Portinfo Singapur/Singapur

    • Offizieller Beitrag

    Singapur ist ein Stadtstaat in Südostasien, und der flächenmäßig kleinste Staat Südostasiens. Bis 1959 war das Land eine britische Kolonie, vereinigte sich 1963 mit Malaysia und erklärte sich 1965 zur unabhängigen Republik.Er ist Mitglied im Commonwealth of Nations (Vereinigung unabhängiger Staaten, praktisch Nachfolger des British Empire). Singapur ist eines der reichsten Länder weltweit und gilt als eine der Städte mit den weltweit höchsten Lebenshaltungskosten. Mit mehr als 1 Mio. Touristen zählt Singapur zu den zehn meistbesuchten Städten der Welt und gilt neben Hongkong als wichtigster Finanzplatz Asiens.


    Singapur umfasst eine Hauptinsel, drei größere und 58 weitere kleinere Inseln an der Südspitze der Malaiischen Halbinsel. Im Westen liegt die Straße von Malakka eine der am stärksten befahrenen Wasserstraßen der Welt, im Süden die Straße von Singapur. Die Gesamtfläche des Inselstaates beträt 712,4 km², das entspricht knapp der Fläche von Hamburg, mit allerdings ca. 5,5 Mio. Einwohnern. Trotz der kleinen Fläche ist Singapur eine Wirtschaftsmacht. Mehr als 50 Prozent des weltweiten Petroleums wird über Singapur verladen und verschifft. Insgesamt gibt es hier mehr als 300 Liegeplätze, an denen die Schiffe parallel be- und entladen werden.


    Portanläufe:Cruise Timetable


    Wo liegt mein Schiff ?
    Es gibt in Singapur 2 Cruisecenter, das alte Singapore Cruise Centre (SCC), 1 Maritime Square (an der Harbour Front Nähe Sentosa Island), sowie das neuere Marina Bay Cruise Center Singapore (MBCCS). 61 Marina Coastal Drive.

    • Singapore Cruise Center (SCC), 1 Maritime Square hat 2 Terminals, das International Passenger Terminal (IPT) für die Kreuzfahrtschiffe mit 2 Liegeplätzen und das Regional Ferry Terminal (RFT) mit 6 Liegeplätzen für die Fähren zum Süden und Westen von Singapur, Thailand und Indonesien u. Malaysia. Im Cruiseterminal gibt es Schnellrestaurants, Café, verschiedene Geschäfte (u.a. 7-eleven), ATM u. Geldwechselschalter, Info-u. Travelschalter, Gepäckaufbewahrung, und kostenloses WLAN. Sehr informative Terminal Map (pdf)
    • Marina Bay Singapore Cruise Centre (MBCCS), 61 Marina Coastal Drive hat 1 Terminal mit 2 Liegeplätzen. Das Terminal bietet Restaurant/Café, Wechselschalter/ATM, Shops, Infoschalter, kostenloses WLAN und Gepäckaufbewahrung. Die Gepäckaufbewahrung bietet auch Hol/Bringservice zum Flughafen/Hotel an (siehe hier). Bei Rückflug ab Singapur ist (gegen Gebühr + mindestens 4 Std Zeit zwischen von Bord gehen und Abflug) bei einigen Fluglinien auch das Einchecken bereits am Terminal möglich.


    Wie komme ich zu den Sehenswürdigkeiten?

    • vom SCC : mit Metro- MRT-Station Waterfront (NE1/CC29), (SBS Bus: 10, 30, 61,97, 100, 131,143,145 & 166) oder Taxi, Taxistand Nähe Lobby B. Fahrzeiten (Beispiele:): MRT: Chinatown: 10 Min/ Little India 16 Min/ Marina Bay Sands Hotel: 33 Min. Taxi: Chinatown ca. 10 Min. /Little India: 15-20 Min./ Marina Bay Sands Hotel: 15-20 Min. Bus: Marina Bay Sands Hotel: ca. 45 Min. Limousinen Service zu allen Zielen in der Stadt 50 SGD, buchbar am SMRT Taxis Pte Ltd Serviceschalter (vor der Ankunftshalle)
    • vom MBSCC: Public Bus Service 402 in die Stadt oder bis zur MRT-Station Marina South Pier (NS28), zu Fuß ca. 10 Min zu Fuß entfernt oder Taxi. Fahrzeiten (Beispiele): MRT: Chinatown 35 Mi. /Little India: 45 Min./Marina Bay Sands Hotel: 35 Min.


    Sehenswürdigkeiten in Singapur:
    Marina Bay - Marina Bay ist der jüngste Stadtteil von Singapur. In den 70 er Jahren wurde mit den Auffüllungen in der ehemaligen Meeresbucht begonnen. Hier befinden sich u.a. das Marina Bay Sands® Hotel mit dem Sands Sky Park®, Gardens by the Bay, das Art Science Museum, der F1 - Marina Bay Street Circuit, der Singapore Flyer, die Helix Bridge, das Marina Bay Floating Stadium, das Esplanade - Theatres on the Bay, diverse Malls, sowie ganz im Süden das Marina Bay Cruise Center Singapore (MBCCS). Entlang des inneren Beckens gibt eine ca. 3,5 km lange mit Skulpturen verzierte Promenade. Eine Besonderheit auf der Marina Bay Promenade sind 3 sogenannte Breeze Shelter, große mit Sonnenenergie betriebene Ventilatoren, die für eine Abkühlung sorgen.

