Darf ein Reisebüro eine KF einfach so stornieren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • :moin1: Gerli,

      Danke schön =17=
      Cruise Profil: ++ 15 KF ++ 119 Tage ++ 12 Schiffe ++ 4 Reedereien ++ 82 Häfen ++
      Schiffe: AIDAdiva, AIDAbella (2x), AIDAblu, AIDAmar, AIDAperla, AIDAsol # MS Albatros (3x), MS Artania # MeinSchiff 2 (alt), MeinSchiff 4 # MSC Armonia, MSC Musica
      COMING SOON: Okt./Nov. 2019: MS Amera ~ Schwarzes Meer, Ägäis & Adria (16 Tage) | Dezember 2019: AIDAnova ~ Kanaren (7 Tage) | März 2020: AIDAperla ~ Karibik (14 Tage) | August 2020: AIDAmira ~ Mittelmeerinseln ab Korfu (7 Tage)
    • Ich möchte euch kurz den weiteren Verlauf dieser Gesichte berichten.
      Vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen, falls er in eine ähnliche Situation kommen sollte.
      Denn auch ich habe von den Ratschlägen in diesem Forum profitiert.
      Ich akzeptiere es natürlich auch, wenn mein weiteres Vorgehen nicht von jedem befürwortet wird.

      Ganz klar ist: die gebuchte und angezahlte KF wurde von MSC aus Profitgier storniert!!!!
      Nachdem ich mich etwas schlau gemacht habe, stand für mich fest: man muß sich dieses Verhalten nicht gefallen lassen.

      1. Wenn eine Reise vom Kunden storniert wird- bezahlt man immer (egal wie lange im Voraus) eine Stornogebühr!! .- eine KF sollte von der Reederei einfach so abgesagt werden können??!??
      2. Es ist ein rechtswirksames und verbindliches Rechtsgeschäft zwischen dem Unternehmen und mir zustande gekommen.
      Ich versuche einen Vergleich zu finden: es wird von mir ein neues Auto gekauft und auch angezahlt. 2 Wochen später teilt man mir mit, mein Kaufvertrag sei nicht mehr gültig , da das Auto an jemanden anderen teurer verkauft wird, - Ich glaube kaum, dass sich so etwas jemand gefallen lassen würde


      Nach zahlreichen Telefonaten, Schreiben an MSC; Eurotours und Arbeiterkammer Österreich , welche überhaupt nicht gebracht haben(außer dass man von Seiten Eurotours sehr unfreundlich behandelt wurde) habe ich meinen Anwalt eingeschaltet.
      Fristgerecht wurde uns die geforderte Summe (50 Euro/Person/Tag) überwiesen.
      Noch vor 3 Wochen wurde uns gesagt, wir hätten überhaupt keinen Anspruch auf eine Entschädigung, und nun nach Kontaktaufnahme durch einen Anwalt wird die geforderte Summe sofort überwiesen??!??
      Ich finde es traurig, dass ein Normalbürger einfach so abgespeist wird, sicherlich in der Hoffnung dass man eine Absage akzeptiert

      Lg Gerli
    • Servus Gerlinde @gerlinde1974
      danke das Du uns das Endergebnis mitgeteilt hat und schön für Euch das es doch unterm Strich (Was ich persönlich nicht erwartet habe) eine Entschädigung gab =0=


      gerlinde1974 schrieb:

      1. Wenn eine Reise vom Kunden storniert wird- bezahlt man immer (egal wie lange im Voraus) eine Stornogebühr!! .- eine KF sollte von der Reederei einfach so abgesagt werden können??!??
      Mit diesem Punkt hast du eigentlich vollkommen recht. Wenn ich gestaffelt Stornogebühren zahlen muss, dann sollte es eigentlich auch die Reederei treffen. Gleiches Recht für alle in diesem Fall.
      Max
      Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur
      Follow us on: Facebook | Twitter |
      Austrian Plane Spotter |