Daniel Küblböck bei Kreuzfahrt über Bord der AIDAluna gegangen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pressestatement

      Rostock, 09. September 2018
      Derzeit findet im Seegebiet vor der kanadischen Küste eine intensive Suche in enger Zusammenarbeit mit der Canadian Coast Guard nach einer vermissten Person statt. Das Kreuzfahrtschiff AIDAluna befand sich auf dem Seeweg nach Neufundland, als in den frühen Morgenstunden des 9. September 2018 (Ortszeit) eine Person über Bord gesprungen ist.

      Der Kapitän und die Crew von AIDAluna haben umgehend und in enger Abstimmung mit den örtlichen zuständigen Behörden alle erforderlichen Rettungsmaßnahmen eingeleitet. Ein Kabinencheck wurde durchgeführt, der bestätigte, dass ein männlicher Gast vermisst wurde.

      Bei der vermissten Person handelt es sich um Daniel Kaiser-Küblböck.

      Das Schiff wurde vorsorglich gestoppt und ist zur Stelle zurückgekehrt, wo der Vorfall angenommen wurde. Die Suche dauert an.

      AIDA Cruises kooperiert vollumfänglich mit den Behörden und setzt alles daran, um die vermisste Person zu finden.
      Sobald weitere Informationen vorliegen, werden wir diese zur Verfügung stellen.
    • Nach über 24 Stunden liegen die Chancen von Daniel Küblböck bei gleich Null noch lebend gefunden zu werden -!!- Die Wassertemperatur liegt bei zirka 10,5 bis 11°C. Bei dieser Temperatur kann ein Mensch laut Experten rund 5-6 Stunden überleben. Allerdings verliert man bereits nach rund 2 Stunden das Bewusstsein.


      Man muss kein Fan von Daniel Küblböck sein, trotzdem sind unsere Gedanken bei seiner Familie, Freunden und Fans.
      Max
      Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur
      Follow us on: Facebook | Twitter |
    • Möge er in Frieden ruhen! =001weinen100=

      Es ist immer bitter, wenn jemand nach einem "Mann über Bord"-Ereignis nicht gerettet werden konnte.
      Lieben Gruß
      Chris

      Bisher: 4x 2x 2x 7x 1x2x
      Nächste Kreuzfahrt: 10/19 östliches Mittelmeer mit Costa Luminosa

      Schau doch mal auf unserem YouTube-Kanal vorbei! Ich würde mich freuen!
    • Die kanadischen Behörden ermittel mit der vollen Unterstützung von AIDA Cruises in alle Richtungen was diesen Fall betrifft. Also von Suizid bis hin zu Tod unter Einwirkungen anderer Personen! So lange diese Ermittlungen laufen, gilt Daniel Küblböck als vermisst und nicht als verstorben.

      Frühestens in 6 Monaten kann die Familie Daniel Küblböck als Tod erklären lassen, vorausgesetzt, die Ermittlungen der kanadischen Behörden sind abgeschlossen -!!-

      Hier das heutige Statement von AIDA Cruises

      AIDA Cruises schrieb:

      Pressestatement
      Rostock, 11. September 2018

      Wie die Canadian Coast Guard mitteilte, wurde die Suche nach dem vermissten Daniel Kaiser-Küblböck eingestellt. Seit Sonntag früh (Ortszeit) waren Rettungskräfte in der Labrador See etwa 110 Seemeilen nördlich von St. John’s (Kanada) rund um die Uhr im Einsatz gewesen. Die Suche blieb leider ohne Erfolg.

      Der Kapitän und die Crew von AIDAluna hatten umgehend nach dem Vorfall und in enger Abstimmung mit den örtlichen zuständigen Behörden alle erforderlichen Rettungsmaßnahmen eingeleitet.

      AIDA Cruises und die Besatzung von AIDAluna sind tief betroffen über den tragischen Vorfall. Unser Mitgefühl in dieser schwierigen Zeit gilt ganz besonders der Familie des Vermissten. Das AIDA Care Team steht in Kontakt mit den Angehörigen, um erforderliche Unterstützung zu bieten.

      AIDAluna befindet sich jetzt auf dem Weg nach Halifax. Dort wird das Schiff am 11. September 2018 um 8 Uhr Ortszeit festmachen.

      AIDA kooperiert vollumfänglich mit den Behörden und hat seine uneingeschränkte Zusammenarbeit für die laufenden Ermittlungen zugesichert.
      Max
      Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur
      Follow us on: Facebook | Twitter |