Reisebericht ~ Norwegian Jade ~ von Hamburg zum Nordkap ~ Juli 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reisebericht ~ Norwegian Jade ~ von Hamburg zum Nordkap ~ Juli 2017

      Es geht endlich los



      Danke Harald für diese tolle Routenkarte

      04.07.2017 Kiel – Hamburg
      Hach ja....Frau muss auch mal Glück haben. Ein lieber Freund fährt mich um 10:15 nach Kiel zum Hbf. Ich bin ihm sehr dankbar denn so muss ich nicht mit dem öffentlichen Bus oder nem teuren Taxi fahren. Um 11:13 fährt mein Zug, um 12:19 ist Ankunft und um 12:31 trifft dann auch Gaby ein.[/size]Wir machen uns gemeinsam mit dem Taxi auf den Weg zum Cruise-Centrum Altona zur NCL Jade.



      Um 13:00 treffen wir am Port ein und uns fällt die Kinnlade runter. Was ist denn hier bitte schön los, ein Chaos, wie wir es so noch nicht erlebt haben.ca. 30 Schalter sind besetzt doch es braucht geschlagene 2 Stunden um an Bord zu kommen, teilweise geht nix mehr, weder vor noch zurück....wir wollen natürlich nur vor. Das Einweisungspersonal ist genervt und überfordert, die Passagiere sind noch mehr genervt, es gibt nix zu trinken und die Beine tun vom langen stehen auch so ganz allmählich weh. Die Sicherheitskontrolle ist sowas von chaotisch..........wir sind nur noch sprachlos. Na die Reise fängt ja gut an.



      Menschen wohin man sieht.

      Als wir gegen 15:00 endlich an Bord sind, können wir natürlich auch gleich unsere Kabine in Augenschein nehmen und schon mal unser Handgepäck los werden. Jetzt aber erst mal rauf auf Deck 12 ins Garden Café` ne Kleinigkeit essen und unser erstes Gläschen Wein trinken. Zurück auf die Kabine wollen wir eigentlich unsere Koffer auspacken und uns häuslich einrichten, doch nix ist....Koffer sind noch nicht da



      Also bummeln wir durchs Schiff, machen um 17:15 (statt um 16:30) unsere Pflichtübung zur Seenotrettung und schauen dann nochmal auf Deck 12 an der netten Bar hinten am Heck vorbei wo es für uns noch einen Aperol gibt. Zurück auf unsere Kabine....jippp....unsere Koffer sind endlich da und wir können noch vor dem Dinner auspacken. Wir haben uns schnell geeinigt wer seine Sachen wo hin packt, nur der Platz ist schon arg wenig. Da es keinen wirklichen Schreib/Schminktisch gibt fehlen natürlich die Schubladen, aber gut, was wir noch nicht an warmen Sachen brauchen bleibt halt erst mal im Koffer.....ist schon blöd aber was soll's. Toll ist das Bad, was wir so auch noch nicht gesehen haben –dreigeteilt - vor der Dusche ist eine Schiebetür und genauso kann man/frau die Toilette mit einer Schiebetür abtrennen. Toll



      Das Auslaufen klappt dann auch nicht pünktlich, statt um 17:00 geht es erst um 18:00 los.Wir können das ganz gemütlich von unserem Balkon erleben.













      Dann geht es zum ersten Dinner......hmmm ist schon mal recht lecker und die Teller sehen auch noch nett aus.



      Zum Abschluss des ersten Tages gibt es noch einen Aperol Spritz im Atrium und dann husch, husch zu Bett.

      05.07.2017 Seetag
      Wetter: teilweise sonnig bei 13°
      Nach einer ruhigen und entspannten Nacht wachen wir gut ausgeruht am nächsten Morgen auf......ach ja.....wir sind ja auf See und haben unseren ersten Seetag....herrlich, so liebe ich das, richtig zum eingewöhnen. Wir frühstücken ausgiebig, klönen noch eine ganze Weile und ich mach mich auf ein paar Bilder vom Schiff zu machen. Es gefällt mir was ich hier sehe, das Schiff ist schön und nicht zu bunt. Es gibt viele Bereiche für die Unterhaltung aber auch einige ruhige Ecken wohin man sich mit einem Buch zurück ziehen kann. Ausreichend Shopping Möglichkeiten sind auch vorhanden







      Mittags essen wir dann eine Kleinigkeit im Buffetrestaurant und legen dann eine kleine Mittags Ruhe ein. Nachmittags gehen wir ins Java Café und genießen ein kleines Stückchen Kuchen und einen leckeren Cappuccino. Bis zum Dinner genieße ich unseren Balkon zum lesen. Schon ist es wieder Zeit sich nett zurecht zu machen, wir gehen heute zum Dinner ins Grand Pacific. Das Essen ist naja....es ist gut aber nix besonderes, die Kellner waren gestern definitiv schneller und auch freundlicher. Nach dem Dinner gehen wir noch ins Theater und sehen uns die Moondogs Beatles an, sind aber nicht so begeistert. Dann noch einen Absacker im Atrium auf Deck 7 und schon heißt es wieder GUTE NACHT

      06.07.2017 Geiranger
      Wetter: teilweise sonnig bei 15°
      Ankunft: 07:00 - Alle an Bord: 14:30

      Heute müssen wir zeitig raus. Um 09:00 startet unsere Tour – Flydalsjuvet – vorbei am Knuten - zum Dalsnibba mit seiner neuen Aussichtsplattform Skywalk. Diese Tour haben wir privat gebucht weil uns das über NCL einfach zu teuer war, sie hat uns super gut gefallen. Für den Preis von 320 NOK p.P. können wir die Tour nur weiter empfehlen.

