Costa Crociere verlängert die Aussetzung seiner Kreuzfahrten bis 30. April

    • Offizieller Beitrag

    PRESSEMITTEILUNG
    Costa Crociere verlängert die Aussetzung seiner Kreuzfahrten bis 30. April


    Genua/Wien, 23. März 2020 - Aufgrund der lang anhaltenden Notfallsituation durch die globale Pandemie Covid-19 und der Verschärfungen von Eindämmungsmaßnahmen - wie Hafenschließungen und Einschränkungen der Personenbeförderung - die einen normalen Betrieb nicht zulassen, hat Costa Crociere beschlossen, die freiwillige Aussetzung seiner Kreuzfahrten bis zum 30. April 2020 zu verlängern.


    Wie bereits mitgeteilt, beenden die derzeit laufenden Kreuzfahrten ihre derzeitige Reiseroute nur, um den Gästen das Aussteigen und die Rückkehr nach Hause zu ermöglichen. Alle Gäste, die im oben genannten Zeitraum eine Kreuzfahrt gebucht haben, werden in den nächsten Tagen von uns über die aktuelle Entwicklung informiert.