Uns und unsere Familie geht es gut und alle sind gesund!!

    • Offizieller Beitrag

    .....Sorry, die Flusskreuzfahrt im Juli. Aber ich denke inzwischen, dass es nicht klappen wird. 2021 ist gelaufen - in jeder Hinsicht.


    Servus Heidi,
    Juni und Juli könnte vielleicht noch knapp werden aber dann würde ich nicht mehr ganz so schwarz sehen.


    Aber ich vermute das die meisten Reedereien, egal was die bereisten Länder verlangen, einen Impfnachweis von Ihren Passagieren verlangen werden.
    Siehe die ganzen US & UK Reedereien, die dies bereits jetzt verlangen. TUI verlangt ab Mai 2021 negativ Tests, MSC will derzeit auch nicht mehr verlangen und von AIDA weiß ich es nicht!!


    Aber ab dem Herbst, wenn die Impfungen jetzt so weiterlaufen und es hier nicht wieder zu massiven Verzögerungen bei den Lieferungen kommt, oder wieder eine massive Covid Welle kommt, wird meiner Hoffnung nach eine halbwegs normale Normalität wieder einkehren =27=
    G´sund bleiben und die Hoffnung nicht aufgeben =0=

  • Der Grund für diese Empfehlung war aber kein medizinischer, sondern dass der Biontech-Impfstoff knapp war. Mit der zeitlichen Verlagerung der 2.Dosis nach erst 6 Wochen konnte/ kann man mehr Erstimpfungen durchführen.


    LG
    Emma

  • Heute Morgen erfolgte meine 1. Impfung mit Astra Zeneca in meiner Hausarztpraxis.
    Ich brauchte nur ein Formblatt mit Adresse, Namen und Telefonnummer auszufüllen und nach Kenntnisnahme
    eines beiliegenden Belehrungsblattes sowie nach Unterschrift wars das.
    Die Zweitimpfung ist in genaiu 12 Wochen für den 15. Juli terminiert.
    Hier in und um Münster werden Patienten mit Vorerkrankungen zu denen auch ich gehöre nur über den Hausarzt geimpft.

    • Offizieller Beitrag

    :ahoi:


    Ich habe meine 1. Impfung am 30.06. und die 2. Impfung am 11.08. Somit bin ich wenigstens einmal geimpft, wenn ich aufs Schiff gehe.

    Servus Heidi,

    ich habe meine 1. und vermutlich einzige Impfung bereits Anfang Mai erhalten.

    Die 2. wäre zwar am 17.06.21 geplant aber da ich Covid-19 hatte, gilt bei uns die Erkrankung quasi als 1. Impfung und die 1. wirkliche Impfung quasi als 2. Impfung.


    So soll es auch im Grünen Pass vermerkt sein. Diesen gibt es ab Anfang Juni in Österreich und wenn es so ist, werde ich die 2. Impfung absagen. Wenn nicht, hole ich sie mir am 17.06


    Evi und meine Schwie-Eltern sind auch bereits geimpft und auch alle gesund!! Wie auch der Rest unserer Familie.

    Zum Glück haben wir auch keine Verluste in der Familie.


    Wir hoffen das es auch Euch allen gut geht =0=

  • :ahoi:  Max!


    Bei Euch in Österreich läuft es besser wie bei uns! Bei uns im Saarland werden die Impftermine unter notarieller Aufsicht "verlost" - das muss man sich mal vorstellen -!!-

    Da spielt es keine Rolle, wann Du Dich eingetragen hast. Jetzt hatte ich Glück und wurde gezogen. Das ist nur noch Wahnsinn -!!-

    Ich stehe im Augenblick auf drei Impflisten. Ich hoffe immer noch darauf, dass ich doch schneller über meine Hausärztin geimpft werde. Und nicht im Impfzentrum Saarbrücken. Ich bekomme Biontech. Ich hätte auch AstraZeneca genommen. Doch aufgrund meiner Vorerkrankung geht das nicht.