      geirangerfjord.no/deutsch



      =323=

      20170706 071204 - YouTube





      =323=

      20170706 091245 - YouTube


















      Kurz Stopp in Hellesylt



      07.07.2017 Trondheim
      Wetter: teilweise bewölkt bei 21°
      Ankunft: 08:00 – Alle an Bord, 17:30

      Wir können uns Zeit lasse, denn wir haben nichts festes gebucht. Nach einem gemütlichen Frühstück machen wir uns auf den Weg. Wir wollen rauf zur Festung und noch etwas durch die Stadt laufen......für mich gilt mal wieder – erstens kommt es anders und zweitens als Frau denkt. Aber der Reihe nach. Wir gehen gemütlich von Bord und laufen immer der Meute hinterher, dann geht es über eine Brücke und ich merke schon wie meine Luft knapp wird. Wir machen einen Fotostopp und ich kann mich wieder etwas erholen.





      Leider hatte ich nicht damit gerechnet das man in Norwegen immer nur bergauf gehen muss und so kam was kommen musste. Ich als Flachlandtiroler musste mir in einem kleinen Café ein Taxi rufen lassen und zurück zum Schiff fahren. Meine Luft hat an diesem Tag leider für nicht mehr gereicht und mein Schwindel hat mich wieder fast von den Füssen gehauen. Aber ein paar Bilder hab ich doch noch geschafft.







      Gaby ist noch rauf zur Burg und auch noch zum Marktplatz gelaufen wo sie noch ganz lecker gegessen hat.







      Ich hab mich nach meiner Rückkehr auf den Balkon gesetzt, hab gelesen und noch ein paar Fotos gemacht.







      Nach dem Dinner haben wir uns noch ins Stardust Theater die hinreißende Tanz und Magie Show „Magic Rush“ angesehen. Noch einen Absacker (Aperol) und dann zu Bett.

      08.07.2017 auf dem Weg zum Svartisen Gletscher
      Wetter: teilweise sonnig bei 10° Mitternachtssonne

      Wir konnten ausschlafen und in aller Ruhe Frühstücken. Die Polarkreisüberquerung sollte erst um 11:00 statt finden. Am Nachmittag werden unsere Urkunden auf die Kabine gebracht

      Zertifikat in Anerkennung der Überquerung des Polarkreises






      Das zweite Ereignis - die Fahrt zum Svartisen Gletscher, den sollten wir aber erst so ca. 15:30 erreichen. Also wird das wieder ein ganz gemütlicher Tag. Mittag essen im Garden Café runter zur Sake Bar und für jeden ein Aperol und wieder rauf auf die Kabine, da wartet der Balkon auf uns Fotoapparat und Handy parat und dann gewartet auf das was da so kommen soll.........Tja und dann war er da, der Doppelgletscher und wir waren begeistert von der Landschaft und so







































      09.07.2017 Leknes, Lofoten - Mitternachtssonne
      Wetter: vereinzelt Schauer bei 13°
      Ankunft: 08:00 – letzter Tender: 16:3

      Wir lassen uns Zeit, da es in dieser Gegend nicht wirklich viel zu sehen geben soll.
      Nach einer kleinen Anfrage im Kfi Forum bekamen wir folgende Auskunft.

      Zitat:
      Bei den Lofoten wird getendert, dort wo ihr ankommt sind 4-5 kleinere Läden,sonst nichts. Beim Ausgang (30m vom Tender entfernt) bietet ein lokaler Anbieter eine Busfahrt zum Nusfjord für schlappe 10€ an!
      der Bus fährt alle 30 Minuten und somit hat man genug Zeit sich dort alles in ruhe anzuschauen.

      Leider sind die Anbieter auf den Lofoten auch schon schlauer geworden und so gibt es dieses günstige Angebot schlicht weg nicht mehr, was es jetzt gibt sind zwei Anbieter, den einen hätte man vorab übers Internet buchen müssen (hatten wir natürlich nicht) und der andere war über die Toristinfo vor Ort zu buchen und kostete für eine 1,5 stündige Tour 40,00 €. Dann gibt es noch einen Shuttlebus der nach Leknes fährt. Diese Fahrt von Irgendwo ins Nirgendwo soll hin und zurück 15,- € kosten. Wir haben uns dann für die 1,5 stündige Tour mit viel Landschaft entschieden und es war =smiiegirl= die richtige Entscheidung.















      10.07.2017 Tromsø - Mitternachtssonne
      Wetter: teilweise bewölkt bei 17°
      Ankunft: 08:00 – Alle an Bord: 16:30

      Heute ziehen wir wieder auf eigene Faust los. Noch im Hafengelände steht ein großes Zelt in dem sich auch die Toristinfo befindet. Hier machen wir uns erst mal schlau wie das so mit dem Öffti läuft und siehe da....alles ganz easy. Das Tagesticket können wir direkt hier erwerben, es kostet 100,00 NOK.

      Wir also bewaffnet mit einer Fahrkarte und ab zur Bushaltestelle und gewartet und gewartet – und die Menschentraube wird immer größer so das wir schon befürchten mit dem nächsten Bus nicht mit zu kommen. Aber alles kein Problem, die Linie 42 kommt und wir schaffen es auch uns noch damit rein zu schieben. In der City steigen wir um in die Linie 26 und fahren rüber über die große Brücke zur Arctic Cathedral (Eismeerkathedrale).











