Beiträge von Sybille

    Hintergrund meiner Frage:
    Wir haben für August mit der MS Expedition eine Reise nach/um Spitzbergen gebucht. Das Schiff liegt seit der Coronakrise in Frankreich vor Anker - wahrscheinlich mit einer Notbesatzung. Die erste geplante Reise des Schiffes soll wohl am 28. Mai 2022 in Edinburgh starten. Nur um mal einen Plan zu bekommen, wann überhaupt da die ersten Bewegungen stattfinden müssten und ggf. Crew anreisen müsste. Mit einem Mitglied von den Philippinen habe ich Kontakt, der hat aktuell keine Informationen das es los gehen könnte.

    Die MS Expedition würde ich von der Größe mit der "Hondius" bzw. "Plantius" von Oceanwide vergleichen.

    Machete Es wird an beiden Aussagen (also die von Plantours und den Passagieren) was dran sein. Das werden Aussenstehende nie erfahren. Und RTL dürfte den Fall auch etwas aufbauschen. Aber wie gesagt - aus eigener Erfahrung kenne ich die Kommunikation von Plantours - und die ließ vor Corona schon zu wünschen übrig.

    Auch auf der MS Hamburg (aktuell in der Antarktis) von Plantours gibt es Coronafälle. Hier mussten die negativ getesteten, aber als Kontaktperson identifizierten Passagiere bis zu 20 Tage in Quarantäne (also fast die komplette Reise) und die Kommunikation soll wohl nicht die beste gewesen sein (aber das kenne ich aus einer früheren Reise aus eigener Erfahrung). Quelle https://www.rtl.de/cms/horror-quarantaene-reise-trotz-negativ-test-kreuzfahrt-urlauber-berichten-4898567.html

    In den neun Tagen vom 26. Dezember bis 3. Jänner waren unter Gästen und Crews der fünf Kreuzfahrtschiffe in Brasilien insgesamt 798 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden.

    Wow - dann sollte es niemanden wundern, wenn die Kreuzfahrten wieder auf Eis gelegt werden. Wen eine Gesellschaft so handelt bringt sie alle anderen in Misskredit

    Ich bin immer noch positiv eingestellt - allerdings haben wir im August 22 auch nur ein "kleines" Schiff gebucht und hoffen, dass unsere Spitzbergen Reise mit der MS Expedition stattfindet. Unsere Urlaube ohne Schiff in diesem Jahr haben optimal funktioniert und ohne Ansteckung geklappt (trotz 8 Stunden Flug von Kanada nach Deutschland).

    Max dann nichts wie ran ans Geld sparen. Es ist wirklich genial dort oben. AUch wenn die Tundra Buggy Lodge ein bissel an Schullandheim erinnert (von der Übernachtung her) aber für 3 Nächte teilt man sich gerne die Toiletten und Duschen und schläft im Stockbett.

    Hallo ihr Lieben,


    unsere Reise nach Kanada im November 2021 hat tatsächlich stattgefunden, alle erforderlichen Tests, Anmeldungen und Apps haben gut funktioniert.

    Wir haben eine einmalige Reise zu den Eisbären in Churchill an der Hudson Bay gemacht. Es war ein kurzer, aber sehr intensiver Trip - den man nicht in Worte fassen kann. Die Reise wird grundsätzlich von Frontiers North ab/an Winnipeg angeboten. Wir haben in Coronazeiten einen deutschen Reiseanbieter gefunden, der es uns als Pauschalreise incl. Flügen ab/an Frankfurt vermittelt hat.

    Wir haben 3 Nächte in der Tundra Buggy Lodge verbracht und waren den Eisbären sehr nahe. Die warten darauf, dass die Hudson Bay zufriert und sie wieder jagen können. Als wir dort waren, waren sie schon 150 Tage vom Eis weg, denn dieses Jahr hat es sehr früh angefangen zu tauen. Aktuell ist es in Churchill ziemlich kalt (minus 15 Grad am Tag) so dass gute Chancen auf das Zufrieren besteht. Die Bären brauchen ca. 1 km gefrorenes Eis um wieder jagen zu können.


    Wer von euch dieses einmalige Reise erleben will - es ist wirklich unbeschreiblich

    Die meisten wussten es und sind dann ganz überrascht.

    Warst du auf der MS Hamburg dabei? Dann ist es ja gut, dass du so gut informiert wurdest.

    Ja - auch wir wussten es. Es wurde mit Übersendung der Reiseunterlagen (ich glaub die kamen 4 Wochen vor Reisebeginn) mitgeteilt. Das lief bei der Plantours leider anders als bei Phoenix. Phoenixreisen hat es bei den jeweiligen Reisen auf der Homepage mit stehen. Bei Plantours war das schon länger bekannt (ich glaube seit August 2019) aber den Reisenden tatsächlich mitgeteilt wurde es erst im Dezember 2019. Und da gab es keine Möglichkeit zum umbuchen mehr.

