Mittelmeer, Explorer of the seas - griechische Inseln
    • @Evaschaf: So viel Unterschied kann ich zu den Ami-Reedereien nicht mehr erkennen (öass das unbrauchbare 26 Euro Paket mal außen vor).

      Eine Kreuzfahrt ist Urlaub und den werde ich sicher nicht bei Wasser und Brot verbringen.

      Was mich besonders stört ist, dass die Preise erhöht UND die Leistungen verringert wurden. Das sorgt nir für Unmut. Wenn man die angesprochenen Preissteigerungen abfangen will dann soll man die Preise der Pakete anpassen (von mir aus auch den ein oder anderen Euro über dem VPI).

      Wie „gut“ die Umstellung ankommt sieht man alleine schon an der Anzahl von Beiträgen, die dazu innerhalb kürzester Zeit durch das Netz geistert (alleine auf CC sind es 4 oder 5 Threads!)...
      LG Wolfgang

      9 x MSC | 1 x Carnival
    • Wolfgang schrieb:

      @Evaschaf: So viel Unterschied kann ich zu den Ami-Reedereien nicht mehr erkennen (öass das unbrauchbare 26 Euro Paket mal außen vor).
      Da täuscht du dich aber gewaltig, die Wein- und Cocktailpreise sind deutlich unterschiedlich, liegen bei RCl Wein pro Glas in der Regel um die 12 $, nur glaube 1-2 Weine unter 10 $, von Cocktails rede ich erst gar nicht. Und die Pakete sind auch deutlich teurer. Ich kann aber deinen Ärger verstehen, war nur klar, dass auch MSC da nachzieht (ich nehme mal an, Costa auch), warum sollten sie das verschenken, wenn sie sehen, dass es bei dem Amis ja scheinbar auch gezahlt wird.... =50=
      Viele Grüße Eva(schaf) =00maedchenschaut00=
    • Die Amis fahren aber auch mit x zusätzlichen Rabatten (10 % für Lehrer, Ersthelfer, Ex-Soldaten, Behinderte, etc.etc.). Bin gespannt wann das auch angepasst wird... Wer A sagt muss auch B sagen!

      Und eines sollte MSC nicht vergessen, der Hauptmarkt ist nach wie vor nicht die USA! (Da wird man in den nächsten 20 Jahren nicht mit den „großen Jungs“ mitspielen können...)
      LG Wolfgang

      9 x MSC | 1 x Carnival
    • Hallo Wolfang!

      Man kann leider bei den Getränkepaketen die angebotene Qualität bei Celebrity nicht annähernd mit der bei MSC vergleichen. Da schlägt MSC total zu - es gibt Weiß-, Rot- und Rosewein….und das nun zu diesen erhöhten Preisen … dreist. Vom eingeschränkten Angebot bei den Bars - wie man jetzt liest - ganz zu schweigen.
      Liebe Grüße,
      Ingrid

      Günstige Winde kann nur der nutzen, der weiß, wohin er will (Oscar Wilde).
      Next:
      Oktober 2019 China, Japan und Südkorea
      Dezember 2019 Flusskreuzfahrt Myanmar MS Paukan


      Follow me on Facebook.
    • Wolfgang

      Dafür fährt MSC zu Grundpreisen von teilweise deutlich unter 70,- Euro pro Nacht Innenkabine( mehr würden wir für MSC auch nie bezahlen) . Bei der Meraviglia liegen wir sogar unter 50,-.

      Solche Preise machen die Amis allesamt nicht . Da bringen auch die Rabatte für Militär wenig .Das preisbewusste Kunden jetzt in Foren aufjaulen liegt in der Natur der Sache. Das ändert aber nichts an der Tatsache das mit diesem Schritt schon lange zu rechnen war und die preisorientierten Kunden für einen Anbieter nicht wirklich die wichtigste Kundengruppe abbilden.

      Der Hauptmarkt für MSC ist das alternde Europa - richtig . Rat aber mal warum MSC als einzige den Status anderer Reedereien importiert . Man will mehr von einem anderem möglicht zahlungskräftigem Klientel .
      Expansion kostet Geld .

      Meines Wissens bezahlt MSC ca 20% seiner Schiffe selbst , der Rest wird geliehen . Bei dem Expansionsdrang und den Summen zur Vorfinanzierung braucht MSC kohle!
      Bisher: Costa Marina- Niederländische Antillen; Norwegian Sun- Karibik West; Jewel of the Seas- Karibik Süd; Liberty of the Seas- Karibik ; Carnival Splendor- Mexikanische Riviera; Norwegian Jade- Kanaren , Mittelmeer West; Norwegian Jade- Mittelmeer Ost; MSC Magnifica- Ostsee; MSC Poesia- Norwegen; Carnival Paradise - Karibik West; Oasis of the Seas - Transatlantik, Voyager of the Seas -Japan-Taiwan; Norwegian Escape- Nordsee; MSC Magnifica- östliches Mittelmeer, MSC Splendida- Britische Inseln; Voyager of the Seas- Australien + Südsee, Norwegian jade- Nordsee, Mein Schiff 5- Dubai und Orient, Carnival Horizon- Mittelmeer, Queen Mary 2- TA New York- Hamburg, Queen Victoria -Southampton-Hamburg, MSC Meraviglia - westliches Mittelmeer, MSC Splendida - Hongkong/Japan
      1x Costa, 5x Norwegian, 6x MSC, 3x Carnival, 1x Mein Schiff, 5 x Royal, 1x Princess 2x Cunard
      Demnächst: MSC Seaview - westliches Mittelmeer, Explorer of the seas - griechische Inseln

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von bocavista ()