      Die wollen wir uns ansehen, aber nur von Außen denn der Eintrittspreis ist mit 50,00 NOK schon arg norwegisch. Wir haben aber Glück, die Tür steht offen und wir konnten einen Blick hineinwerfen.....es hat gereicht. Jetzt kommt was das mich wirklich bis an den Rand meiner Luft gebracht hat. Wir sind zufuss weiter zur Cable Car (Sessellift) gelaufen. Der Weg ist ja nicht lang, aber es geht stätig bergauf. Als wir an der Bahnstation ankommen, bin ich fix und fertig und muss mich erst mal auf die Mauer setzen. Gaby stellt sich schon mal in die Schlange und rückt geduldig mit vor. Nach einiger Zeit hab ich mich soweit erholt das ich mich anstellen kann und Gaby sich durchdrängelt um nach dem Preis zu sehen.......das war wohl nix. Diese kurze Strecke von 420 Meter soll doch sage und schreibe 180 NOK











      Wir entscheiden uns gegen eine Auffahrt und bummeln langsam bis zur Bushaltestelle zurück. Kaum hab ich mich auf die Bank gesetzt kommt schon die 26 und wir fahren zurück in die City.



      Hier bummeln wir noch etwas rum, laufen durch die Fußgängerzone und kommen zur TromsøCathedral. Leider können wir uns die nicht wirklich ansehen und schöne Fotos gibt es mit einem Gerüst drumherum auch nicht.











      Danach setzen wir uns wieder in die Linie 42 und fahren zurück zum Schiff.



      Abends geht’s zum Dinner und anschließend ins Stardust. Es ist Showtime und es gibt ein Duo Deja Vu Heute geh ich noch nicht ins Bett, ich will noch Fotos von der Mitternachtssonne machen.







      =323=

      20170710 223256 - YouTube



      11.07.2017 Honningsvag – Nordkap - Mitternachtssonne
      Wetter: teilweise sonnig bei 12°
      Ankunft: 08:00 – Alle an Bord: 16:30

      Schon zeitig, um 07:20, haben wir Honningsvag erreicht. Wir haben unsere Fahrt zum Nordkap mit dem Nordkapexpress gebucht und haben noch viel Zeit.

      nordkapp.no/en/travel

      Mir macht mal wieder die Klimaanlage zu schaffen und so hab ich mir ne Bindehautentzündung eingefangen. Also gehen wir erst mal zur Turistinfo um nach einer Apotheke zu fragen. Die ist dann nicht weit – nur die Storgata rauf und dann auf der rechten Seite. Hat alles geklappt und ich hab Augentropfen bekommen. Zurück zur Info von wo unser Bus dann auch zum Nordkap fährt. Schon auf der Fahrt gibt es wunderschöne Aussichten auf diese fantastische Landschaft.






      Am Kap angekommen, pfeift uns der Wind so arg um die Ohren das es mir fast die Beine weg zieht, aber wir sind mutig und kämpfen und bis zur Weltkugel durch.















      dann sehen wir uns noch im Nordkap-Infocentrum um und machen uns auf den Rückweg zum Bus, der pünktlich um 13:45 zurück fährt. In Honnigsvag sehen wir uns noch etwas am Hafen und in den kleinen Souvenirläden um, ich kaufe noch Postkarten und Kühlschrankmagneten, setze mich draußen in die Sonne und schreibe den Zuhausegebliebenen noch liebe Grüße.









      dann geht’s zurück auf die Jade und um 17:00 heißt es wieder mal „Leinen los“ Ich setze mich auf den Balkon und genieße das Auslaufen bei Sonnenschein.....Ups....das Schffchen kenn ich doch, na klar, da läuft doch die Berlin von FTI in Honningsvag ein.



      Ich mache noch ein paar schöne Bilder und als wir dann um die Ecke kommen muss ich Gaby wecken. Wir fahren am Nordkap vorbei und können so noch wunderschöne Bilder von See aus machen













      Tja und dann ist das Highlight unserer Reise schon wieder Vergangenheit. Wir machen uns fertig und gehen was essen. Apropos Essen - dazu gibt es dann noch ein extra Fazit.

      12.07.2017 Tag auf See
      Wetter: teilweise sonnig bei 13°

      Wir haben heute einen Faulenzertag eingelegt. Schlafen, lesen, klönen, Ruhe genießen muss auch mal sein.








      Ich sehe dann noch einen kleinen netten Kreuzfahrer - es ist die OCEAN MAJESTY leider kann ich die Reederei nicht erkennen





      Abends zu Dinner dann noch einen Aperol im Atrium und schon ist wieder ein Tag zu ende.

      13.07.2017 Alesund
      Wetter:vereinzelt Schauer bei 14°
      Ankunft: 09:00 – Alle an Bord: 17:30

      Heute ist ein ganz besonderer Tag, ein Treffen mit lieben Kreuzfahrtfreunden steht an. Gesa & Klaus, Marita & Uwe und Marlis & Dieter fahren die Nordland Tour mit der HAL Koningsdam. Leider kam das Treffen nur mit Gesa & Klaus zustande da die Vierertruppe die Reise aus Gesundheitlichen Gründen stornieren musste. Schade ich hatte mich sehr darauf gefreut.

      Gaby und ich lassen uns Zeit – es regnet noch immer und wir müssen kein nasses Fell bekommen.





      Gegen 11:00 machen wir uns dann auch mal auf den Weg. In dem Stadtplan haben wir gesehen das es bei der Touristinfo WLAN gibt, also machen wir uns auf den Weg.













      Um 12:50 sind wir zurück und halten nach Gesa & Klaus Ausschau. Wir versuchen übers Handy Kontakt aufzunehmen....aber es klappt nicht. Durch Zufall sehe ich die Beiden ne ganze Ecke entfernt, also wird gewunken was das Zeug hält und jooo sie sehen uns auch. Was war das ne Freude und herzliche Begrüßung. Jeder der Klaus kennt hat spätestens jetzt sein herrliches lachen im Ohr. Wir suchen uns ein Café und erzählen, lachen und sind einfach nur begeistert das wir uns so doch mal wieder getroffen haben.