    Ja grundsätzlich stimmt es schon. Die Destinationen sind nicht mehr wirklich neu. Vieles wurde schon angefahren. Aber als wir Ri. Panama-Kanal gefahren sind, konnten wir uns so auch im Vorfeld 5 verschiedene Folgen ansehen und haben dadurch viel erfahren und kannten uns ein bissel besser aus. Aber ich denke auch das Problem mit Datenschutz etc spielt eine große Rolle. Hört sich blöd an, ist aber so. Ich war auf der MS Hamburg als in der Antarktis gedreht wurde und auch ich wollte nicht unbedingt gefilmt werden. Und etwa die Hälfte der Mitreisenden hatte damit auch ein Problem.

    Kann jemand bestätigen, dass Verückt nach Meer eingestellt wird? Reiseleiter Bernd hatte heute auf Instagram einen komischen Post - "das war für mich die letzte Klappe" - aus den Kommentaren dazu konnte man nicht herauslesen, ob er aussteigt oder ob die Sendung nicht weiter gedreht wird.

    Gitte hoffen wir mal, dass alles offen bleibt.

    Wir haben nämlich eine Reise zu den kanadischen Eisbären gebucht. Und waren im August 2020 schon in der Hoffnung, dass sich die Lage im Frühjahr 2021 beruhigt hat. Nun gut, der Veranstalter hatte uns ein kostenfreies Umbuchen angeboten, aber wir haben uns für das Abwarten entschieden. So wie es jetzt aussieht, war es gut so. Alles andere wird sich in den nächsten 2 Monaten entscheiden.

    Wir waren im Februar 2020 mit der Hamburg in der Antarktis. Am Bug ist nur der schmale Balkon vor dem Palmgarten zugängig (Deck darunter ist die Brücke und darunter die einzigen Kabinen mit Balkon) . Aber am Pooldeck hat man ausreichend Platz um nach beiden Seiten zu schauen und auch nach hinten ist viel Platz. Aber man hat genügend gute Plätze - auch zum fotografieren

    @uschisiggi ja, das sollte eine aufregende Reise werden


    @monaco hattet ihr bei Polaris gebucht?


    Für uns stand schon vor der Buchung, dass wir "nur Grönland" eigentlich nicht sehen wollen. Und als dann die Werbung für diese Reiseroute kam da haben wir kurz überlegt und dann gebucht.
    Wir haben noch eine Reise im November (kein Schiff) nach Kanada gebucht und hoffen, dass wenigstens diese stattfinden kann. Und daher haben wir den neuen Reisetermin genommen.


    Ich schreib dir ne Nachricht

    Eigentlich sollte diese Reise mit der MS Ocean Atlantik Ende August 2021 starten - da Kanada das Anlanden von Schiffen mit mehr als 100 Passagieren verboten hat bis 02/2022 wurde diese Reise gecancelt bzw. die Route geändert. Diese soll nun nur Grönland umfassen - das wollen wir aber nicht. Alternativ konnten wir die Reise zum gleichen Preis auf 2023 umbuchen oder das Geld zurück bekommen.


    Wir haben uns für die Umbuchungsalternative entschieden - das Ocean Albatros soll Ende 2022 bei Albatros Expedition in Dienst gestellt werden und wohl das Schwesternschiff der Ocean Victory (ab November 2021 in der Flotte) sein. Nachdem wir die Reise zum gleichen Preis erhalten glaube ich, dass wir einen guten Deal gemacht haben. Auch wenn wir die "schlechteste Außenkabine" auf dem Schiff bekommen werden....


    21.08.23 Anreise nach Reykjavik mit Übernachtung
    22.08.23 Anreise nach Kangerlussuaq/Einschiffung
    23.08.23 Seetag
    24.08.23 Quikitarjuaq
    25.08.23 Isabella Bay
    26.08.23 Sam-Ford-Fjord
    27.08.23 Pond Inlet
    28.08.23 Lancaster Sound
    29.08.23 Thule
    30.08.23 - 02.09.23 Westgrönland - östliche Baffin Bay (Uummanaq,Ilulissat...)
    03.09.23 Kangerlussuaq / Ausschiffung / Rückflug nach Reykjavik mit Übernachtung
    04.09.23 Heimflug


    Wir werden vorher noch eine Mietwagenreise in Island machen, ca. 5 Tage und definitiv bis zur Gletscherlagune Jökulsàrlòn
    Vielleicht hab ich bis dahin auch ein bisschen isländisch gelernt - man braucht ja in der jetzigen Zeit ein wenig Ansporn.....
    Es ist noch lange hin - aber ich hoffe doch, dass nach all den Absagen diese Reise stattfindet.

    @Claudia R
    diese Reise mit der MS Hamburg haben wir mit gemacht. Wir waren "leider" auch bei der Reise dabei, die gefilmt wurde.
    Ich persönlich würde die MS Hamburg nur den etwas älteren (wir sind beide Ü50) empfehlen. An diese Reisenden hat sich das Schiff mit Crew "angepasst". Für uns war das nichts. Wir haben uns bei der Reise echt gewünscht, dass wir mehr Geld investiert hätten und eine Reise auf einem anderen Schiff gebucht hätten.


    Die Zodiacs haben dort eine Besetzungszahl von 18, die Lektoren sind dem Alter der Reisenden angepasst, fahren die Zodiacs nicht selber, das machen die Matrosen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!