    • Marina Bay Sands Hotel®, 10 Bayfront Avenue - Das aus 3 Türmen bestehende Hotel wird von einem Dach gekrönt, das aussieht wie ein überdimensionales Surfbrett. Hier oben in 200m Höhe (57. Stock) befindet sich der Sands SkyPark® bestehend aus einer Aussichtsplattform mit einem 360° Panorama-Ausblick, üppige Gärten, Restaurants, Bar, sowie dem längsten und größten Inifinity-Pool der Welt (150 m lang) unter freiem Himmel. Während der Pool ausschließlich Hotelgästen vorbehalten ist, ist der Zugang zur Aussichtsplattform sowie Restaurants und Bar gegen einen Eintritt möglich. Eingang Tower 3, geöffnet Mo-Do 09:30-22:00/Fr-So 09:30-23:00, Ticket: 23 SGD
      Im Bereich der Marina Bay Waterfront Promenade findet tgl. um 20+21 Uhr; Fr/Sa zusätzlich um 22 Uhr eine 15 minütige, von Musik untermalte Show statt, mit tanzenden Wasserfontänen, Lasern und bunten visuellen Lichteffekten.
    • Art Science Museum - das Museum gehört zum Komplex des Marina Bay Sands. In ihm finden wechselnde Ausstellungen statt. ,Es sieht zwar wie eine geöffnete Lotusblüte aus, symbolisiert aber die offene Hand Singapurs mit 10 Fingern. Die Spitze jedes „Fingers“ lässt natürliches Licht ins Innere, so dass die Ausstellungsstücke in bestem Licht erscheinen. Die insgesamt 21 Galerien verteilen sich auf drei Stockwerke und eine Gesamtfläche von rund 4.600 Quadratmetern. Geöffnet: tgl. 10-19:00 Uhr. MRT Bayfront Station (CE1/DT16)/ Promenade Station (CC4/DT15) Marina Bay Station (NS27/CE2)
    • Gardens by the Bay - ist eine 101 Hektar große Parklandschaft entlang des Meeres und am Marina Reservoir auf künstlich aufgeschüttetem Land, die ein anziehendes Erholungsgebiet für die Stadtbevölkerung sein soll und die Lebensqualität der Einwohner verbessern. Die Anlage verteilt sich auf 3 Bereiche, Bay East, Bay Central und Bay South, wobei letzterer der größte der 3 Gärten ist (eröffnet 2012).
      Die Hauptattraktionen in Bay South sind die beiden riesigen aus Stahl und Glas erbauten Gewächshäuser, sowie die 18 Super-Trees, von denen 12 im Super Tree Grove stehen, während die restlichen sechs zu dritt in den Goldenen und Silbernen Gärten stehen. MRT Bayfront Station (CE1)- Ausgang B, unterirdische Verbindung, dann über die Dragonfly- oder Meadow Bridge, oder Marina Bay Station (NS27/CE2) und mit Bus Nr. 400.

