Reisebericht von der MS COLUMBUS "Rund um Großbritannien" vom 19.6. - 1.7.2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reisebericht von der MS COLUMBUS "Rund um Großbritannien" vom 19.6. - 1.7.2018

      Nach langer Zeit wieder ein Reisebericht von uns,

      2017 war für uns auf Grund privater Probleme in der Familie ein sehr schlimmes Jahr welches allerdings im Frühjahr durch eine Reise mit der MSC Armonia – Kuba, Mexico, Jamaica usw. mit lieben Freunden und im Herbst – ebenfalls mit lieben Freunden – mit der Mein Schiff 6 von New York,wobei wir vorher einige Tage in dieser tollen Stadt verbrachten bis zu den Bahamas, unterbrochen wurde.

      Nun also die Columbus.

      Wie schon im Schiffsbericht geschrieben, hat uns – bis auf Kleinigkeiten – dieses Schiff sehr gut gefallen.

      Am 19.6. ging es um 3 Uhr Morgens – mir ist klar, einige sind der Meinung um diese Zeit sind nur Lumpen unterwegs (irgendwo hier gelesen)) zum Flughafen. Flug pünktlich und angenehm.
      Um 9 Uhr bereits in Amsterdam. Mit dem Zug zum Hauptbahnhof und von dort die kurze Strecke zum Hafen. Leider von der Columbus keine Spur. Nach einigen Hin- und Hergehatsche – dort kannteniemand !!! die Columbus sodass wir sie fast auch schon für ein Geisterschiff hielten, endlichdie Meldung „Verspätung“. Nach gut kann ja passieren. Sobald das Schiff eingetroffen undPersonal anwesend war, konnten wir die Koffer abgeben und gingen den kurzen Weg zurück in die Stadt.

      Wir waren schon einige Male in Amsterdam uns bummelten entspannt herum. Gönnten uns dann ein Schnitzerl – da schlägt halt doch der Wiener durch – und gingen wieder zurück zum Hafen wo wir auch sofort aufs Schiff konnten.

      So, und jetzt zum eigentlichen Reisebericht:

      Tag 1. Erholung auf See.
      An diesem Tag gab es auch an Bord die offizielle Immigration, welche durch die geringe Anzahl an in Amsterdam zugestiegenen Gästen, sehr rasch und zügig verlief. Die ca. 100 britischen Gäste waren ja bereits in Tilbury zugestiegen.

      Tag 2. Invergordon.
      Hier ging es zum Dunrubin Castle. Dieses Schloss liegt wunderschön und hat einen prachtvollen Garten direkt am Meer.



      Nach der Besichtigung – wirklich sehenswert – gab es noch eine Greifvogelshow, wo uns ganz besonders eine von Hand aufgezogene Eule begeistert hat. Harry Potter lässt grüßen.



      Tag 3. Portee, Isle of Skye.
      Hier hatten wir einen ortsansässigen Guide gebucht und hatten Glück. Wir waren nur 6 Personen. Es war sehr, sehr kalt. Ich hatte zu ziemlich alle Schichten übergezogen die ich mitgenommen hatte. Unser Guide – Kevin – hatte kurz Bermudas, Leiberl, kurzärmelig !! und Sandalen. Glaube wie sind total verweichlicht. Die Tour hat uns sehr gut gefallen. Wir waren gute 6 Stunden unterwegs durch karge und trotzdem reizvolle Landschaft.

      Eine Whisky Destille , Talisker, war natürlich dabei.





      Tag 4. Tobermory
      Was soll ich sagen, schreiben. Willi hatte 2 E-Bikes gebucht und ich „durfte“mehr als 1 Stunde, zu einem Schloss fahren. Dachte es geht gemütlich und relativ eben dahin, aber denkste! Wir schnauften trotz E-Unterstützung einen relativ hohen Berg hinauf, von dem wir am Scheitelpunkt sehr klein und sehr weit weg das Schloss sehen konnten.



      Willi war immer weit vor mit und konnte – zu seinem Glück -meine Gefühlsausbrüche so nicht hören. Trost gab es dann in dem fantastischen Tee-, Caffelokal beim Schloss. Sooooo köstliche Mehlspeisen !





      Trotzdem: das Ganze retour, Berg von der anderen Seite zu nehmen. Radeln kann er das nächste Mal alleine. Ein Whisky hat mich dann wieder milder gestimmt.

      Tag 5. Belfast
      Leider Sonntag. Da wirken die meisten Städte halt sehr ausgestorben.



      Wir waren schon mal hier gewesen. (Kann sehr das Titanic Museum empfehlen). Deswegen sind wir nach einer eher kurzen Runde zurück aufs Schiff.

      Tag 6. Dublin
      Auch Dublin kannten wir schon, allerdings nicht die Guinness Brauerei.

      Also haben wir diese besichtigt. Es gab wieder einen kostenlosen Shuttlebus ins Zentrum und da es da doch noch relativ weit gewesen ist sind wir um paar Euro mit dem Taxi weitergefahren. Hat uns sehr gut gefallen und kann ich (obwohl keine Biertrinkerin) absolut empfehlen



      Danach haben wir uns noch ein bisserl durch diese nette Stadt treiben lassen.



      Tag 7. Cobh – Cork
      Der Bahnhof ist direkt vis á vis vom Anleger.
      Mit dem Zug ist man in ca. 20 Min. in Cork. Eine sehr nette Stadt.



      Zurück und durch Cobh gebummelt und noch gemütlich ein Pint am Hafen genossen. Wir waren angenehm überrascht von dem netten Dörfchen mit seinen bunten Häusern, da wir uns hier nicht viel erwartet hatten.