      Nach 3 Stunden heißt es dann aber wieder Abschied nehmen. Jeder geht auf sein Schiff. Während unsere Reise sich so langsam dem Ende nähert, fahren Gesa & Klaus jetzt dem Nordkap entgegen.





      14.07.2017 Bergen
      Wetter:Teilweise bewölkt bei 17°
      Ankunft: 08:00 – Alle an Bord: 17:30

      Heute haben wir unseren letzten Hafenstopp. Um 07:00 sind wir fest und um kurz nach 09:00 nehmen wir den Hafenshuttle der uns zum Hafenausgang bringt. Hier lösen wir für 280 NOK eine Karte für den Hoppelbus einschließlich dem Mount Floyen Funicular. Die Route ist schon etwas eigenartig aber wir haben viel gesehen und vor allen können wir entscheiden was wir uns im Anschluss noch ansehen wollen.







      Wir steigen dann bei der Floyen Bahn aus und reihen uns in die endlos Schlange ein. Es dauert etwas bis wir merken es gibt hier zwei Schlangen, also fragen wir mal nach. In der kurzen Schlange stehen die Leute die schon ein Ticket haben – so wie wir =smiiegirl1=



      Wir schieben uns langsam vor. Mir wird von diesem geschiebe und gewusel immer schwummeriger zu wege und ich will hier wieder raus. Gaby ist aber so lieb, hakt mich unter und hilft mir. So schaff auch ich es auf den Berg. Gaby setzt mich auf eine Bank und geht los um für uns Fotos zu machen.







      Dann geht’s wieder runter und wir bummeln zurück zum Fischmarkt



      Es macht Spaß sich hier auf dem Fischmarkt um zu sehen.

      =323=

      20170714 120928 - YouTube

      Dann fahren wir zurück zur Jade. Gehen eine Kleinigkeit essen und dann auf die Kabine zur Erholung. Ich geh wieder auf den Balkon und während wir auslaufen mache ich jede Menge Fotos.
      Auch Gaby kommt raus und wir bewundern die schöne Landschaft im Salhusfjord.



















      Wir machen uns fertig zum Dinner währen die Jade weiter auf die Nordsee gleitet. Wir gehen noch ins Atrium und gönnen uns noch einen Aperol bevor es dann zum schlafen in die Kabine geht

      =323=

      20170714 182848 - YouTube

      15.07.2017 Tag auf See
      Wetter: leicht bewölkt bei 18°

      Guten Morgen....der letzte Tag ist angebrochen. Wir gehen zum Frühstück und lassen uns jede Menge Zeit. Dann bummeln wir noch durchs Schiff, stöbern noch in den Shops herum, finden aber nix, machen hier und dann noch ein paar Bilder



      Zum Mittag gehen wir ins Garden Café, trinken im Java Café noch einen Cappuccino......und dann kommt was kommen muss......Koffer packen. Schnell sammeln wir unsere Habseligkeiten zusammen und verstauen sie im kleinen und großen Koffer. Alles was wir noch benötigen wird raus gelassen – das geht Morgen früh noch ins Handgepäck. Gaby geht runter zur Rezeption um uns die farbigen Kofferanhänger zu holen. Schon ist es wieder Zeit zum Dinner, nur wo gehen wir heute hin. Hmmm, im Alizar waren wir noch nicht, vielleicht ist es da ja mal besser. Vorher gehen wir noch auf ein Glas Wein ins Atrium, nehmen unseren Wein mit und machen uns auf zum Alizar. Schnell bekommen wir einen 2er Tisch zugewiesen der auch mal wieder nicht so optimal ist, aber man kann nicht alles haben.

      Die nette Kellnerin kommt nimmt die Bestellung auf - und was ist jetzt =scratchgirl= der Weinsommelier kommt und fragt nach unserem Wein, klar haben wir einen Zinfandel im Glas und so kommt er mit einer Flasche zurück und schenkt uns nach. Das haben wir so aber noch nicht erlebt....man kann also auch nett. Das Essen wird gebracht, alles ist schön angerichtet, es ist nicht heiß aber gut warm - was noch auffällt - es wird von der richtigen Seite serviert. Klasse, warum sind wir hier denn nicht öfter mal hingegangen. Nach dem guten Dinner gehen wir noch etwas ins Atrium und dann ab auf die Kabine, Koffer raus stellen und ein letztes mal zu Bett.

      16.07.2017 Hamburg
      Wetter: kalt und windig bei 17°

      Früh aufstehen ist heute angesagt – unsere Kreuzfahrt liegt in den letzten Zügen und wir haben schon in Altona festgemacht. Anziehen, fertig machen und erst mal rauf zum Frühstück. Schnell haben wir einen Platz gefunden und können uns jetzt Zeit lassen. Wir haben die Ausschiffung um 08:15 gewählt damit wir genügend Puffer für unsere Heimfahrt haben. Wir kommen zeitig von Bord – wer nicht pünktlich ist ist die Firma Tefra die ja unsere Koffer abholen und uns nach hause bringen soll. Wir warten und warten und....nix tut sich, bis wir auf der anderen Seite von dem großen Vorplatz einen GO Transit sehen....das ist doch die Firma die für Tefra die Gepäckbeförderung durchführt.