      • Flowerdome - Der Flower Dome ist mit 1300 m² das größte säulenlose Gewächshaus der Welt. In ihm werden bei 23-25°C und 60-80% Luftfeuchtigkeit in 9 unterschiedlichen Gärten Blumen und Pflanzen aus dem Mittelmeerraum und halbtrockenen subtropischen Regionen von 5 Kontinenten präsentiert, ergänzt durch wechselnde Ausstellungen im Blumenfeld.
      • Cloud Forest - Hauptattraktion dieses Gewächshauses ist ein 35 m hoher Berg mit dem höchsten Indoor-Wasserfall. Umgeben ist er mit üppiger Vegetation wie sie in einem tropischen Nebelwald in bis zu 2000 m Höhe vorkommt. (Klima: 23 -25°C/80-90% rel. Luftfeuchte) .Es gibt ganz oben einen Cloud Walk, der hinter dem Wasserfall durchführt, und weiter unten einen Treetop Walk, sowie ein paar weitere Themenbereiche. In den beiden Gewächshäusern findet man beinahe 95% aller Pflanzen unseres Planeten. Öffnungszeiten: 09:00-21:00 Uhr, Eintritt für Flowerdome+Cloud Forest: 28 SGD
      • Supertree Grove - die zwischen 25 und 50 m hohen Supertrees bestehen aus einer Betonsäule, die von pflanzenbewachsene Stahlgerüsten umgeben sind und u.a. zur Aufzucht von seltenen Pflanzen dienen. Außerdem wird mit Photovoltaik Elektrizität für Beleuchtung und Kühlsysteme gewonnen, die Niederschläge zur Bewässerung der Pflanzen gesammelt und einige der Bäume dienen als Kühltürme für die Kühlsysteme in den Glashäusern. Zwei der Türme sind in 22m Höhe mit einem 128 m langen Skyway verbunden. Öffnungszeiten: 05:00-02.00 Uhr Eintritt frei. Nur der OCBC Skyway kostet 8 SGD Eintritt, tgl. 09:00-21:00 Uhr.
        Auf dem 50 m hohen Supertree befindet sich das IndoChine, eine Lounge mit Open-Air Bar oben drauf und einem phantastischem Blick auf Singapur. Rooftop geöffnet für Ausblick: 10:30-17:00, weitere Infos siehe Essen und Trinken
        Täglich um 19:45/20:45 Uhr findet im Bereich des Garden Tree Grove auch die Garden Rhapsody statt - eine kostenlose Licht- und Soundshow.
    • Singapore Flyer, 30 Raffles Avenue - der Singapore Flyer war mit seinen 165 m Höhe bis 2014 das größte Riesenrad der Welt. Die geräumigen Kabinen können auch für ein Candlelight Dinner o.ä. gemietet werden. geöffnet: tgl. 08:30 - 22:00 Uhr, eine Fahrt dauert ca. 30 Minuten. Ticket: 33 SGD; zu erreichen mit: MRT Promenade Station (CC4)
    • Helix Bridge - Die Helix-Brücke ist eine Fußgängerbrücke, die seit 2010 das Marina Centre mit Marina South verbindet. Die Brücke befindet sich neben der Benjamin Sheares Bridge und der Bayfront Bridge. Sehenswert besonders bei Nacht, wenn durch die Effekt - Beleuchtung die DNS-Struktur hervorgehoben wird. Die Brücke hat vier seitlich herausragende Aussichtsplattformen von denen aus man einen tollen Blick auf die erleuchte Skyline von Singapur hat.
    • Esplanade - Theatres on the Bay - dieses Veranstaltungszentrum mit seinen beiden großen halbrunden Kuppeln aus einer Alu/Glaskonstruktion mit über 7000 dreieckigen Aluminium-Sonnenschirmen als Wärmeschutz sieht aus wie zwei überdimensionale Durian-Früchte, und wurde von den Einwohnern auch deshalb so getauft,. Ob man das mutige Design mag oder nicht (genau wie die stachelige, stinkende Tropenfrucht). es ist bereits zu einem Wahrzeichen des Landes geworden.

    Sentosa Island - Sentosa ist eine kleine singapurische Insel, die von Singapur aus mit dem Taxi, Bussen (Shuttlebus RWS8, Öffis), Seilbahn (Sentosa Cable Car), Einschienenbahn ( Sentosa Express) und sogar zu Fuß (Sentosa Boardwalk) oder mit dem Fahrrad leicht zu erreichen ist. Ehemals als britischer Militärstützpunkt genutzt, ist die Insel heute Naherholungsgebiet für die Bevölkerung Singapurs und eine Touristenattraktion mit vielen Gärten und interessanten Attraktionen, wie dem Trick Eye Museum Singapore, Madame Tussaud Museum, Universal Studios Singapur, Shows wie z.B. Wing of Time, Resorts, Casinos, dem Merlion, dem SEA Aquarium, Golfplätzen, 3 Stränden, einem alten Fort usw. Es sind inzwischen über 30 Attraktionen,
    sowie einige Luxus Hotels. Auf Sentosa selber ist die Benutzung des Sentosa Express, der Buslinien A+B sowie der Beach Tram kostenlos. siehe Öffis-Sentosa Island Linien

    • Singapore Cable Car - vom Mount Faber, (105m) dem Hausberg von Singapur, führt die Mount Faber Line (1 Zwischenstopp: Harbourfront Station) bis zur Sentosa Station. Die Strecke führt dabei über das Singapore Cruise Center. Von den 81 Kabinen haben einige einen Glasboden. Auf Sentosa gibt es noch eine 2. Cable Car, die Sentosa Line. (siehe Cable Car Map). Zugang Harbourfront: Harbourfront MRT,Exit B ->Harbour Front Tower 2; Betriebszeit: 08:45-22:00 Uhr, Ticket 33 SGD, incl. Sentosa Line 35 SGD
    • Sentosa Express - der Sentosa Express ist eine 2,1 km lange Monorail Bahn zwischen der Harbour Front mit 3 Stops auf Sentosa (Waterfront,- Imbiah- und Beach Station). die bunten Waggons sind eine preiswerte Alternative für die Cable Car. Die gesamte Fahrzeit beträgt ca. 8 Minuten, Abfahrt ca. alle 3 Minuten,. Start Vivo City, Lobby L, Level 3. Das Ticket (incl. Eintritt Sentosa) 4 SGD (2018), Betriebszeit: 07:00 - 24:00 Uhr.
    • Sentosa Boardwalk - der Sentosa Boardwalk ist eine 670 m lange Verbindung vom Shoppingcenter VivoCity direkt bis zur RWS Waterfront. Der Boardwalk ist größtenteils überdacht, hat mehrere lange Rollbänder und unterwegs Aussichtsplattformen. Man kann unterwegs sogar Stopp machen, einen Wein trinken oder etwas essen(The Wine Company), oder am Wochenende über einen Bazar schlendern. Beschreibung unter Links: Sentosa Boardwalk , Zugang: VivoCity Lobby F, Level 1. Gehzeit: 5 -15 Min.
    • Sentosa Merlion - wohl das bekannteste Wahrzeichen von Singapur ist dieses Fabelwesen mit einem Löwenkopf und einem Fischkörper, es gilt als Wächter des Wohlstandes von Singapur. Die 37 m hohe Statue ist zwar nicht die einzige in Singapur (weitere u.a. im Merlion Park an der Mündung des Singapure River,8,6 m hoch, u. Mount Faber), aber die einzige die man betreten kann, und vom Kopf aus über die Insel blicken kann. Im Inneren erfährt man mehr über die Geschichte, kostet aber stolze 18 SGD, Öffnungszeiten: tgl. 10 - 20:00 Uhr, erreichbar mit Cable Car (Sentosa Station + Fußweg ca. 5 Min.) oder Sentosa Express Imbiah Station
    • S.E.A. Aquarium - das zweitgrößte Aquarium der Welt zeigt mehr als 100.000 Meeresbewohner aus über 1000 Arten, und ist auch bei den Einheimischen sehr beliebt (u.a. riesige Haifischbecken, Mantas, Riesen-Zackenbarsche etc.). Geöffnet: tgl. 10 - 19:00 Uhr, Ticket 39 SGD, erreichbar mit Bus RWS8 oder Sentosa Express, WaterFront Station