    Nun gut. Impftermin ist da. Es hat jetzt so lange gedauert, da kann ich jetzt auch noch 5 Wochen warten. Auf jeden Fall bin ich beim meinem 3. Wienbesuch im Oktober geimpft. Und das wird die Sache ungemein erleichtern. In diesem Sinne ein schönes Wochenende.

  • Servus

    Bei uns in Oberösterreich läuft die Impfung meiner Meinung nach ganz vorbildhaft ab.

    Ist man impfwillig, so meldet man sich grundsätzlich mal online unter "Oberösterreich Impft" an.

    Dann bekamen zuerst alle über 75 Jahre einen Link für eine Terminanmeldung und später dann in 10 Altersjahren-Schritten alle 65-75, 55-65 usw.

    Ab nächster Woche wird dann schon für alle Altersgruppen die Terminanmeldung freigeschaltet.

    Beim Termin kann man auch unter verschiedenen Impfstraßen auswählen.

    Das Einzige, was man bisher nicht wählen konnte, war der Impfstoff....aber das soll meines Wissens nach auch bald möglich sein.

  • Hier geht es auch voran. Als es hieß dass AstraZeneca Gefahren birgt und nur für Personen über 60 verimpft wird gab es hier eine "Hotline" zum Impfzentrum, bei Anruf konnte man sich im Prinzip schon auf den Weg machen.

    Rudi ist unabhängig davon bereits vollständig geimpft. Bei Biontech hatte er ja nur eine kurze Wartezeit bis zum zweiten Termin. Bei mir und AstraZeneca dauert es jetzt noch bis Anfang Juli für den zweiten Termin.

    Leider hatten wir im näheren Freundeskreis ein paar wenige Todesfälle durch Corona. Jeder hatte zuvor einen heftigen Verlauf bis letztlich zum Organversagen. Jeder einzelne Fall macht uns noch immer betroffen.

    Noch bin ich im homeoffice. Was noch vor wenigen Wochen vorangetrieben wurde soll jetzt zurückgenommen werden. Na, die paar Tage halte ich das noch aus.

    Die Inzidenzien sind hier tatsächlich extrem zurückgegangen, aber mir geht das irgendwie zu schnell. Mich würde eine erneute Welle nicht erstaunen. Wenn ich sehe wie sich doch viele Leute schnell wieder so verhalten als sei nie nix gewesen.


    Also bleibt gesund damit wir unsrem liebsten Hobby wieder frönen können und wir uns bei einem Treffen wiedersehen können.

    LG
    Helga


    2009 MS Columbus Rund um Westeuropa / 2010 MS Columbus Rund um Dänemark und norwegische Fjorde/ 2011 MS Columbus Nordland bis Spitzbergen/ 2012 MS Columbus 2 Piräus und leider nur bis Barcelona statt Hamburg/ 2013 MS Columbus 2 Nordland/ 2014 Costa Fascinosa ÖMM / 2015 MS Berlin Rund um Westeuropa / 2016 MS Ocean Majesty Nordkap / 2017 MS Ocean Majesty Rund um Westeuropa /2017 MS Ocean Majesty Südengland / 2018 MS Ocean Majesty Rund um Westeuropa / 2018 MS Ocean Majesty Europäische Meisterwerke / 2019 MS Ocean Majesty Mediterraner Frühling und Küstenvielfalt / 2019 MS Ocean Majesty Grönland


    Gebucht und abgesagt: 2020 MS Ocean Majesty Bezaubernde Atlantikküste

  • Wie geht es euch?


    Einige von uns haben ihre Reise gerade hinter sich andere haben sie noch vor sich.

    Die Nachrichten bzgl. Corona überschlagen sich.