      Wir warten....... irgendwann hat Gaby die Faxen dicke und marschiert los, warum kommt der nicht um unsere Koffer zu holen. Der Fahrer ist am Wagen muss aber noch zum Zoll da er so nicht rein fahren darf, also warten wir wieder und es dauert......von dem Fahrer keine Spur. Eine sehr nette junge Einweiserin kümmert sich rührend um uns......uns läuft ja die Zeit davon. Mein Zug fährt um 10:42 und Gabys etwas danach. Irgendwann rennt Gaby wieder los und komm – man mag es kaum glauben mit dem Fahrer zurück. Gaby und er schnappen sich die Koffer und ich gehe zur Taxi-Schlange. Es ist jetzt schon 10:10 und wir müssen noch zum Hbf.

      Der Taxifahrer muss dann auch noch einen Umweg fahren da in Hamburg viele Straßen wegen einer großen Sportveranstaltung gesperrt sind. Puhhh um 10:35 sind wir am Bahnhof, ein schnelles Tschüß komm gut nach hause, wir telefonieren. Dann wird es für mich Zeit. Puhhh ich hab es geschafft und auch in Kiel hat es geklappt. Kurz nachdem der Zug in Kiel angekommen ist hat Tochter sich zur Abholung gemeldet. Alles Gut und ich bin wieder Daheim. Am Dienstag wurde dann mein Koffer geliefert nur leider war der Reißverschluss aufgeplatzt und ich musste reklamieren – was da nu draus wird ? =aerger= Gaby hat jedenfalls für die miserable Abholung einen Preisnachlass raus geschlagen. Statt 42,50 € müssen wir nur 20,00 € zahlen. Kleine Entschädigung für soooo viel unnötigen Stress.

      Fazit
      Zum Essen muss ich mich hier gesondert äußern, denn das was wir erlebt haben geht garnicht =00dudu00= Das Essen war in den ersten Tagen gut nicht mehr aber auch nicht weniger. Warum es dann immer schlechter wurde konnten wir uns nicht erklären, aber knurren hörte man selbst eingefleischte NCL Fahrer. Ich kann jetzt nicht mehr sagen an welchem Abend wir keinen großen Hunger hatten und nur was Kleines im Garden Café essen wollten. Als wir rauf kamen waren wir überrascht das doch so viel hier los war, auch von den Offizieren waren einige zum essen hier anwesend.
      Ich glaub ich muss nicht viel dazu schreiben, die Bilder sprechen für sich, nur soviel, wir haben einen der Offiziere darauf angesprochen – der hat den Kopf geschüttelt und ist weiter gegangen.









      Am nächsten Abend sind wir dann wieder uns Hauptrestaurant „Grand Pacific“ gegangen und da haben wir dann die absolute Krönung erlebt. Meine Vorspeisen waren grotten schlecht, der Salat war welk und schon braun angelaufen und alles war sehr unappetitlich angerichtet. Bei Gaby gab es statt Pfirsich, wie auf der Karte geschrieben Melone und der Schinken war nur fett und ohne Geschmack.



      Wir riefen den Kellner an unseren Tisch um ihm zu zeigen was er uns da so „leckeres“ serviert hat.......und nun kam, was wir so noch in keinem Restaurant und schon gar nicht auf einer Kreuzfahrt erlebt haben. Der Kellner baute sich vor unserem Tisch auf und fing laut an zu lachen, schüttelte den Kopf, nahm die Teller und ging.

      Gaby und ich waren so sprachlos, uns fehlten die Worte. Zu unserem Glück (so dachten wir jedenfalls) kam kurz darauf der Métre an unseren Tisch. Begrüßte uns und erkundigte sich ob alles ok wäre. Wir haben ihm dann erklärt was grad vorgefallen war, er notierte sich alles und schrieb auch unsere Kabinen Nummer auf. Er entschuldigte sich im Namen von NCL und wünschte und trotzdem noch einen netten Abend. Wir sind ja nun davon ausgegangen das da noch eine kleine flüssige Entschuldigung auf die Kabine kommt, denn wozu schreibt der sich sonst unsere Nummer auf. Gekommen ist aber leider nix =00schreien00=

      Was ich noch anmeckern muss, sind die unsauberen Tellerränder an denen Frau beinahe kleben blieb.



      Ansonsten war es eine wunderschöne Kreuzfahrt, das Wetter war für Norwegen einfach klasse. Das Schiff war schön, aber nicht mehr. Wenn ich es noch mal schaffe auf Kreuzfahrt zu gehen, werde ich sicher nicht mehr mit NCL fahren.

      Liebe Grüße
      Hilde

      Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von hille ()

    • Liebe Hilde und Gabrielle,
      ganz herzlichen Dank Dank für Euren Reisebericht mit den tollen Bildern und informativen Text =27=

      Es war schön mit euch beiden zu reisen =17= daher sage ich =000herz000= DANKE


      uschisiggi schrieb:

      ...Und nein, NCL muss es auch für uns nicht sein...
      Servus Siegrid,
      sorry wenn ich das so schreibe aber das wäre ein großer Fehler! Norwegain hatte wirklich tolle Schiffe und tolle Routen. Fehler und unentschuldbares passiert leider halt immer wieder mal. Sollte es nicht, ist aber leider so..... Und leider ist die Küche immer nur so gut, wie sein Küchen Chef und Hoteldirektor. Das gleiche trifft auch auf den Service zu. Auf der nächsten Fahrt kann hier alles bereits wieder ganz anders ausgesehen haben.

      Aber ich gebe zu, die Speisen die Hilde fotografiert hat, sind keine tolle Werbung =50=
      Max
      Ich darf von Gesetzes wegen keine individuelle Rechtsberatung erteilen, also sind meine unjuristische Aussagen nur meine persönlichen Meinungen und Ansichten
      Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur

      Follow us on: Facebook | Twitter |
    • Danke, liebe Hilde, dass Du mir die Arbeit des Reiseberichts abgenommen hast. Er ist Dir wunderbar gelungen. Aber da wir so viele Bilder gemacht haben, möchte ich den Bericht noch durch weitere Fotos ergänzen.
      @Max: Die Teller habe ich fotografiert und es ist auch erkennbar. Hilde hat sich nämlich die Arbeit gemacht - wieder Danke - die Fotos entsprechend zu kennzeichnen. Nur so nebenbei.