    Alle weiteren Attraktionen, wie z.B. die Universal Studios Singapore®, das Trick Eye Museum Singapore, die Show Wings of Time, Schmetterlingspark, Madame Tussaud Singapore, Dolphin Park, Lake of Dreams (Show), Dancing Cranes (Show), etc. siehe Links: Sentosa Island, Sentosa Essential Fun Guide bzw. jeweilige Einzellinks.


    Chinatown - das chinesische Viertel Singapurs liegt südlich des Singapore Rivers und ist wegen der kleinen Gassen, vielen Einkaufsmöglichkeiten und den Tempeln ein beliebtes Ausflugsziel. Chinatown muss man zu Fuß erkunden, direkt dahin fährt man bis MRT Station NE4 Chinatown , Ausgang A-Pagoda Street. Neben den nachfolgend beschriebenen Tempeln, gibt es auch noch das Chinatown Heritage Center, sowie eine kleine Moschee (Masjid Jamae)

    • Sri Mariamman Temple, 244 South Bridge Road - unter den vielen Tempeln in Singapur ist dieser 1827 erbaute Hindutempel ein besonders schöner, und der älteste Hindu Tempel in Singapur. Die Göttin Sri Mariamman ist nach dem hinduistischen Glauben zuständig für die Gesundheit und Fruchtbarkeit.. Der Tempel kann kostenlos besichtigt werden (vor dem Betreten Schuhe ausziehen). Fotografieren und Filmen ist gestattet, hierfür muss man einen kleinen Obolus entrichten. Besonders schön ist dar Tempel abends und bei Nacht, dann wird er von vielen Hundert farbigen Lampen ausgeleuchtet. Geöffnet: tgl. 07-12:00 Uhr u. 18-21:00 Uhr.
    • Buddha Tooth Relict Temple, 288 South Bridge Road - alle anderen umgebenden Gebäude überragend ist er schon von weitem sichtbar. Mit seinen Mit seinen in rot gehaltenen Fassaden und den ausladenden Dächern, ist er schon von außen ein beeindruckendes Gebäude. Innen wurde nicht an Goldverzierungen gespart. Man könnte annehmen, dass das Bauwerk schon einige hundert Jahre alt ist, er wurde allerdings erst im Jahr 2005 eröffnet. In ihm wird der Sacred Buddha Tooth Relic verwahrt, ein mutmaßlicher Zahn Buddhas. Er enthält außerdem zahlreiche Kunstgegenstände und in der Eingangshalle der hundert Drachen, eine 5 m hohe Buddha Statue. Auch die übrigen 3 Stockwerke bieten zahlreiche Kunstschätze, sowie eine öffentlich zugängliche Bibliothek. Auf der Dachterrasse gibt es einen kleinenr botanischen Garten hunderte kleine, goldene Meditationsfiguren, sowie eine Gebetsmühle. Öffnungszeiten: tgl. 07-19:00 Uhr. Der Eintritt ist frei, Fotografieren erlaubt
    • Thian Hock Keng Temple, 158 Telok Ayer Street - der im Jahr 1839 erbaute Tempel ist einer der ältesten Hokkien Tempel. Der Haupttempel in der Mitte der Anlage ist Ma Zu, der taoistischen Göttin des Meeres gewidmet, der hintere Tempel der buddhistischen Göttin der Gande, Guan Si Yin Pu Sa (bekannt als Göttin mit den tausend Armen und Augen). Es gibt aber auch eine Reihe weiterer Statuen verschiedener Göttern. Seit 1973 ist der Thian Hock Keng Tempel ein Nationaldenkmal. MRT Station Telok Ayer (DT18), geöffnet: 07:30 - 17:30 Uhr.