    Mir geht es nicht gut damit, bin ich doch in Bayern bereits im totalen Krisenmodus. Ich habe heute für mich beschlossen bis auf notwendige Unternehmungen zuhause zu bleiben um das überlastete Klinikpersonal zu unterstützen. In der Schlange beim Metzger habe ich heute ein Gespräch mitgehört, wo eine Mutter einer Krankenschwester von einer 29 jährigen Coronapatientin erzählt hat, die zwar überlebt, aber ihr ganzes restliches Leben an der Dialyse hängen wird. Die Schwester eines Kollegen meines Mannes arbeitet auf einer Covid Station, der Kollege platzt langsam vor Wut. Ich bin umgeben von Impfdurchbrüchen von symptomlos bis heftig grippal und das sind alles keine Partygänger.

    Ich war bisher immer noch im Homeoffice, mein Mann ist es seit Montag auch wieder zu 100%.

    Passt auf euch auf und bleibt gesund.

    Ich möchte hier keine endlose Diskussion anstoßen, jeder hat seine Meinung und Erfahrung, aber es beschäftigt mich sehr und ich wollte mein persönliches Stimmungsbild dazu äußern.

    Liebe Grüße

    Gudrun

  • Heute war ein guter Tag.

    Mein GöGa hat kurzfristig in einem Impfzentrum einen Termin für die Auffrischungsimpfung bekommen, beim Hausarzt wäre es vor Januar nichts geworden. Ich bin einfach mal mit, in der Hoffnung, dass für mich vielleicht auch noch eine Impfdosis übrig ist. Ja, es hat geklappt. Ich musste mich zwar bis zum Entscheider durcharbeiten, nachdem er gerade nochmal Impfstoff bekommen hatte, durfte ich bleiben. Das ganze hat eine halbe Stunde gedauert, super organisiert. Noch geht es mir gut, mal abwarten. Meine Schwester hatte ganz schön zu tun mit den Impfreaktionen. Aber hier im Landkreis sind wir schon bei einem Inzidenzwert von über 700. Im Kollegen- und Freundeskreis geht es heftig zu. Kranke Kinder, Quarantäne, eine Mutter einer Kollegin ist an Covid gestorben, dringende SchmerzOperationen sind abgesagt worden.

    Passt auf euch auf und bleibt gesund.

    LG Gudrun

  • Habe heute den 3. Stich erhalten - aber darum musste ich fast kämpfen. :monster:

    Kufstein, als 2.größte Stadt in Tirol hat es nicht für nötig erachtet eine lokale Impfmöglichkeit zu schaffen. Es wurde geworben mit niedergelassenen Ärzten aber deren 4 nahmen ausschließlich eigene Patienten und sonst hat keiner geimpft. Wir wurden aufgefordert nach Wörgl zu fahren um uns impfen zu lassen. Ich habe kein Auto, keine Familie, somit wurde die Organisation zum Problem. :dash: Wahrscheinlich hat es aber bei der zentralen Stelle bitterböse Meldungen gehagelt, auch von mir und man höre und staune, das wurde gelesen und sogar reagiert mit einer persönlichen Antwort. Für heute wurde ein Impfbus angekündigt für Impfwillige ohne Termin. Habe das Angebot angenommen und habe 2 1/2 Std. in der Kälte in der elendslangen Schlange ausgeharrt. Der Impfbus war ein Minicontainer auf Rädern und 1 Arzt hat geimpft. Das ging im Minutentakt - rein - Schuss - raus! Meine ersten beiden Impfungen waren mit Moderna aber einmal das Innere erreicht wurde mir gesagt - nur Pfizer. Ich hatte die Wahl wieder zu gehen oder Pfizer zu akzeptieren. Schlussendlich war es mir egal, ich wollte das nur noch hinter mich bringen. So sieht also das hochgelobte Impfangebot in einer Gegend aus die man sicher nicht als "Fuchs-und-Has-Gute-Nacht-Gebiet bezeichnen kann. =00negativ00= Immerhin eine Stadt mit 19000 EW.

    Ich habs hinter mir und hake das nun erst mal ab und begebe mich in die neue Jahreszeit Österreichs deren 6 wir nun haben: Fühling, Sommer, Herbst, Lockdown, Winter, Lockdown. (Humor ist wenn man trotzdem lacht =81= .

    Lg Karin

    =33=