      Ich habe nicht die Orte nochmals angegeben, denn wer den Bericht aufmerksam liest, weiß wo die Fotos hingehören.





      Jetzt ist klar, warum Hilde so viele schöne Fotos hat!





      Hilde kann doch nicht nur vom Aperol Spritz schreiben.






































      Diese Fotos habe ich mit meiner Panasonic gemacht. Später folgen noch ein paar Bilder.
      Gruß Gabriele

      2004 Mona Lisa (TA) 2005 AIDAaura (Jamaica-Mittelamerika) 2006 Lili Marleen (TA) 2007/08 Amadea (Sharm-el-Sheikh-Mauritius) 2008 Rousse Prestige (Donau) 2009 Amadea (54 Tage Acapulco-Singapur), Charterboot 4 W. Frankreich + 2 W. Müritz) 2010 Infinity (Um Kap Hoorn) 2010/11 Amadea (71 Tage Nizza bis Sydney) 2011 Charterboot (5 W. Saar-Frankreich-Saar) 2011/12 NCL Jade (Kanaren) 2012 Yangste-Fluss-Kreuzfahrt 2013 Celebrity Century (Hawaii) 2014 MS Artania (Kanaren/Marokko/Mittelmeer) 2015 MS Amadea (Senegal-Mauritius) 2016 Celebrity Infinity: (Miami-San Diego; San Diego-Vancouver; Vancouver-Alaska-Vancouver) 2016/17: MS Artania (Genua-Lima) 2017: NCL Jade (Hamburg-Nordkap)
    • :ahoi: Hilde


      Vielen Dank für deinen wunderschönen Reisebericht samt den tollen Bildern. =26=

      hille schrieb:

      Ansonsten war es eine wunderschöne Kreuzfahrt, das Wetter war für Norwegen einfach klasse. Das Schiff war schön, aber nicht mehr. Wenn ich es noch mal schaffe auf Kreuzfahrt zu gehen, werde ich sicher nicht mehr mit NCL fahren.
      Schade, dass nicht alles so geklappt hat, wie es hätte sein sollen. Wir haben bisher 3 Kreuzfahrten mit NCL gemacht und waren bisher immer voll zufrieden- OK über manch Kleinigkeiten haben wir sicher auch mal hinweggesehen, aber das war bisher bei allen von uns genützten Reedereien so.

      Max schrieb:

      sorry wenn ich das so schreibe aber das wäre ein großer Fehler! Norwegain hatte wirklich tolle Schiffe und tolle Routen. Fehler und unentschuldbares passiert leider halt immer wieder mal. Sollte es nicht, ist aber leider so..... Und leider ist die Küche immer nur so gut, wie sein Küchen Chef und Hoteldirektor. Das gleiche trifft auch auf den Service zu. Auf der nächsten Fahrt kann hier alles bereits wieder ganz anders ausgesehen haben.
      Den Worten von Max möchte ich mich uneingeschränkt anschließen.
      Aber.....
      Da bei eurer Kreuzfahrt die Qualität der Speisen nicht zur vollsten Zufriedenheit ausgefallen ist und teilweise in der von dir bebilderten Art und Weise dargeboten wurde (spricht einen aber wirklich nicht an), würde ich an eurer Stelle doch ein paar Zeilen an NCL senden. (damit die Reklamation vielleicht doch noch an die richtige Stelle kommt). Der Kellner jedenfalls sollte sich auf alle Fälle einen anderen Job suchen....sowas geht gar nicht!!!! :nono:
      liebe Grüße
      Roya
      Meine Reiseberichte:
      MSC SeaviewMSC MeravigliaMSC PreziosaMSC SplendidaMSC ArmoniaMSC Orchestra - NCL EpicMSC Fantasia - NCL Jade
    • :moin: Hilde und Gaby,
      erst mal ein großes Lob an auf den sehr schön beschriebenen Reisebericht liebe Hilde sowie tolle Fotos von euch beiden.
      Was mich schockiert hat, ist das Essen. Was habt ihr da gegessen? Diese Suppenteller, bekleckerter Rand - wo gibts denn so was? =00dudu00= Wirklich unmöglich.
      Was die Landschaft angeht, ist wirklich herrlich - schade, dass wir noch keine Reise dorthin gefunden haben. Aber irgendwann wird es schon mal klappen.
      Der Fischmarkt in Bergen ist ja ein Traum, mir läuft der Sabber =00saber00=