    Little India - Little India ist eine historische Gegend, in der zuerst Europäer lebten, hauptsächlich wegen der Rennbahn, die ein Treffpunkt war. Als der Viehhandel an Bedeutung gewann, wurde dieser zu einem hauptsächlich indischen Gewerbe, da die Händler indische Wanderarbeiter anheuerten. In der Folge entstanden dann Moscheen und Hindu-Tempel. Heute ist Little India eines von Singapurs lebhaftesten Vierteln, das dem Bild einer typischen asiatischen Stadt am nächsten kommt- hier sind die Straßen einen Hauch weniger sauber als in der restlichen Stadt und das Treiben ist etwas bunter und lebhafter. In quasi jeder kleinen Gasse stehen Händler mit ihren Waren von Gewürze, über Glasschmuck und Seide an ihren kleinen Ständen. Auch hier ist Handeln definitiv erwünscht und Souvenirs bekommt man nirgends in Singapur günstiger. Die Hauptstraße in Little India ist die Serangoon Road, auch die angrenzenden Seitenstraßen sind interessant. Es gibt hier aber auch die üblichen Einkaufszentren, wie das Mustafa Centre und das Tekka Centre. MRT Little India (NE7/DT12), Exit E

    • Sri Srinivasa Perumal Temple, 397 Serangoon Road - einer der schönsten Hindu Tempel Singapurs. Er ist einer der ältesten Tempel im traditionellen indischen Stil mit einem hohen Gopuram (Torturm) und ist dem Gott Vishnu geweiht. Im Inneren gibt es mehrere Statuen von Perumal (andere Name Vishnus), sowie Statuen seiner Gemahlinnen, den Göttinnen Lakshmi und Andal. Außerdem ist das Reittier Vishnus, der mythische Zaubervogel Garuda dargestellt. MRT NE8 Farrer Park, geöffnet: Eintritt frei
    • Sri Veeramakaliamman Temple, 141 Serangoon Road -ein weiterer interessanter Hindu Tempel, der der Göttin Kali gewidmet ist. Im Hauptschrein des Sri Veeramakaliamman Tempel ist eine große Statue der Göttin Kali zu sehen. Aber auch viele andere Gottheiten sind dargestellt. geöffnet: 05:30 - 12:00 u. 16:00-22:00 Uhr, Eintritt frei.

    Weitere Tempel: Sakaya Muni Buddha Gaya Temple, 366 Race Course Road mit einem 15 m hohen sitzenden Buddha. Er wird auch Temple of 1000 Lights genannt, weil er abends illuminiert wird. Besonders schön ist es natürlich, wenn man Little India während der fröhlichen Festlichkeiten Deepavali (normalerweise im Oktober oder November) und Ponggal (Mitte Januar) besuchen kann.


    Arab Street - Arab Street bezeichnet nicht nur eine einzelne Straße, sondern das gesamte arabische Viertel. Und hier fühlt man sich auch gleich in ein arabisches Land versetzt. Kleine Geschäfte reihen sich aneinander, wie auf einem Basar. Die Frauen tragen teilweise Schleier, die Männer arabische Gewänder. Man kann hier günstig Schmuck, Gewürze, Parfüm, Stoffe und Textilien kaufen. Das Highlight dieses Viertels ist die Masjid Sultan

    • Masjid Sultan - diese Moschee mit ihrer goldenen Kuppel ist die größte Moschee in Singapur. Sie kann zwar betreten werden (in angemessener Kleidung), aber als Nicht-Muslim kann man nur in die Gebetshalle, in die 5000 Gläubige passen, hineinschauen, diese aber nicht betreten. Außerdem ist das Fotografieren oder Filmen in der Moschee verboten.

    Weitere Sehenswürdigkeiten:

    • Singapore Botanic Gardens, 1 Cluny Rd - der Botanische Garten von Singapur ist mit einer Größe von 74 Hektar der bedeutendste Botanische Garten im gesamten asiatischen Raum und besteht schon mehr als 150 Jahre ( seit 2015 Unesco-Weltkulturerbe). In ihm befindet sich auch der absolut sehenswerte Orchideengarten (National Orchid Garden) mit der größten Orchideensammlung der Welt (über 60000 Pflanzen und Orchideen). Geöffnet: tgl. 05:00 bis 24:00 Uhr, Eintritt frei. Die Besichtigung des Orchideengartens kostet dagegen 5 SGD, geöffnet: tgl von 08:30 bis 19:00 Uhr - MRT Botanic Gardens (CC 19/DT9)
    • Singapore Zoo, 80 Mandai Lake Road - der Zoo von Singapur bietet auf 28 Hektar Fläche über 3200 Säugetiere, Reptilien, Vögel und Fische. Er hat auch spektakuläre Tiershows in seinem Programm. Highlight ist aber die Singapore Zoo Night Safari. Die Freigehege werden dezent beleuchtet, sodass es die Tiere nicht stört. Mit einer kleinen Bahn wird man durch das Gelände gefahren mit Stopps an interessanten Aussichtspunkten, an denen man z.T. auch aussteigen kann. Für die Nachtsafari gibt es einen extra Eingang neben dem normalen. Der Zoo ist ziemlich weit vom Zentrum entfernt. Mit MRT North/South Line bis Khatib (NS14)- dann mit dem Manday Khatib Shuttle bis zum Zoo (ab Khatib ca. 15 Min, Kosten: 1 SGD), oder mit dem Singapore Attraktion Express von vielen Hotels aus der City , Kosten 11 SGD (Roundtrip).