      Tag 8. Scilly Inseln
      Vormittag mit dem Tender nach St. Mary. Entzückend, aber sehr rasch durch.



      Am Nachmittag – Tender – zu den Tresco Gärten.



      Also das war ein Highlight. Prachtvolle Vegetation. Kaum zu glauben in dieser Gegend, aber der Golfstrom macht sich hier sehr bemerkbar.





      Tag 9. St. Peter Port – Kanalinseln
      Leider auf Grund des Wetters, zwar Sonne und warm, aber hoher Wellengang und Wind, kein Tender möglich. Wir waren jetzt zum dritten Mal hier und haben es bisher erst 1 x geschafft an Land zu kommen.

      Dafür wurden wir abends mit einem Büffet - Magnifico verwöhnt, wie wir es schon lange bei keiner Reederei mehr erleben durften.

      bild.jpg

      Tag. 10. Honfleur
      Auch hier waren wir schon einmal, aber dieses Bilderbuchstädtchen ins einfach zu kitschig schön um nicht wieder mal durch zu spazieren. Der nette Hafen, die Holzkirche………
      immer wieder hübsch.



      Tag. 11. Tilbury
      Von hier sind wir mit dem Zug in ca. 30 Min. nach London gefahren. Der Bahnhof ist zu Fuß in ca. 20 Minuten zu erreich, es gibt aber auch einen öffentlichen Bus vom Hafen dorthin, was wir allerdings erst bei der Heimfahrt merkten.

      In London ging es dann vom Bahnhof mit dem Bus zum Treffpunkt mit Julia bei der St, Pauls Kathedrale. Sie ist eine Linzerin die schon seit ca. 15 Jahren hier lebt und die wir bereits von zu Hause gebucht hatten.

      Die ganz bekannten Sehenswürdigkeiten hatten wir beim letzten Besuch absolviert und so ließen wir uns von Julia fast 4 Stunden durch die Londoner City führen.



      Sie hat das ganz super gemacht und viele interessante Geschichten zu diesem Stadtteil erzählt, die Zeit ging leider ganz schnell vorbei und falls wir wieder nach London kommen werden wir sicher wieder Julia buchen.

      Wieder zurück am Schiff ging`s an`s ungeliebte Koffer packen.

      In Amsterdam haben wir dann die Koffer in einer privaten Gepäcksaufbewahrung in Bahnhofsnähe deponiert, da die im Bahnhof hoffnungslos überlastet war und uns ein netter junger Mann vom Bahnhofservice diesen Tipp gegeben hat . Danach haben wir noch den Tag in dieser immer wieder netten Stadt genossen.

      Flug pünktlich. Zu Hause 2 glückliche, ausrastende Hunde und 2 zurückhaltende, etwas beleidigte Katzen.
      Jetzt werden wir mal den Sommer im Garten genießen.

      Im November geht es dann mit der neuen Meine Schiff 1 auf die Kanaren. Nur wegen dem Schiff da wir die Kanaren schon recht gut kennen und im Dezember über Weihnachten – wegen der letzten nicht sehr schönen Feiertage – mit der Mein Schiff 4 nach Dubai und in die Emirate.

      Liebe Grüsse - Elisabeth

    • Servus Elisabeth
      danke für deinen/euren tollen Reisebericht samt tolle Bilder =0= Wir müssen uns langsam auch mal um so eine Tour umsehen. Allein schon wegen einem guten Glas Talisker =27=
      LG an Willi

      PS: ein Bild musste ich leider aufgrund der neuen DSGVO Verordnung ein klein wenig bearbeiten.
      Gruß Max
      Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur
      Follow us on: Facebook | Twitter |
    • :moin1: Elisabeth,

      auch von mir ein großes Dankeschön für Deinen Bericht mit den tollen Fotos =27=
      Da habt ihr ja richtig Glück mit dem Wetter gehabt !!

      VG Klaus
      Cruise Profil: ++ 14 KF ++ 112 Tage ++ 11 Schiffe ++ 4 Reedereien ++ 78 Häfen ++
      Schiffe: AIDAdiva, AIDAbella (2x), AIDAblu, AIDAmar, AIDAperla, AIDAsol # MeinSchiff 2 (alt) # MS Albatros (3x), MS Artania # MSC Armonia, MSC Musica
      Reiseberichte
      COMING SOON: März 2019: MeinSchiff 4 ~ Orient (7 Tage) | Okt./Nov. 2019: MS Amera ~ Schwarzes Meer, Ägäis & Adria (16 Tage) | Dezember 2019: AIDAnova ~ Kanaren (7 Tage) | März 2020: AIDAperla ~ Karibik (14 Tage)
    • Hallo Elisabeth,

      vielen Dank für diesen toll bebilderten Reisebericht, den ich mit großem Interesse gelesen habe. =27= =0=

      Ich finde es immer wieder spannend reedereitechnisch über den eigenen, sich langsam erweiternden, Tellerand hinauszuschauen.
      Lieben Gruß
      Chris

      Nächste Kreuzfahrt:
      03/19 nordöstliche Karibik mit Carnival Breeze

      Schau doch mal auf unserem YouTube-Kanal vorbei! Ich würde mich freuen!
    • :moin: Elisabeth,

      vielen Dank für deinen Bericht und die Eindrücke, es sieht sehr schön aus dort und es ist toll zu lesen, was und wie ihr die Tage individuell gestaltet habt.

      Viele Grüße
      Melanie