      Fazit: Also vielen lieben Dank für eure Mühe, Fleiß und dass ihr mich auf diese schöne Reise mitgenommen habt. =000winken000=
      Liebe Grüße
      Gitte
    • :ahoi: Hille und Gaby
      In einer "Umzugs-Schachtel-Pack-Pause" habe ich mir den Bericht gegönnt und danke dir, liebe Hille für deine Schilderung und die schönen Bilder. =17= Ich habe es ja versprochen, das Nordkapwetter wurde pünktlich geliefert. =26= Dass das kulinarische Erlebnis nicht ganz den Erwartungen entsprochen hat, das tut mir sehr leid für euch. Bei diesen Bildern kann einem wirklich der Appetit vergehen. =00schock00= Aber ich muss auch sagen, ein anderes Schiff, eine andere Mannschaft und alles kann wieder ganz anders sein, auch bei NCL. Jetzt verarbeitet erst mal das Erlebte und dann gibt es vielleicht wieder eine neue Planung. =11=
      lg Karin
      =33=
      karins-traumziele
      2021 HAL_Volendam, San Diego-San Francisco-Vancouver
      Leeward, Star Flyer, Star Clipper, Arosa Blu-Kanaren, Royal Clipper, Color Fantasy, Alexander von Humboldt, Dawn Princess-South Pacific, Lan Diep-Mekong, Sun Princess-Neuseeland, Princess Daphne-SO-Asien, MS Nordkapp-Bergen-Nordkap-Bergen, Color Magic, Norwegian Dawn-Karibik, Artania-Las Palmas-Genua, Coral Princess-Alaska, HAL-Zuiderdam-FLL-Panama, NCL_Spirit-Kanaren, Frachtschiff Transtimber-Eisfahrt Finnland, NCL-Sun, Alaska, Delphin Westeuropa, Golden Princess Kap Hoorn, Queen Elizabeth, Ham-Oslo-Ham, X_Millennium, Alaska, Ruby Princess, Karibik, Artania, Süd-Norwegen, MS Finnmarken-Nord-Norwegen, Volendam, Transpazifik, MS Nordstjernen- Nord-Norwegen, Pullmantur Horizon, Athen-Dubai, 2019 Transocean Vasco da Gama
    • :moin1: zusammen,

      erst mal ganz herzlichen Dank für euer Lob, da freut Frau sich und es macht immer wieder Spaß alles auf zu schreiben.

      Gitte schrieb:

      Was mich schockiert hat, ist das Essen. Was habt ihr da gegessen? Diese Suppenteller, bekleckerter Rand - wo gibts denn so was? =00dudu00= Wirklich unmöglich.
      Gitte, das sind Schalen aus dem Bufettrestaurant. So lecker wurde das Essen dort präsentiert. Wie wir das gesehen haben =13= sind wir zügig gegangen smilie_girl
      Liebe Grüße
      Hilde
    • :moin: Hilde,
      auch ich habe fertig und so einige Stationen unserer Tour von 2011 wieder erleben dürfen - Norwegen geht immer, wenn auch echt mit deftigen Preisen =00jammer00= . Zum =00jammer00= ist ja auch die Geschichte mit den nicht vorhandenen kulinarischen Genüssen- umso besser wenn die Getränke inkludiert sind, dann muss man sich wohl satt trinken =SmilieGirl6= . Auch ich würde mich mal nett schriftlich an NCL wenden - die sollen ruhig wissen, was da los ist =aerger= . Zu verlieren habt ihr ja nix . Die Fotos waren top und ich bin gerne mitgereist =00Ladycool00= .
      Viele Grüße Eva(schaf) =00maedchenschaut00=
    • Hallo Hilde, danke für de tollen Bericht Pl. Bilder. Wir könnten vieles nachvollziehen, denn gute 3 Wochen vorher haben wir die Route mit der MSC Preziosa absolviert! Gruß in den hohen Norden von der Elbe! Peter
    • Hallo Hilde und Gaby,

      Danke für den spektakulär bebilderten Bericht. Was habt Ihr für ein Glück mit dem Wetter gehabt. Einfach traumhaft in einer außergewöhnlich schönen und interessanten Landschaft.

      Die wirklich " ekeligen " Bilder von den wohl eher misslungenen Speisen blende ich jetzt mal aus. Aber wie @Max schon schrieb, so etwas steht und fällt mit dem Hoteldirektor und Küchenchef. Bis auf einen, nennen wir es mal Ausreißer bezüglich Qualität der Speisen im Haupt- und auch Buffetrestaurant ( und das ausgerechnet bei X, wo ich es bestimmt nicht erwartet hätte ) habe ich so etwas zum Glück noch nicht erleben müssen.
      Dafür war es ein wunderschönes Schiff ( Reflection ), eine herrliche Route und zum Essen habe ich mir dann meistens die Zuzahlrestaurants ( die waren wirklich hervorragend) gegönnt. Damit war der Urlaub dann für mich persönlich perfekt.

      Natürlich ist das nicht Sinn der Sache und so etwas wie in Eurem Fall sollte es auch absolut nicht geben.
      Ich würde allerdings auf jeden Fall NCL kontaktieren. Auf diese Fotos müssen sie wohl reagieren.

      Viele Grüße
      Katharina
      4 x :tui: 9 x :ncl: 1 x :rci: 1 x :x: 4x :phoenix: 1 x =0oceania0=
    • Die letzten Fotos vom Smartphone:






























      So kommt man schnell mit dem Fahrrad auf die Festung.























      Gruß Gabriele

      2004 Mona Lisa (TA) 2005 AIDAaura (Jamaica-Mittelamerika) 2006 Lili Marleen (TA) 2007/08 Amadea (Sharm-el-Sheikh-Mauritius) 2008 Rousse Prestige (Donau) 2009 Amadea (54 Tage Acapulco-Singapur), Charterboot 4 W. Frankreich + 2 W. Müritz) 2010 Infinity (Um Kap Hoorn) 2010/11 Amadea (71 Tage Nizza bis Sydney) 2011 Charterboot (5 W. Saar-Frankreich-Saar) 2011/12 NCL Jade (Kanaren) 2012 Yangste-Fluss-Kreuzfahrt 2013 Celebrity Century (Hawaii) 2014 MS Artania (Kanaren/Marokko/Mittelmeer) 2015 MS Amadea (Senegal-Mauritius) 2016 Celebrity Infinity: (Miami-San Diego; San Diego-Vancouver; Vancouver-Alaska-Vancouver) 2016/17: MS Artania (Genua-Lima) 2017: NCL Jade (Hamburg-Nordkap)
    • @Gaby B. Gabrielle
      danke für deine tollen zusätzlichen Bilder und natürlich auch für die, die Hilde bereits im RB eingebaut hat =27=
      Max
      Ich darf von Gesetzes wegen keine individuelle Rechtsberatung erteilen, also sind meine unjuristische Aussagen nur meine persönlichen Meinungen und Ansichten
      Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur

      Follow us on: Facebook | Twitter |
    • Thema an NCL schreiben. Ich wurde per Email aufgefordert, eine Wertung zu dieser Reise abzugeben. Habe ich natürlich gemacht und abschließend auch ausführlich beschrieben. Bislang kam keine Reaktion.