    Singapure bietet viele weitere Sehenswürdigkeiten, diese Portinfo stellt nur eine Auswahl dar. Es gibt auch eine ganze Reihe von Spezialangeboten speziell für Stop-Over Passagiere, wie z.B. den kostenlosen SIA HopOn/HopOff Bus, oder kostenlose Stadttouren. (siehe Link Stopover)

    Nützliche Infos:
    Zeitzone: Asia/Singapore - GMT/UTC + 8 Std.
    Sprache: Es gibt 4 Amtssprachen ( Chinesisch, Englisch, Malaiisch und Tamil). Fast alle Einwohner sprechen aber Englisch, manchmal auch Singlisch genannt
    Währung: Singapur Dollar (SGD); 1 Euro = 1,5993 SGD; 1 SGD =0,63 Euro. (Stand 09/18)
    Tourist-Infos: Besuchercenter Orchard Road, 216 Orchard Road, nächste MRT Station Somerset (NS23) - im ION Orchard, nächste MRT Station Orchard (NS24) - Besuchercenter Chinatown, Banda Street (hinter dem Buddha Tooth Relic Tempel und Museum), nächste MRT-Station Chinatown (NE4/DT19)
    ATM und Banken: Singapur verfügt über ein flächendeckendes Netz an Geldautomaten. Abhebung mit gängigen Kreditkarten, sowie EC-Karten von Maestro.
    WiFi Hotspots: Airport, Cruisecenter, Tourist Offices, Shopping Malls etc. Kostenloses Wifi nach Anmeldung bei Wireless@SG, oder man kauft eine lokale Prepaid-Karte. Anbieter: M1, Singtel und Starhub
    Post: sehr viele Post-Offices in der gesamten Stadt, z.B. Harbourfront Post Office, Maritime Square 1 - Raffles Place Post Office, 10 Collyer Quay #B1-11- Chinatown, 101 Upper Cross Street #B1-17A - Orcahrd Post Office, 2 Orchard Turn #B2 -62 ION Orchard
    Öffentlicher Transport: Singapur hat ein sehr gut ausgebautes öffentliches Verkehrsnetz. Metro (MRT= Mass Rapid Transport)/LRT (Light Rapid Transport), Busse (SBS Transit) Die meisten Bahnen in Singapur fahren bereits vollautomatisch und führerlos. Tickets gibt es an jeder Haltestelle. Ein Einzelticket kostet 1,10 S$ bis 2,40 SGD. Einfacher und noch günstiger (insbesondere bei mehrtägigem Aufenthalt fährt man mit der aufladbaren EZ-link Karte, oder dem Singapore Tourist Pass für 1, 2, oder 3 Tage (10/16/20 SGD). Im Singapore Tourist Pass, sind auch einige Ermäßigungen enthalten (z.B. Cable Car, Merlion), Achtung: Die Karte immer beim Ein-+ Aussteigen vor den Automaten halten. Bei Bussen sollte man den Fahrer nach dem Ticketpreis fragen. Bei einer Barzahlung wird kein Rückgeld erstattet. Singapore MRT/LRT Map , Fahrtenplaner SMRT . - Sentosa Island Bus Linien
    Taxis: Es gibt in Singapur etwa 23.000 Taxis, 7 Taxigesellschaften und 29 verschiedene Taxitypen. Am günstigsten und auch am weitest verbreiteten sind die gelben Citycab Taxis und die blauen Comfort Taxis. Es gibt aber z.B.: auch noch SMRT Taxis (weiß), die „Londoner Taxis“ (wie die bekannten Taxis aus London, nur in weiß) - hier können bis zu 5 Erwachsene mitfahren, und „Mercedes Taxis“. Die beiden letzteren sind teurer als die Standardtaxis, bieten dafür mehr Komfort und Platzangebot. Die Taxis sind preisgünstig und nahezu an jeder Straßenecke verfügbar. Zu bestimmten Zeiten (z.B. Nachts, Rushhour) werden Aufschläge berechnet. Um ein Taxi zu bestellen kann man auch eine der gängigen Taxirufnummern wählen, 6-DIAL CAB (6342-5222). Der Anruf wird an ein verfügbares Callcenter eines Taxiunternehmens weitergeleitet. Eine typische Innenstadtfahrt: 8 SGD, Changi Flughafen - Orchard Road: 20 SGD
    Hop On Hop Off Bus: Es gibt verschiedene Anbieter: Citysightseeing hat 2 Routen mit 37 Stopps, BigBus Tours bietet allein 5 verschiedene Routen mit insgesamt 60 Stopps (viele aber doppelt/dreifach), FunVee Hopper bietet 3 Routen. Interessanter Vergleich hier. Außerdem gibt es noch Duck & Hippo. Teilweise arbeiten einige aber auch zusammen (HoHo Bus von Duck&Hippo ist identisch mit Citysightseeing.
    Bootstouren: In Singapur gibt es die sogenannten Bumboats. Es sind kleine Boote/Wassertaxis, die für schnelle Transport- und Flussfahrten eingesetzt werden. Diese Bumboats werden oft mit Augen und Gesichtern bemalt, um angeblich "die drohende Gefahr zu erkennen". Es gibt in Singapure 2 Anbieter: Singapore River Cruise und Singapore River Explorer. Singapore River Cruise als Wassertaxi zwischen Esplanade u. Robertson Quay: 5 SGD, eine 45 Min. Rivercruise (11 Brücken, 3 Quays), 25 SGD. Singapore River Explorer bietet vergleichbares an.
    Fahrrad: Ob man's glaubt oder nicht, Singapur scheint ein Paradies für Radfahrer zu sein (nur mit Fahrrad reinkommen ist schwierig), wenn man diesem Bericht glaubt : Radfahren Singapur. Hier ein paar Verleihstationen: The Bycyclehut, 1 North Bridge Road #B1-57 High Street Centre - Bike Connect , 23 Hoot Kiam Road
    Airport: Singapore Changi International Airport liegt ca. 12 km östlich von Singapur auf einem trocken gelegtem Sumpfgelände. Er gehört zu den größten Flughäfen in Asien und ist ein wichtiges Drehkreuz zwischen Europa, Asien, Südostasien und Australien. So haben viele Reisende hier einen Stopover. Der Flughafen hat 3 Terminals und ist verkehrstechnisch gut angebunden (u.a. durch 2 Autobahnen). zum Flughafen 25-30 Min. SCC mit dem Taxi ca. 30 Min., mit MRT ca. 1:10h (2x umsteigen),
    Offizieller Shuttle Flughafen - Hotel ab 9 SGD/Person (incl. Gepäck), Anbieter WTS Travel
    Maps: - Gardens of the Bay Map - Botanischer Garten - Singapore Cable Car - Sentosa Island Map
    Shopping: das bekannteste Einkaufsviertel Singapurs liegt an der Orchard Road. Hier gibt es Kaufhäuser wie ION Orchards, Tang, Takashima und Robinson, sowie Flagship-Outlets vieler führender internationaler Marken. An der MRT Station Orchard Road (NS22) aussteigen und losshoppen. Der Bereich zieht sich über die MRT Somerset-Station(NS23) bis hin zur MRT Dhoby Ghaut Station (NE6 / NS24 / CC1) über 1.6 Kilometer. Geöffnet: tgl. 10:00 - spät abends. Weitere Infos: hier.
    Weitere Shopping Möglichkeiten: Bugis u. Haji Lane, Singapurs originelles Hipster-Viertel, Marina Bay Sands (Luxusmarken), Little India, sowie Singapures größte Shopping Mall VIVOcity, 1 HarbourFront Walk, mit über 300 Geschäften, Restaurants u. Cafés etc. , direkt daneben das Harbour Front Centre, 1 Maritime Square, eine weitere Shopping Mall auf 3 Etagen, - MRT Station HarbourFront (NE1/CC29). Weitere Infos/Details hier: Shopping Guide Singapore
    Klima: Klimatabelle Singapur


    Essen & Trinken:
    Auch wenn in Singapur die asiatische Küche (Indische, malaysische, chinesische ) überwiegt, so finden sich auch viele internationale Restaurants, sowie die bekannten Fast Food Ketten. Wer es denn braucht, es gibt auch deutsche Restaurants (z.B. Paulaner Brauhaus Singapore), sowie einen Würstelstand.
    Man sollte aber unbedingt auch Singapur's „Hawker Food“ (Street Food) probieren. Man findet sie häufig in den Untergeschossen der Einkaufszentren (z.B. Bugis Shopping Centre), aber auch außerhalb von Malls, wie z.B. das Maxwell Food Centre, 1 Kadayanallur St, Chinatown, (rund 100 Stände unter einem Dach), MRT Telok Ayer (DT18), oder den Lau Pa Sat, Singapur's ältestes Hawker Center, MRT Telok Ayer (DT18) oder Station Downtown (DT17).
    Entlang des Singapore River reiht sich am Boat Quay und ein Stück weiter westlich am Clarke Quay ein Restaurant/Bar aneinander. Wer es eleganter mag (aber auch teurer), sollte einen "Singapur Sling" in der Long Bar des exklusiven Raffles Hotels genießen.
    Hier noch ein paar Bars mit toller Aussicht: Level 33, die welthöchste Microbrewery in 156 m Höhe mit phantastischen Ausblick, Singapurs angesagteste Rooftop Bar, 8 Marina Boulevard #33-01 - Indochine Lounge & Bar, Gardens by the Bay/Supertree Grove - weitere RooftopBars hier