      Meine Rückreise per DB war auch nicht ohne. 15 Minuten Halt auf freier eingleisiger Strecke. Grund: Es musste der Gegenzug abgewartet werden. Dann kam es zu einer Notbremsung mit längerem Halt. Mein Anschlußzug in Köln war natürlich weg und somit war ich nicht um 15.38 Uhr in Montabaur sondern erst gegen 17.00 Uhr. =319=
      Gruß Gabriele

      2004 Mona Lisa (TA) 2005 AIDAaura (Jamaica-Mittelamerika) 2006 Lili Marleen (TA) 2007/08 Amadea (Sharm-el-Sheikh-Mauritius) 2008 Rousse Prestige (Donau) 2009 Amadea (54 Tage Acapulco-Singapur), Charterboot 4 W. Frankreich + 2 W. Müritz) 2010 Infinity (Um Kap Hoorn) 2010/11 Amadea (71 Tage Nizza bis Sydney) 2011 Charterboot (5 W. Saar-Frankreich-Saar) 2011/12 NCL Jade (Kanaren) 2012 Yangste-Fluss-Kreuzfahrt 2013 Celebrity Century (Hawaii) 2014 MS Artania (Kanaren/Marokko/Mittelmeer) 2015 MS Amadea (Senegal-Mauritius) 2016 Celebrity Infinity: (Miami-San Diego; San Diego-Vancouver; Vancouver-Alaska-Vancouver) 2016/17: MS Artania (Genua-Lima) 2017: NCL Jade (Hamburg-Nordkap)
    • :ahoi: Hilde & Gaby!

      =00wow00= , was die Bilder und der Bericht angeht. Danke für Eure Mühe. Da wurden gleich wieder Erinnerungen wach!

      Pfui Teufel, was die Suppenschalen angeht! =00bubschaut00= Das war ja wohl der "Brüller"! =00negativ00=
      Und dann dieser Kellner! No go!

      Aber schön, dass Euch die Reise trotz dieser Dinge so gut gefallen hat.

    • Gaby B. schrieb:

      ...Thema an NCL schreiben. Ich wurde per Email aufgefordert, eine Wertung zu dieser Reise abzugeben. Habe ich natürlich gemacht und abschließend auch ausführlich beschrieben. Bislang kam keine Reaktion....

      @Gaby B. hier Norwegian Cruise Line | Die Gästebetreuung kontaktieren geht´s lang. Da kannst du auch Bilder als Anhang mit senden und wirklich ausführlich berichten. @hille auch du solltest für dich, dort hin schreiben.

      Norwegian Cruise Line schrieb:

      Falls Sie Fragen oder Anmerkungen bei unserer Gästebetreuung nach Ihrer Kreuzfahrt hinterlassen möchten, klicken Sie bitte unten. Die Antwortzeit beträgt standardmäßig 15 Tage ab dem Zeitpunkt des Empfangs.

      Alles andere wie Facebook, Twitter und so weiter ist vergeudete Zeit :nono:
      Max
      Ich darf von Gesetzes wegen keine individuelle Rechtsberatung erteilen, also sind meine unjuristische Aussagen nur meine persönlichen Meinungen und Ansichten
      Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur

      Follow us on: Facebook | Twitter |
    • Danke Max für den Link zur Gästebetreuung.

      ich werde mich in den nächsten Tagen mal dran machen denen den Sachverhalt zu schildern und auch die Bilder dran zu hängen.

      Nicht das mir dran gelegen ist hier was ab zu greifen, so etwas liegt mir nicht. Ich hab ja immer so meine Probleme solche Schreiben aufzusetzen,

      nur mit dieser Möglichkeit ist es auch für mich ein Leichtes NCL davon in Kenntnis zu setzen was wir so erlebt haben.
      Liebe Grüße
      Hilde
    • :moin: Hilde & Gaby,

      Vielen Dank für euren Reisebericht und die Klasse Fotos =27= =17=

      Schade dass das Essen nicht so toll war, sowas sollte dich eigentlich nicht vorkommen
      VG Marieke


      past cruises =00Ladycool00=
      2006 NCL Jewel, 2008 Celebrity Infinity, 2010 TUI MS 1, 2011 Princess Sapphire, 2013 Celebrity Solstice, 2015 HAL Ryndam, 2016 RCL Allure otS, 2017 Celebrity Constellation und Celebrity Summit, 2018 RCL Voyager otS, 2019 MSC Meraviglia, RCL Brillance otS, Serenade otS
    • Darauf hatte ich gewartet. Vielen Dank für den Bericht und die vielen schönen Bilder.
      Wie sehr anders das doch aussieht im Vergleich zum April mit noch viel Schnee! Aber immer schön!
      Ich hoffe, dass uns sowas mit dem Essen nächstes Jahr auf der Breakaway nicht passiert, wenn wir die superschlanke Jugend dabei haben, die werden ja am Ende noch dünner!
      Viele Grüße
      Christina