    Nützliche Links:
    Visit Singapur - First Stop Singapur - Singapur Travel Guide - Marina Bay - Gardens by the Bay - Art Science Museum - Chinatown - Orchard Road - Singapur Tourist Pass - Sentosa Island - SEA Aquarium - Sentosa Merlion - Sentosa Boardwalk - Sentosa Essential Fun Guide - Singapore Botanic Garden - Singapore Cable Car - Singapore Flyer - Singapore Zoo - Skyline Luge - Trick Eye Museum - Universal Studios Singapore - Wings of Time - A Spectra Light & Water Show - Sri Mariammam Temple - Buddha Tooth Relic Temple - Thian Hock Keng Temple - Sri Srinivasa Perumal Temple - Sri Veeramakaliamman Temple


    Reiseführer, Guides: - Singapur Guide (dtsch) - Inside Singapur (dtsch) - National Orchid Garden


    Blogs, private Seiten: Faszination Südostasien - Discover Singapore


    Lokale Anbieter: - Marina Bay Sands© - Singapore Stopover (Singapore Airlines) - Monster Day Tours - VivoCity - HarbourFront Centre


    Singapur wird angelaufen von:


    Reiseberichte von Foren-Usern mit Infos u. Fotos :

    • Und hier ein Live-Bericht aus Singapur mit vielen tollen Bildern ...* von Miaminice
    • Reisebericht mit vielen schönen Bildern von Singapur ...* von Cobupu
    • Reisebericht Teil 1: Singapur mit Sound-und Lightshow "Garden Symphony" incl. Video - Teil 2 (u.a. Orchid Garden, Little India, Arab Street, Sentosa), u.Teil 3: Gardens by the Bay ...* von lazyharry

    Tipps & Erfahrungen der Foren-User:

    • In der Seilbahn am Mount Faber kann man ein Dinner in verschiedenen Preisklassen in der privaten Gondel mit Sonnenuntergang genießen, 2 Runden über den Hafen und etwaige Kreuzfahrtschiffe, die dort liegen. Link: Cable Car Sky Dining“ ...* von Claudia R

    Hinweis: Singapur hat eine Reihe strenger Gesetze und Bestimmungen, die man auch als Tourist peinlichst beachten sollte, weil sonst z. T. hohe Strafen drohen.Näheres dazu hier u. hier

    Hinweis:Alle Informationen basieren auf Informationen aus dem Internet, eigenen Erfahrungen oder auf Hinweisen in entsprechenden Foren und wurden auf ihre Aktualität überprüft. Da sich aber die Gegebenheiten mitunter sehr kurzfristig ändern können, kann jedoch hieraus keine Garantie für die Richtigkeit oder Aktualität der Informationen abgeleitet werden. Bei Vorliegen neuer Informationen wird diese Portinfo aktualisiert. Bei Links zu lokalen Anbietern kann keine Garantie für deren Qualität/Service gegeben werden. Stand: 09/18, Letzte Aktualisierung:

    Liebe Grüße Harald


    ~ Die Arche Noah wurde von Laien gebaut, die Titanic von Experten ~
    kfi - Forumstreffen: 2012/Hamburg - 2013/Wien - 2014/Papenburg - 2015/Amsterdam - 2016/Klagenfurt - 2017/Frankfurt - 2018/München- Wir waren dabei
    Follow me on: Instagram | Flickr

    7 Mal editiert, zuletzt von lazyharry ()

  • n der Seilbahn am Mount Faber kann man ein Dinner in verschiedenen Preisklassen in der privaten Gondel mit Sonnenuntergang genießen, 2 Runden über den Hafen und etwaige Kreuzfahrtschiffe, die dort liegen. Link: Cable Car Sky Dining“ ...

    Auf der letzten Reise mit der Artania vor Corona konnten wir am 20.02.2020 dies schöne Erlebnis genießen (danke liebe @Claudia R ! =23= )!
    Es ist sehr empfehlenswert! Und irgendwann wird man ja hoffentlich wieder reisen können.


    Dies habe ich dazu in meinem Reisetagebuch notiert:
    "... Es ist noch Zeit bis zur Skydinigtour, und so beschließen wir, irgendwo etwas zu trinken und uns auszuruhen. Mit der Seilbahn fahren wir zum Mount Faber, genießen die Aussicht und trinken zwei Singapur Sling (Happy Hour! =188= ).
    Um 18 Uhr geht es dann los. Claudia und Horst hatten als Essen das "Seven flavours of Singapore" gebucht.
    Eine Gondel werden mit zwei Sets des Essens und einem Tisch bestückt, leise Loungemusik angestellt, künstliches Kerzenlicht auf den Tisch gestellt, und ab geht es... Es ist einfach wunderbar! Wir schweben in schwindelnder Höhe nach Sentosa, sehen die Artania von oben, genießen die weite Sicht und futtern dabei leckeres asiatisches Essen. Zwei Runden dürfen wir fahren, was ca eine Stunde dauert. Die Sonne geht unter, und es ist sehr romantisch. Wir sind ganz begeistert, und bei der ersten Möglichkeit mit freiem Wifi bedanken wir uns bei Claudia und Horst für diese tolle Tour..."


    Gleich geht es los:


    Seven flavours of Singapore - bunt und lecker!




    Die Artania von oben: